Veröffentlichungen der Schriftenreihe

Zeitung machen – Zeitung lesen. Journalismus und Didaktik im Gespräch

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 20
Herausgeber: Hans-Werner Huneke, Andreas Lutz, Thomas Hauser

Didaktiker/innen und Pädagog/innen interessiert: Wie erwerben Kinder und Jugendliche die spezifischen Kompetenzen, um selbständig und selbstgesteuert Zeitung zu lesen? Wie finden sie also zur Zeitung und was lernen sie, wenn sie ihr begegnen?
Journalist/innen interessiert: Wie muss die Zeitung gestaltet sein, um für ihre Leserinnen und Leser attraktiv und nützlich zu sein? Wie können insbesondere Kinder nachhaltig zum Zeitungslesen motiviert werden? Wie findet und bindet die Zeitung also ihre Leserinnen und Leser?
Solche Fragen fordern zum Gespräch zwischen Journalist/innen und Didaktiker/innen auf. Im vorliegenden Buch sind diese Gespräche gesammelt. Sie gehen auf eine Ringvorlesung zurück, die die Badische Zeitung und die Pädagogische Hochschule Freiburg im Jahr 2007 gemeinsam veranstaltet haben.

175 Seiten, 2008, 22.- €
Rombach Verlag

Hörer/innen-Exemplare sind, so lange der Vorrat reicht, im Institut für Deutsche Sprache zum Preis von 15.- € erhältlich.

„Wahrheit, Sittlichkeit und Freiheit“ Schillers Aktualität in Schule und Hochschule

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 19
Herausgeber: Holger Rudloff

Worin besteht Schillers Aktualität in der Schule, im Deutschunterricht, in der Hochschule und im Studium? Diesen Fragen geht die vorliegende Dokumentation einer Ringvorlesung nach. Die Autoren und Autorinnen untersuchen einige Bedingungen schulischen und akademischen Umgang mit Schillers Werk. Sie stoßen dabei auf den komplexen Wirkungskreis Schillers. Schließlich sind von Schiller nicht nur seine Dichtungen überliefert: er ist Historiker, Kulturphilosoph, Professor für Geschichte und vieles mehr. Die vorliegenden Beiträge verstehen sich deshalb als Anregungen, Lernprozesse in Schule und Hochschule zu initiieren.
143 S., 2006, 17.90 €
Centaurus Verlag

i too sing america – Perspektiven auf Amerika

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 18
Festschrift für Peter Günther
Herausgeber/in: Maria Schocker-von Ditfurth und Engelbert Thaler

Der Mythos von Amerika als Land der unbegrenzten Möglichkeiten wird in diesem Sammelband genauer unter die Lupe genommen. Dem kritischen Blick der Öffentlichkeit müssen die Vereinigten Staaten standhalten und immer wieder beweisen, dass sie für Demokratie, Gerechtigkeit und Individualität stehen. In Gedichten, Geschichten und Bildern stellen Lehrende der Pädagogischen Hochschule ihre Sicht auf die USA vor und nehmen damit gleichzeitig Abschied von ihrem Kollegen Peter Günther, dem diese Festschrift gewidmet ist.
119 S., 2005, 10 €
Meisterdruck Verlag
Das Buch kann über das Sekretariat des Faches Englisch bezogen werden.

Studieren und Forschen. Qualitative Methoden in der LehrerInnenbildung

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 17
Herausgeber: Arbeitskreis Interpretationswerkstatt PH Freiburg

Diese Beiträge aus unterschiedlichen Bereichen der Lehrerbildung und Didaktik geben Einblick in qualitative Forschungsmethoden und methodologische Überlegungen. Durch Austausch und Kooperation schlagen die Autoren und Autorinnen neue Denkrichtungen ein, entwickeln perspektivenreiche Lesarten, überprüfen Hypothesen und sichern so die Qualität im Forschungsprozess. Der beschrittene Weg schlägt dabei neue Richtungen nicht nur für die Diskussion und Weiterentwicklung der Lehrerbildung, sondern auch für die qualitative Sozialforschung ein.
231 S., 2004, 20.50€
Centaurus Verlag

Lesen, Schreiben und Kommunizieren im Internet. Theorie und Praxis teilvirtueller Hochschullehre

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 16
Autoren: Berthold Metz, Joachim Pfeiffer, Michael Staiger, Adalbert Wichert

