9. Schreib-Peer-Tutor*innen-Konferenz (23.-25.9.2016)

©istockphoto.com
 

Tatsächliche Beratungsbedarfe gemeinsam ermitteln:
Mit Ratsuchenden, Lehrenden und Service-Einrichtungen der Bildungsinstitution kommunizieren

Nach den Tagungen in Frankfurt/Oder (2008), Bielefeld (2009), Hildesheim (2010), Göttingen (2011), Jena (2012), Bochum (2013), Frankfurt/Main (2014) und Hamburg (2015) fand die Tagung 2016 mit 110 Teilnehmenden am Schreibzentrum der Pädagogischen Hochschule Freiburg statt. Das Freiburger Schreibzentrum wurde 2001 als erste Einrichtung dieser Art in der europäischen LehrerInnen-Ausbildung gegründet und hat seitdem auf vielfältige Weise versucht, zur Anleitung und Begleitung von Schreibenden an der Hochschule und in der Stadt Freiburg bzw. in den durch die Ausbildung an der PH angezielten Berufsfeldern Bildung und Soziale Arbeit wirkungsvoll beizutragen.

Dabei wurde deutlich, dass der Anleitungs- und Beratungsbedarf der Schreibenden nicht derselbe bleibt, sondern sich im Kontext der sich ständig verändernden Schreibkulturen in Schule, Studium, Beruf und Freizeit immer wieder verschiebt. Wie diese dynamischen Beratungsbedarfe kontinuierlich ermittelt werden und wie auf sie in der Schreibberatung und im Schreibzentrum flexibel reagiert werden kann, das wollen wir zum Gegenstand dieser Tagung machen.
Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an alle, die teilgenommen haben! Unten findet ihr ein paar Impressionen und Ergebnisse.

Impressionen und Ergebnisse

Das Tagungsprogramm als tabellarische Übersicht kann hier heruntergeladen werden. Die Abstracts können hier heruntergeladen werden. Das Tagungsposter könnt ihr euch hier herunterladen.