Die DRUCKWERKSTATT

Die DRUCKWERKSTATT wird kooperativ vom Institut der deutschen Sprache und Literatur und von der Pädagogischen Werkstatt der Pädagogischen Hochschule getragen. Sie dient der Ausbildung und Tätigkeit auf dem Gebiet des Schuldruckens.

Die DRUCKWERKSTATT bietet zudem die Möglichkeit, selbst einmal auszuprobieren, Buchstabe für Buchstabe zu setzen, um hinterher einen eigenen Text in den Händen zu halten und einen völlig neuen Zugang zu unserer Sprache zu finden. Auf diesem Weg kann man neue Möglichkeiten eines handlungsorientierten Schriftspracherwerbs kennenlernen.

Die DRUCKWERKSTATT ermöglicht es außerdem, eigene Geschichten, Lesematerialien, Gedichtsammlungen, Visitenkarten, Plakate, Einladungen und diverse Karten zu drucken und zu gestalten.

Das Drucken lässt das Schreiben- und Lesenlernen zu einem Teil des Schullebens werden. Man kann es nicht nur sprachlich (beispielsweise beim Schriftspracherwerb), sondern auch künstlerisch bei Schülerinnen und Schülern einsetzen. Die praktische Umsetzung in der Schule könnte von Angeboten bei Projekttagen, über eine AG bis hin zu einem regelmäßigen Einsatz im Unterricht reichen.

 

 

Aktuelle Workshops 

Über aktuelle Workshops informiert der Newsletter des Instituts für deutsche Sprache und Literatur.