Veranstaltungen im WS 2006/2007 (Archiv)

Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen - Expert/innengespräche und Pädagogisches Kino in der Pädagogischen Werkstatt

Zeit und Ort: Pädagogische Werkstatt, KG V/013, jeweils Dienstags zwischen 12 und 14 Uhr (genaue Daten und Zeiten)

Inhalt: Diese Veranstaltungsreihe während der Offenen Zeit in der Pädagogischen Werkstatt richtet sich an Studierende und Lehrende, die über berufsfeldspezifische Fragestellungen gemeinsam laut nachdenken möchten. Die Gesprächsimpulse werden durch Expert/innenvorträge oder Filme gegeben.
Im Wintersemester 2006/07 beschäftigen wir uns auf studentischen Wunsch mit speziellen Aspekten des großen Themenkomplexes „Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen“.

Ziele: Sensibilisierung für das Erkennen von organisierten Hintergründen für Gewaltbereitschaft, insbesondere aus dem rechtsextremen Feld, Anregungen geben für pädagogische Strategien im Umgang mit dieser Gewaltbereitschaft und Information über Netzwerke gegen Gewalt an Schulen im Freiburger Raum zur Verfügung stellen. Die Filme bieten durch ihre künstlerische Verarbeitung dieses Themenkomplexes Gelegenheit, die eigenen Haltungen auf verschiedenen Ebenen – auch emotional – zu überprüfen.

Zielgruppe: Studierende und Lehrende

Teilnehmer/innenzahl: unbegrenzt

Anbietende Einrichtung und Ansprechpartnerin: Pädagogische Werkstatt (ZWH), Jutta Heppekausen

Kollegiale Praxisberatung – Pädagogische Professionalisierung

Zeit und Ort: 3-4 Treffen pro Semester. 1. Treffen: Dienstag, 23. Oktober, 18.30 Uhr, KG V, 013 (Pädagogische Werkstatt)

Inhalt: Zu diesem offenen Treff in der Pädagogischen Werkstatt sind alle diejenigen eingeladen, die sich auf der Suche nach (Teil-)Antworten befinden auf die Fragen: Wie wird Wissen zu Können und Handeln und wie können wir diesen Prozess bestmöglich unterstützen und begleiten? Oder, wie können wir auch in Zeiten zunehmenden Drucks unseren eigenen Ansprüchen an Lehre gerecht werden, auftretenden Problemen konstruktiv zu begegnen und uns gegenseitig darin unterstützen, unsere Ziele nicht aus den Augen zu verlieren?

Ziele: Wir werden diese Fragen sicher nicht abschließend beantworten können, aber wir können

  • unsere eigene pädagogische Praxis und Rolle an der Hochschule im Schutz einer vertrauten (durch diese Arbeit vertraut werdenden) Gruppe gemeinsam reflektieren und
  • uns für das Wintersemester individuelle Ziele setzen und – unterstützt durch die anderen Gruppenmitglieder – unseren jeweiligen Weg durch das Semester anschauen und ggf. verändern.

Zielgruppe: Lehrende

Teilnehmer/innenzahl: Dieser offene Treff ist auf max. 10 Teilnehmer/innen begrenzt.

Anbietende Einrichtungen und Ansprechpartnerinnen:

Fragen und Anmeldung unter: heppekausen(atnospam)ph-freiburg.de oder degenhardt(atnospam)ph-freiburg.de

Texte im Studium – Hochschuldidaktischer Gesprächskreis

Zeit und Ort: Voraussichtlich Dienstag 7. November und danach n. V., ca. drei Termine im Semester, Schreibzentrum (Mensa Zwischendeck)

Inhalt: Schreiben ist fachübergreifend ein wesentlicher Bestandteil der wissenschaftlichen Ausbildung. Studierende sollen einerseits Kompetenzen in fachspezifisch wichtigen Textsorten erwerben (Schreiben als Zielfertigkeit), andererseits kann der Schreibprozess wichtige Beiträge zur Strukturierung, Ausdifferenzierung und Erweiterung fachlichen Wissens und fachlicher Fähigkeiten beisteuern (Schreiben als lernförderliche Tätigkeit). Der Gesprächskreis fragt nach hochschuldidaktischen Aufgabenstellungen und Lösungsmöglichkeiten zu diesen Aspekten.

Inhaltlich soll es zunächst anhand eines konkreten Textbeispiels um Möglichkeiten der Beurteilung von Texten Studierender gehen. Die Thematik kann dann im Blick auf Elemente eines Schreibcurriculums für die Hochschule erweitert werden.

