Neue Bücher 2015

Lernchance: Vorlesen

Vorlesen lehren, lernen und begleiten in der Schule
Gerd Bräuer, Franziska Trischler (Hrsg.)

Vorlesen stellt einen bislang viel zu wenig beachteten Baustein der Leseförderung dar. Aktuelle Untersuchungen belegen die herausragende Wirkung des Vorlesens auf die Lesekompetenz. Das vorliegende Buch zeigt, wie sich Vorlesen innerhalb und außerhalb des Schulunterrichts sinnvoll einbinden lässt: Vorlesen als Event, Vorlesen als Methode zur Wissensvermittlung im Fach, Vorlesen als Grundlage für die Erarbeitung von Textinszenierungen, Vorlesen als Gestaltungsmöglichkeit von peerbasiertem Lernen.
Die Beiträge geben Anregungen zur Vor- und Nachbereitung einer Vorlesesituation, aber auch zur sprecherischen und stimmlichen Umsetzung des lauten Vorlesens. Praktische Übungen und Arbeitsaufträge runden das Angebot ab und machen den Band zu einem vielseitigen Vorlese-Kompendium zu diesem wichtigen Aspekt der Leseförderung

364 Seiten, 2015, 26.- €
Fillibach bei Klett

Governing Educational Spaces

Knowledge, Teaching and Learning in Transition
Hans-Georg Kotthoff, Eleftherios Klerides (Eds.)

The governance of education in many countries and regions of the world is currently in transition, challenging histories, remaking subjectivities and shaping possible futures. This book provides an up to date analysis and discussion of the cutting edge theme of educational governance from an international comparative perspective.
The volume explores the landscape of ‘educational governance’ in its broadest sense; considering new forms of steering, leadership and management, assessment and evaluation, teaching and learning, knowledge creation and the realities and possibilities for different forms of political engagement. The way spatial dynamics of education are explored in institutional settings such as schools and universities and via professional groupings such as teachers, administrators and leaders.

227 Seiten, 2015, 59.60 €
Sense Publishers

Bildungssysteme und neue Steuerung: Governanceanalytische Perspektiven

Herausgeber: Hans-Georg Kotthoff, Anatoli Rakhkochkine

In den deutschsprachigen Bildungssystemen ist in den letzten 20 Jahren
die traditionelle, inputorientierte Steuerung der Schulsysteme in
Frage gestellt und sukzessive durch ein evidenzbasiertes schulisches
Steuerungssystem abgelöst worden. Die spätestens seit 2000 zu
beobachtende Etablierung neuer Steuerungsinstrumente und deren Wirkung
auf unterschiedliche Akteure im Schulsystem ist in den letzten Jahren
intensiv untersucht worden. Die Beiträge des vorliegenden Buches
analysieren die Effekte einer evidenzbasierten Steuerung auf
unterschiedlichen Ebenen des Schulsystems sowie in verschiedenen
Schulsystemen und stellen methodologische Überlegungen zur Reichweite
und zum Ertrag der Educational Governance Perspektive an.

130 Seiten, 2015, 19.90 €
Böhlau Verlag

Keine Angst vor Inhalten!

Herausgeber/innen: Sabine Pemsel-Maier/Mirjam Schambeck

Die Stärken der gegenwärtigen Religionspädagogik – ihre Subjektorientierung und ihre Fokussierung  auf die individuellen Konstruktionen von Religiosität - haben dazu geführt, dass die Aufmerksamkeit für die Inhalte der institutionalisierten Religion in den Hintergrund gerückt ist. Dabei zählt die Konturierung und Erschließung von systematischen Inhalten nicht nur zu den klassischen Aufgaben der Religionsdidaktik, sondern wird, etwa von Lehrkräften, umso stärker eingefordert, je mehr  Glaubensinhalte an Plausibilität verlieren.
Der Band hinterfragt, begründet und klärt die Notwendigkeit solcher inhaltlicher Bearbeitung, weist ihr spezifisches Gepräge aus und lotet damit zugleich das vielschichtige Verhältnis von Systematik und Religionspädagogik aus. Die einzelnen Beiträge buchstabieren an ausgewählten Themen – aus der Gottesfrage, der Christologie, der Sakramentenlehre, der Eschatologie  u.a.m., wie solche inhaltliche Konturierung jeweils geschehen kann, mit welchen Schwierigkeiten sie sich konfrontiert sieht und welche Chancen sie eröffnet.

Das Buch richtet sich an Lehrkräfte, Lehramtsstudierende und –dozierende, aber auch an Verantwortliche in Katechese und Erwachsenenbildung.

392 S., 2015, 29 €
Freiburg: Herder Verlag, ISBN 978-3-451-32972-2

Weibliche Genitalbeschneidung im Kontext von Migration

Autorin: Isabelle Ihring

Weibliche Genitalbeschneidung ist ein Phänomen, das aus verschiedenen Perspektiven betrachtet unterschiedliche Reaktionen hervorruft. Wie erleben betroffene Frauen mit somalischer Herkunft die Praktik im Kontext von Migration? Und welchen Blick haben Fachkräfte der Sozialen Arbeit und migrierte somalische Männer auf weibliche Genitalbeschneidungen? Insgesamt wird deutlich, dass die Perspektive betroffener Frauen und Männer in der Sozialen Arbeit in Zukunft deutlich mehr berücksichtigt werden muss.

189 Seiten, 2015, 26.90 €
Budrich UniPress

Visualisierungskompetenz in didaktischen Kontexten

Eine Einführung
Autoren: Markus Antonius Wirtz, Sammy Wafi

Die Autoren klären die Bedeutung von Visualisierungskompetenz von Lehrenden und Lernenden für Lernprozesse in (multi-)medialen Lernumwelten sowie multimedial geprägten Lebens- und Arbeitswelten. In vorliegenden „Essential“ ordnen sie Visualisierungskompetenz unter Einbeziehung des internationalen Diskurses zu Visual Literacy theoriebasiert ein. Dies schafft die Basis für die (Weiter-)Entwicklung empirisch validierter Modelle, didaktischer Materialien und Lehr-/Lernstrategien zur gezielten Förderung von Visualisierungskompetenz. Der enge Zusammenhang zur Kompetenzorientierung und Evidenzbasierung des deutschen Bildungssystems sowie Konsequenzen für didaktische Lehr- und Lernumgebungen werden verdeutlicht.

40 Seiten, 2015, 10.27 €
Springer VS

Handbuch Interkulturelle Schulentwicklung

Herausgeber: Alfred Holzbrecher, Ulf Over

Interkulturelle Kompetenz, Globalisierung, Diversity – Schlagworte, die längst Einzug in den wissenschaftlichen Diskurs gehalten haben. Allein der Transfer in die schulische Praxis scheint noch ganz am Anfang zu stehen. Das vorliegende Buch möchte dazu beitragen, interkulturelle Prozesse in die Schulentwicklung zu tragen. Neben Grundfragen bietet es auch umfassende Informationen zu Kommunikation, Unterstützung, Vernetzung, Lernaufgaben und Lehrerbildung in der interkulturellen Schulbildung. Ein Handbuch, das Grundlagen vermittelt, aber auch vielfältige didaktisch-methodische Anregungen bietet.

383 Seiten, 2015, 39.95 €
Beltz Verlag