Studiengänge

Erwachsenenbildung/Weiterbildung kann in folgenden Studiengängen studiert werden:

Bachelor Erziehungswissenschaft

Der Bachelor Erziehungswissenschaft bereitet auf Berufsfelder der Erwachsenenbildung, Weiterbildung und der Sozialpädagogik vor. Sie studieren in 6 Semestern hauptsächlich Inhalte aus der Erziehungswissenschaft, der Soziologie und der Psychologie. Das 5. Semester ist ein Praxissemester. Nähere Informationen hier.

Master Erziehungswissenschaft

Der Masterstudiengang in Erziehungswissenschaft bietet zwei Studienrichtungen: Erwachsenenbildung/ Weiterbildung und Sozialpädagogik. Er dauert vier Semester, wobei Sie im vierten Semester hauptsächlich ihrer Masterarbeit schreiben. Infos hier.

Kontaktstudium Erwachsenenbildung

Das Kontaktstudium richtet sich an alle, die hauptberuflich, nebenberuflich oder ehrenamtlich Lernprozesse von Erwachsenen unterstützen oder in der außerschulischen Jugendbildung tätig sind - sei es in Volkshochschulen oder Bildungsstätten, in Betrieben, in der außerbetrieblichen beruflichen Weiterbildung, bei Verbänden, Freiwilligendiensten oder im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements. Studierende lernen, Bildungsangebote zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Sie erfahren, was wir über das Lernen Erwachsener wissen. Sie lernen, die Gruppe der Lernenden aktiv zu nutzen. Dadurch entlasten sie sich selbst und unterstützen die Lernenden, selbstständig weiter zu lernen. In einem Wahlstudium können die Studierenden eigene Prioritäten setzen, beispielsweise im Bereich Weiterbildungsmanagement oder in der Gesprächsführung.

Das Kontaktstudium bietet die Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung an. Leiter: Prof. Dr. Thomas Fuhr. Weitere Infos hier.

Mailingliste Erwachsenenbildung

Wir haben eine Mailingliste für alle Studierenden der Erwachsenenbildung und Alumnis (inkl. früherer Diplomstudiengang) eingerichtet. Über diese Liste versenden wir z.B. Angebote für Praktikumsplätze, Hinweise auf interessante Veranstaltungen oder Stellenangebote.

Bitte tragen Sie sich hier in die Liste ein. Benutzen Sie eine Mailadresse, die noch längere Zeit gültig ist - ggfs. nicht ihre PH-Adresse, sondern eine private Adresse. Den Link können Sie auch benutzen, um sich wieder auszutragen.

Wenn Sie Ihre Mailadresse ändern, so denken Sie daran, sich mit der neuen Adresse neu einzutragen, sonst gehen Sie uns verloren!

Sie können diese Liste auch selbst nutzen: Schreiben Sie Praktikumsplätze aus, geben Sie Hinweise auf interessante Projekte, suchen sie Unterstützung - schreiben Sie ihre Mail an: erwachsenenbildung-fr(atnospam)ph-freiburg.de

Über die Liste hat bisher noch niemand Spammails erhalten. Wenn doch, so senden Sie eine Mail an: fuhr[at]ph-freiburg.de