Ziele: Ziel ist der Austausch über Fragen des wissenschaftlichen Schreibens über Fachgrenzen hinweg. Dabei können wesentliche Elemente studentischen Schreibens diskutiert, konzipiert und ggf. in der eigenen Lehrpraxis erprobt werden.

Zielgruppe: Lehrende aus allen Fächern der Hochschule

Teilnehmendenzahl: Der Gesprächskreis führt die Arbeit des Vorsemesters weiter. Alle Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen, neu dazuzukommen.

Anbietende Einrichtung und Ansprechpartner: Schreibzentrum, Prof. H.-W. Huneke (huneke@ph-freiburg.de)

Powerpoint! Aber wie? Technische Grundlagen und didaktisches Design für Präsentationen in der Lehre

Zeit und Ort: Die Fortbildung umfasst zwei Termine: Freitags, 26. Januar und 02. Februar 2007 jeweils von 14.00 bis 17.30 Uhr. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Inhalt: Der Einsatz von Powerpoint bei Vorträgen ist keine Seltenheit, aber nicht immer sind diese Präsentationen auch lernförderlich gestaltet. Wir bieten Ihnen in Kooperation mit der Abteilung Hochschuldidaktik ein kompaktes Seminar an, in dem Sie nicht nur die Anwendung der Software an Ihrem eigenen Inhaltsbeispiel lernen können, sondern darüber hinaus auch die Kniffe eines ergonomischen Designs erfahren.

Präsentationen können auch als multimediale Elemente eines E-Learning-Angebots verwendet werden. Daher werden wir die Veröffentlichung der Präsentation als Website, und die Ergänzung der Folien mit Audio-/Videoaufzeichnungen Ihres Vortrags thematisieren. Die Erfahrungen zeigen, dass hier von Lehrenden große Möglichkeiten für einen weiterführenden Einsatz der Präsentationen gesehen werden.

Diese Veranstaltung ist bereits ein "Klassiker" an der PH und wird aufgrund der hohen Nachfrage bereits zum sechsten Mal angeboten.

Ziele: Neben der Anwendung dieser Software steht die didaktische Gestaltung von Präsentationen im Vordergrund der Fortbildung. An einem konkreten Beispiel (Sie sind herzlich eingeladen eine eigene Präsentation oder Material mitzubringen) werden Aspekte eines lernförderlichen Designs erarbeitet.

Zielgruppe: Lehrende und andere Interessierte aus Verwaltung und zentralen Einrichtungen

Teilnehmerzahl: Die Fortbildung ist auf 12 Teilnehmende begrenzt.

Anbietende Einrichtung und Ansprechpartnerin: Die Veranstaltung wird von Frau Dr. K. E. Kohl (medien|kompetenz|zentrum) angeboten. Fragen und Anmeldung unter: kohlk(atnospam)ph-freiburg.de

Für Hochschullehrende ist die Teilnahme an dieser Veranstaltung anerkennungsfähig für das „Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik“ der Universitäten des Landes.

Beteiligte involvieren: Moderationen in Hochschullehre und Gremienarbeit

Zeit und Ort: Dieses Angebot ist eine Abrufveranstaltung. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an Frau Degenhardt, um einen Termin zu vereinbaren. Umfang und Dauer der Veranstaltung werden nach gemeinsamer Absprache festgelegt.

Inhalt: Die Hochschule ist ein Ort der Meinungsvielfalt, Pluralität von Interessen und Expertise in den verschiedensten Bereichen. In diesem Kontext gewinnt die Frage zunehmend an Bedeutung, wie diese Vielfalt und Pluralität sinnvoll für die Unterstützung von Lehr-/Lernprozessen sowie die Weiterentwicklung einzelner Bereiche und der Hochschule insgesamt genutzt werden kann. Moderationen in Lehre und Gremienarbeit stellen eine Möglichkeit hierzu dar. Dabei ist es nicht nur wichtig, die „Werkzeuge“ für erfolgreiche Moderationen im Hochschulkontext zu kennen und einsetzen zu können, sondern entscheidend ist auch, den tieferen Stellenwert moderatorischer Arbeit zu beleuchten: Welche Ziele verfolge ich mit der Moderation? Welche veränderte Rolle nehme ich als Moderator/in ein? Welche Haltung habe ich gegenüber den Lernenden und Kolleg/innen? etc.

Ziele: Ein Ziel dieses Abrufangebotes ist, Sie mit den Elementen und Phasen moderatorischer Arbeit vertraut zu machen, verschiedene „Werkzeuge“ zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Moderationen kennen zu lernen und im Hinblick auf ihre Ziele und mögliche Einsatzbereiche kritisch zu hinterfragen. Außerdem besteht die Möglichkeit, eigene bevorstehende Moderationen gemeinsam zu planen. Individuelles Coaching bei der Durchführung geplanter Moderationen ist ebenfalls Teil des Angebots.

