Inhalt des Faches Sprecherziehung

Mit der Absicht, Lehrer/in zu werden, haben Sie sich für einen klassischen Sprechberuf entschieden. Bei Ihrer künftigen Tätigkeit als Lehrer/in finden Sie sich permanent in Sprechsituationen, sei es beim Lehrvortrag vor der Klasse, beim Unterrichtsgespräch, im Beratungsgespräch mit Schüler/innen und Eltern, beim Elternabend oder im Kollegium. Diese Tatsache erfordert ein zuhörer- und themenangemessenes Sprechen. Das gelingt leichter, wenn man die Eigenheiten seiner Sprechweise kennt und den Ausdruck – je nach Situation – bewusst wählt.

Das Fach Sprecherziehung möchte Sie auf die sprecherischen Anforderungen in Ihrem angestrebten Beruf vorbereiten.

Diese Inhalte können kaum allgemein besprochen werden, sondern erfordern den direkten Bezug zum konkreten Sprecher/zur einzelnen Sprecherin. Somit geht es vielmehr um SIE als um „DAS Sprechen“. Dies wiederum bringt andere Methoden und Arbeitsweisen mit sich, als Sie sie aus dem übrigen Studium kennen: Wir arbeiten praxis- und personenbezogen und haben dabei das Anliegen, Sie als Sprecher- (und zukünftige Lehrer-) Persönlichkeit zu stärken.

Da die beschriebenen Inhalte nicht nur Lehrer/innen bestimmter Fächer betreffen, steht SPRECH-PRAXIS auf dem Pflichtstundenplan aller Studierenden.

Sprechpraxis

In einer Sprechpraxis-Veranstaltung erfahren Sie

  • wie die Stimme funktioniert

  • welcher Zusammenhang zwischen Körperhaltung, Atmung und Stimme besteht

  • wie Sie mit Ihrer Stimme ökonomisch und schonend umgehen können

  • wie Sie zu einer deutlicheren (gegebenenfalls auch dialektfreien) Artikulation kommen

  • und – nicht zuletzt – wie Sie beim Sprechen auf andere wirken und inwiefern Ihr Sprechen die Zuhörer/innen erreicht und die Vermittlung der Inhalte unterstützt.

    Darüberhinaus erfahren Sie je nach Themenschwerpunkt der Veranstaltung auch etwas über Diskutieren, Debattieren, Referieren, Erzählen, Vorlesen, Argumentieren, Rezitieren, szenisches Spiel...

Einzel- und Kleingruppenunterricht

 

Wenn Sie sich eingehender mit Ihrer Stimme oder Ihrem Sprechen beschäftigen wollen, beraten wir Sie gerne. Ihre konkreten Anliegen stehen im Mittelpunkt und können durch entsprechende Übungen in Form von Einzel- oder Kleingruppenunterricht bearbeitet werden.  Dieses Angebot kann aus Ihrem eigenen Interesse oder auf Empfehlung der Dozierenden oder Praktikumsmentoren wahrgenommen werden. So können Sie Ihre stimmliche und sprecherische Kompetenz in Vorbereitung auf den Schuldienst professionalisieren.

Diese Angebote ersetzen keinen Leistungsnachweis für Pflichtveranstaltungen. Für den Einzelunterricht ist eine persönliche Anmeldung bei dem/r jeweiligen Dozent/in erforderlich. Eine Email genügt als Anmeldung. (Emailadressen siehe Lehrende)

Nach oben