In einem Forschungsprojekt des Förderprogramms Virtuelle Hochschule Baden-Württemberg wurden Konzeptionen für teilvirtuelle Seminare entwickelt, erprobt und evaluiert.
Wie lassen sich „neue“Medien effektiv in die Lehrpraxis einsetzen? Der vorliegende Band gibt praktische Hilfestellungen in Form eines Leitfadens der didaktische Überlegungen und methodische Verfahren einbezieht. Weiter werden terminologische Fragestellungen behandelt und zur medientheoretischen und mediendidaktischen Reflexion angeregt.
239 S., 2004, 22.50 €
Centaurus Verlag

 

 

Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht – Konzepte, Forschungsfelder, Methoden

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 15
Herausgeber: Hans-Werner Kuhn

Unter der Klammer des „Demokratie-Lernens“ in der Grundschule werden mehrperspektivische, kreative und handlungsorientierte Elemente einer Didaktik des sozialwissenschaftlichen Sachunterrichts entwickelt. Das breite Spektrum des Readers reicht von Partizipationsangeboten über die Gewaltproblematik und die Geschlechterfrage bis hin zu selbstbestimmten Methodenvorschlägen. Die Beiträge dieses Bandes dokumentieren eine Neubelebung der Diskussion um politisches und soziales Lernen in der Grundschule, verweisen aber auch zugleich auf Forschungsdefizite und ungenutzte Lernpotenziale.
306 S., 2003

Zwischen Kreativität, Konstruktion und Emotion. Der etwas andere Fremdsprachenunterricht ehre (Kopie 1)

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 14
Herausgeber: Oliver Mentz, Olaf Kühn

Lernende brauchen einen vielseitigen Unterricht, in dem sie handlungsorientiert arbeiten können. Kreativität ist dabei der zentrale Oberbegriff. Weiter ist der etwas andere Fremdsprachenunterricht geprägt von einem Miteinander von Tradition und Innovation, von Konstruktion und Emotion.
240 S., 2002

 

 

Realschule und Schulentwicklung

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 13
Herausgeber: Konrad Fees

Die Realschule ist unbeirrt von den großen schulpolitischen Auseinandersetzungen der letzten Jahrzehnte ihren Weg gegangen. Sie gilt als Glücksfall und vorzeigbares Beispiel für eine gelungene bildungspolitische Modernisierung. In diesem Band wird in grundlegender Weise die Besonderheit des Mittleren Bildungsweges herausgestellt. Das sich wandelnde Erscheinungsbild der Realschule wird in den Kontext der aktuellen Schulentwicklung gestellt und es werden Perspektiven für eine Fortentwicklung dieser erfolgreichen Schulart aufgezeigt.
200 S., 12 Abb., 2000

Gegenwart verändern – Zukunft gestalten

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 12
Herausgeber: Günter Brinkmann

Schulen und Hochschulen sind heute in besonderer Weise zur Qualitätsentwicklung aufgerufen. Dies wird im internationalen Bereich seit mehr als zehn Jahren im Zusammenhang mit der Debatte um Evaluation von Schulen und Hochschulen diskutiert. Die Autoren dieses Bandes plädieren dafür, das Ziel der Effizienzsteigerung durch Initiativen, die von Betroffenen selbst ausgehen, anzustreben.
160 S., 10 Abb., 2000

Aufklärung – Projekt der Vernunft

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 11
Herausgeber: Jürgen Jahnke

Diese Aufsatzsammlung zum 18. Jahrhundert unternimmt eine interdisziplinäre Annäherung an die Epoche der Aufklärung. Neben Beiträgen zur Theologie, Sprache und Literatur, Musik werden die Spätaufklärung in Freiburg sowie anhand der heutigen Kritik eines universellen Vernunft- Konzepts Konsequenzen für einen tragfähigen Bildungsbegriff erörtert.
168 S., 24 Abb., 1998

Neurodidaktik. Theoretische und praktische Beiträge

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 10
Herausgeber: Gerhard Preiß

Ergebnisse eines Symposions zu theoretischen und praktischen Aspekten der Neurodidaktik, die unter der Leitlinie der Menschenwürde dem Zusammenhang zwischen den neurobiologischen Bedingungen der Menschen und seiner Lernfähigkeit nechgeht.
212 S., 30 Fotos, 15 sonstige Abb., 1997