Zielgruppe: Hochschullehrende und Interessierte aus Verwaltung und zentralen Einrichtungen

Teilnehmer/innenzahl: Dieses Angebot eignet sich sowohl für Einzelpersonen als auch für Kleingruppen bis zu 8 Personen.

Anbietende Einrichtung und Ansprechpartnerin: Abteilung Hochschuldidaktik (ZWH), Marion Degenhardt

Weitere Beratungsangebote finden Sie im Internet unter www.ph-freiburg.de/zwh/hochschuldidaktik/service/beratung-und-moderation.html

Coaching: Pfiffige Seminargestaltung unter Nutzung von E-Learning-Technologien von E-Learning-Technologien

Zeit und Ort: Es handelt sich um ein Abrufangebot im Sinne eines individuellen Angebots an Einzelpersonen oder Projekt-/Veranstaltungsteams.

Inhalt: Sie möchten mediengestützte Lehre "ausprobieren"? Oder ein aufwändigeres Lehrprojekt unter Einbezug digitaler Medien realisieren? Aber Ihnen fehlt die Erfahrung mit mediengestützter Lehre oder Sie können bestimmte Anforderungen nicht selbst abdecken? Dann kann dieses Angebot weiterhelfen: Ihnen wird über die Dauer eines Semesters Hilfe bei der Durchführung mediengestützter Lehre angeboten. Möglich ist fast alles im Rahmen des Veranstaltungscoaching des m|k|z: von der Mit-Konzeption, über die Übernahme von Veranstaltungsaufgaben (z.B. Moderation eines Forums oder Wiki´s), die Ausbildung von Tutoren, individuelle Fortbildung, bis hin zu Hilfen bei der Veranstaltungsevaluation.

Ziele: Konkrete Unterstützung medienbezogener Lehrvorhaben durch ein begleitendes Coaching mit ganz konkreten Hilfen.

Zielgruppe: Lehrende

Teilnehmendenzahl: Dies ist ein individuelles Angebot an Einzelpersonen oder Projekt-/Veranstaltungsteams.

Anbietende Einrichtung und Ansprechpartnerin: Dieses Angebot ist ein Abrufangebot. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an das m|k|z, Frau Dr. Kerstin Kohl

Digitale Medientechnik in Theorie und Praxis (Audio-, Video- und Hörsaaltechnik)

Zeit und Ort: Werden noch bekannt gegeben.

Inhalt: Der Kurs ist in mehrere inhaltliche Blöcke aufgeteilt. Es ist möglich, sich nur für einzelne Blöcke anzumelden.

Der Inhalt des Kurses umfasst folgende Themengebiete:

  • Theoretische Grundlagen zu Mikrofontechnik und digitalem Audio
  • Einführung in die Handhabung der mp3-Recorder und Minidisc-Geräte aus dem ZIK-Verleih
  • Einführung in den digitalen Audioschnitt mit Audacity
  • Theoretische Grundlagen zu digitalem Video
  • Einführung in die Handhabung der digitalen Videokameras aus dem ZIK-Verleih
  • Einführung in den digitalen Videoschnitt mit Adobe Premiere
  • Einführung in den digitalen Videoschnitt mit Pinnacle Studio
  • Einführung in die Bedienung der Hörsaaltechnik folgender Räume: KG V 103 und 104, KA 101 und 102, Großer Hörsaal, Aula, KG II 014

Ziele: Vermittlung von Know-How im Umgang mit digitaler Medientechnik.

Zielgruppe: Lehrende der PH Freiburg

Teilnehmendenzahl: Bis zu 15 Teilnehmende pro Block

Anbietende Einrichtung und Ansprechpartner: ZIK, Dr. E. Gerschütz

Einführung in die digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop

Zeit und Ort: Werden noch bekannt gegeben.

Inhalt: Der Inhalt des Kurses umfasst folgende Themengebiete:

  • Theoeretische Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung (Auflösung, Farbmodelle, Farbtiefe, Grafikdateiformate, …
  • Digital fotografieren
  • Scannen und Drucken
  • Bildqualität optimieren
  • Arbeitstechniken der digitalen Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop (Ebenen, Masken, Kanäle, Filter, …)
  • Farbmanagement

Ziele: Theoretische Grundlagen digitaler Bildbearbeitung verstehen, Bildbearbeitungssoftware einsetzen können.

Zielgruppe: Lehrende der PH Freiburg

Teilnehmendenzahl: Bis zu 20 Teilnehmende

Anbietende Einrichtung und Ansprechpartner: ZIK, M. Duffner