Initiativen für Flüchtlinge

Auf Betreiben der Pädagogischen Hochschule und der Universität Freiburg wurde beim Studierendenwerk Freiburg die Stelle einer regionalen Koordination für das Studium von Geflüchteten geschaffen.

Stelleninhaberin ist Johanna Luther (refugees(atnospam)swfr.de).

Ihre Hauptaufgabe ist es, die bereits von den Hochschulen benannten Ansprechpartner/-innen für Flüchtlinge und weiterer Institutionen, die sich mit dem Themenkomplex Studium von Flüchtlingen befassen, beim Auf- und Ausbau ihrer Expertise zu unterstützen. Sie werden nicht als Berater/-innen für den einzelnen Flüchtling zur Verfügung stehen. 

  • Der Beauftragte für Flüchtlinge der Pädagogischen Hochschule Freiburg ist Prof. Dr. Albert Scherr (scherr(atnospam)ph-freiburg.de).
  • Zuständig für Flüchtlinge, die an der Pädagogischen Hochschule studieren wollen bzw. an Veranstaltungen teilnehmen wollen (Immatrikulation, Gasthörer/-innen) ist Johannes Lebfromm (lebfromm(atnospam)ph-freiburg.de).

Infobriefe

Gebühren

Sofern eine Zulassung als Gasthörer/-in in Betracht kommt, ist b.a.W. eine Einzelfallentscheidung über die Stundung oder Niederschlagung der Gebühren zu treffen (Rektorat). Bzgl. der Verfassten Studierendenschaft müssten die Studierenden dort selbst eine Einzelfallentscheidung treffen und uns das Ergebnis mitteilen.

Bibliothek

Flüchtlinge werden genauso behandelt, wie die in der Bibliotheksgebührenordnung unter § 2, Absatz 3 e aufgeführte Gruppe der Empfänger/-innen von Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II. Sie müssen einmalig 5,00 Euro bezahlen.

Kontaktstudium

Prof. Dr. Gabriele Kniffka (gabriele.kniffka(atnospam)ph-freiburg.de ,Institut für deutsche Sprache und Literatur) bereitet derzeit ein Kontaktstudium „Deutsch als Zweitsprache vor“, das im SoSe 2016 an den Start gehen wird.

Prof. Dr. Andrea Ohidy (andrea.ohidy(atnospam)ph-freiburg.de, Institut für Erziehungswissenschaft) bereitet ein Kontaktstudium „Produktiver Umgang mit Heterogenität“ vor, das ebenfalls  im SoSe 2016 an den Start gehen wird.

Ehrenamtliches Engagement von Mitgliedern der Hochschule

Prof. Dr. Albert Scherr und Dr. Rebecca Hofmann koordinieren die Aktivitäten.

Die Hochschule ist zudem in die ehrenamtlichen Aktivitäten des Littenweiler Bürgervereins (acht Arbeitsgruppen) an zwei Stellen eingebunden:
Prof. Dr. Gabriele Kniffka leitet die AG Sprache
Prof. Dr. Eva Maria Bitzer (evamaria.bitzer(atnospam)ph-freiburg.de) ist Mitglied in der AG Gesundheit

Das Sozialreferat der Verfassten Studierendenschaft ist seit Jahren in der Hammerschmiedstraße, einer langjährigen Flüchtlingsunterkunft mit ca. 200 Bewohner/-innen, engagiert.