Extern finanzierte Stipendien zur Finanzierung von Promotion und Habilitation

Es gibt eine Vielzahl von Stiftungen, Forschungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen, die Stipendien für eine Promotion oder Habilitation vergeben. Hier sind oft das Thema und die Verortung der Arbeit und/oder die individuellen Voraussetzungen der Bewerber/innen von entscheidender Bedeutung für den Erfolg eines Stipendienantrags. Für Angehörige unserer Hochschule besteht die Möglichkeit, dass wir Sie bei der Suche nach einer Fördermöglichkeit für ein konkretes Vorhaben unterstützen. Beispielsweise haben wir Zugriff auf die Datenbank der "Servicestelle für Elektronische ForschungsförderInformationen" ( http://www.elfi.info/index.php ) und können mit Ihnen nach passenden Stipendiums-Ausschreibungen recherchieren und Sie bei der Antragsstellung beraten.
Bitte wenden Sie sich bei Bedarf per Mail an forschung(atnospam)ph-freiburg.de

Weitere Stipendien-Datenbanken siehe unten.

Aktuelle Ausschreibung:

Post-Doc Freigeist-Fellowship Volkswagenstiftung

Die fachoffenen Freigeist-Fellowships der Volkswagenstiftung  richtet sich an 10-15 außergewöhnliche Nachwuchswissenschaftler/innen (Post-Docs) aller wissenschaftlichen Disziplinen. Die Fellowships sind auf mind. fünf Jahre angelegt und bieten Freiraum, um das eigene Forschungsprofil zu entwickeln (in der Regel als Nachwuchsgruppenleitung nach TV-L 14). Der Stichtag zur Bewerbung ist der 10. Oktober 2019. Bewerbungen in der Endphase der Promotion sind möglich. Nähere Informationen finden Sie auf https://www.volkswagenstiftung.de/nc/foerderung/personenundstrukturen/freigeist-fellowships.html

Wiederkehrende Ausschreibungen:

Fulbright Doktorandenprogramm

Gefördert werden vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte deutscher Nachwuchswissenschaftler/innen, die im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen.

Das zu fördernde Forschungsvorhaben trägt zur Stärkung der Wissenschaftsbeziehungen zwischen amerikanischen und deutschen Hochschulen bei.

Die Stipendien richten sich an junge Nachwuchswissenschaftler/innen aller Fachbereiche (außer Medizin), die zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung am Beginn ihrer Promotion stehen und immatrikuliert sind. Nach Abschluss des Stipendienaufenthalts führen sie die Promotion an ihrer Heimathochschule zu Ende. Die Förderung umfasst u.a. die Flugkosten sowie eine monatliche Pauschale von 1.600 EUR. Bewerbungen sind jeweils zum 01.10. oder 01.04. eines Jahres möglich. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.fulbright.de/programs-for-germans/nachwuchswissenschaftler-innen-und-hochschullehrer-innen/doktorandenprogramm

Margarete von Wrangell Habilitationsstipendium für Frauen
Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat das Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm für Frauen bislang 16 Mal ausgeschrieben. Die letzte Antragsfrist lief bis zum 31. Juli 2018. Eine neue Antragsrunde ist noch nicht veröffentlicht. Eine Kontaktaufnahmen mit der Institutsleitung bzw. der Hochschulleitung vor der Anstragstellung ist erforderlich, da im Rahmen der Förderung eine Gegenfinanzierung benötigt wird.  http://www.margarete-von-wrangell.de

Baden-Württemberg-Stipendium zum internationalen Austausch
Das Baden-Württemberg-Stipendium (BW-Stipendium) für Studierende (auch Promotionsstudierende) hat das Ziel, den internationalen Austausch von hoch qualifizierten deutschen und ausländischen Studierenden zu fördern. Es werden gute bis sehr gute Bewerber gefördert, die durch einen Studien-/Forschungsaufenthalt im Ausland ihre fachliche und interkulturelle Kompetenz erweitern wollen. Die Bewerbungen müssen in der Regel zum 1. März für das im Herbst beginnende Förderjahr im Akademischen Auslandsamt eingehen. Informationen und Unterlagen sind beim Akademischen Auslandsamt und über http://www.bw-stipendium.de/ erhältlich.
https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen/

Das Emmy Noether-Programm
Das Emmy Noether-Programm ermöglich Postdocs mit in der Regel zwei bis vier Jahren Forschungserfahrung (auch international) eine in der Regel fünfjährige Förderung. Während dieser Zeit erlangen die Postdocs durch die Leitung einer eigenen Nachwuchsgruppe die Befähigung zum Hochschullehrer. Nähere Informationen dazu finden Sie unter http://www.dfg.de/foerderung/programme/einzelfoerderung/emmy_noether/index.html

Das Humboldt-Forschungsstipendium
Die Humboldt-Stiftung vergibt Forschungsstipendien für Postdocs und erfahrene Wissenschaftler aus dem Ausland, um ein selbst gewähltes, langfristiges Forschungsvorhaben (6-24 Monate) in Kooperation mit einer deutschen Forschungseinrichtung durchzuführen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter http://www.humboldt-foundation.de/web/humboldt-stipendium-postdoc.html

VolkswagenStiftung
Die VolkswagenStiftung fördert Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre. Sie ermöglicht Forschungsvorhaben in zukunftsträchtigen Gebieten und hilft wissenschaftlichen Institutionen bei der Verbesserung der strukturellen Voraussetzungen für ihre Arbeit. Besondere Aufmerksamkeit widmet sie dem wissenschaftlichen Nachwuchs sowie der Zusammenarbeit von Forschern über disziplinäre und staatliche Grenzen hinweg. Weitere Informationen zur Förderung durch die VolkswagenStiftung finden Sie unter
https://www.volkswagenstiftung.de/foerderung.html

Stipendien-Datenbanken

Neben der ELFI-Datenbank gibt es noch weitere Datenbanken, in denen Sie nach Förderprogrammen, Stipendien und Preisen recherchieren können:

Frauenspezifische Förderung
Weitere Informationen zu Stipendien und Fördermöglichkeiten für Frauen erhalten Sie bei der Stabstelle Gleichstellung



 

Fulbright-Stipendium, Stichtag 01.10.2019

Postdoctoral Freigeist-Fellowships der Volkswagenstiftung, Stichtag 10.10.2019

Baden-Württemberg-Stipendium

Margarete von Wrangell Stipendium

Emmy Noether-Programm

Humboldt-Forschungsstipendium