Die kriminalitätsvermindernde Perspektive der Menschheitswerte

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 9
Franz Filser

Aufweise des Kriminalitätsproblems als Weltproblem. Es wird die geschichts- und kultursoziologisch begründete These untersucht, dass die Kriminalitätsraten verschiedener Zeiten und der einzelnen Länder mit der ethischen Progression, den Menschheitswerten, korrelieren. Von hier aus kann sich progressive Kriminalsoziologie enfalten.
195 S., 1995

Interkulturelles Verstehen und Handeln

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 8
Herausgeber: Norbert Boteram

Beiträge zu „Interkulturellem Verstehen“ insbesondere in Europa, Schicksalen von Menschen, die neue Aufgaben an Einheimisch stellen und Methoden der Annäherung an fremde Kulturen.
360 S., 6 Abb., 1993

Wandel im Jargon des Nationalsozialismus

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 7
Antonius Wolf

Die vorliegende Analyse der ideologischen Sprache in einer Fachzeitschrift für Sonderschullehrer (1934 – 1944) untersucht neben den typischen Eigenarten der Sprache des Nationalsozialismus Fragen nach Inhalten, Zielen und sprachlichem Wandel im Laufe der 11 Jahrgänge der Zeitschrift. Besondere Bedeutung kommt der Untersuchung zu beim Vergleich mit aktuellen rechtsextremen Presseerzeugnissen, die erschreckende Ähnlichkeiten des Jargons aufweisen.
196 S., 4 Abb., 36 Diagramme, 1992

Das Volkslied in Schule und Öffentlichkeit

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 6
Marianne Klemm

Angesichts seiner Funktionsbreite verdient das Volkslied eine Beachtung, die ihm über viele Jahre – besonders im pädagogischen Umfeld – versagt geblieben ist. Die Gründe werden exemplarisch an zwei öffentlichen Institutionen, Schule und Rundfunk in Baden-Württemberg, zusammengetragen. Der zeitliche Rahmen umfasst ca. 40 Jahre Bildungs- und Mediengeschichte im spannungsreichen Wechsel zwischen Phasen des Neubeginns in der Nachkriegszeit, der Konsolidierung, der Verunsicherung, aber auch der Rezession. Ein Anhang bietet hierzu eine Fülle authentischen Materials.
288 S., 1991

Texte zur neueren Kunst

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 5
Peter Staechelin

Der Band vereinigt Texte zur neueren Kunst, die zwischen 1977 und 1989 entstanden sind. Die vorliegenden Bearbeitungen von Vortrags- oder Redetexten beziehen sich auf die Kunst des 20. Jahrhunderts und Künstler von überregionaler Bedeutung, mehrheitlich aus dem Bereich der konstruktiven Kunst.
124 S., 20 Abb., 1990

Gustav Siewerth zum Gedächtnis

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 4
Herausgeber: Wolfgang Behler

Das Gustav- Siewerth- Archiv der Pädagogischen Hochschule Freiburg legt mit diesem Band die Ergebnisse eines Symposions zur Würdigung der wissenschaftlichen Arbeien des Gründungsrektors der Pädagogischen Hochschule vor.
132 S., 1989

Lehrerbildung und Erziehungswissenschaften. 25 Jahre Pädagogische Hochschule Freiburg

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 3
Redaktion: Wolfgang Hug

Anlässlich des 25jährigen Bestehens der Pädagogischen Hochschule Freiburg beschäftigt sich dieser Band mit der historischen Entwicklung der Lehrerbildung, den verschiedenen Phasen seit der Gründung der Pädagogischen Hochschule, Studienrichtungen, Studienfächern.
388 S., 1987

Eugen-Fink-Symposion Freiburg 1985

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 2
Herausgeber: Ferdinand Graf

Der Band enthält Vorträge und Referate, die anlässlich des Symposions zum 80. Geburtstag von Eugen Fink (1905 –1975) an der Pädagogischen Hochschule gehalten wurden.
132 S., 1987

Der Oberrhein in Geschichte und Gegenwart

Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Band 1
Redaktion: Horst Buszello

Der Band behandelt in Einzeldarstellungen die historische Entwicklung am Oberrhein von der Römerzeit bis zur Gründung des Landes Baden-Württemberg
255S., 36 Ab., 1986

Beim Centaurus-Verlag noch lieferbare Bände der Schriftenreihe finden Sie auf dieser Verlagswebseite.