Filmkanon DaF - Spielfilme

Im Jahre 2014 bewilligte die PH Freiburg im Rahmen der internen Forschungsförderung den Projektantrag „Filmbildung im DaF-didaktischen Handlungsfeld: Entwicklung eines Filmkanons für den DaF-Unterricht im Auslandsschulwesen (GER-Niveau B1-C1)“. Das Projekt wurde vom 01.04.2014 bis zum 31.10.2015 in Zusammenarbeit mit der ZfA durchgeführt. An der Entwicklung des Filmkanons nahmen 30 Experten und Expertinnen im Bereich der Film- und DaF-Didaktik aus Deutschland und zwölf weiteren Ländern teil.

Zielgruppe: DaF-Schüler/-innen der Sekundarstufe im Auslands­schulwesen; DaF-Niveau GER B1-C1.

12 Spielfilme wurden für den DaF-Filmkanon ausgewählt. Demnächst sollen zu allen Filmen aus dem Spielfilmkanon DaF methodisch-didaktische Filmhefte entstehen.

˗          Almanya – Willkommen in Deutschland. Regie: Yasemin Samdereli; DE 2011, FSK: ab 6.

˗          Schwarzfahrer. Regie: Pepe Danquart; DE 1992, FSK: 0/O.A.

˗          Good Bye, Lenin! Regie: Wolfgang Becker; DE 2003, FSK: ab 6.

˗          Lola rennt. Regie: Tom Tykwer; DE 1998, FSK: ab 12.

˗          Sophie Scholl – Die letzten Tage. Regie: Marc Rothemund; DE 2005, FSK: ab 12.

˗          Kaddisch für einen Freund. Regie: Leo Khasin; DE 2012, FSK: ab 12.

˗          Jenseits der Stille. Regie: Caroline Link; DE 1996, FSK: ab 6.

˗          Die Welle. Regie: Dennis Gansel; DE 2008. FSK: ab 12.

˗          Ich war neunzehn. Regie: Konrad Wolf; DDR 1968, FSK: ab 12.

˗          Meer is nich. Regie: Hagen Keller; DE 2007, FSK: o.A.

˗          Das Leben der Anderen. Regie: Florian Henckel von Donnersmarck; DE 2006, FSK: ab 12.

˗          Solo Sunny. Regie: Konrad Wolf; DDR 1980, FSK: ab 12.

 

VOLLSTÄNDIGE  PROJEKTDOKUMENTATION