Aktiv-Seminare mit Vorbereitungsaufgaben

Rahmenbedingungen

   Inhaltlich-fachliche Ziele

  • Vertiefung von entwicklungspsychologischem Wissen zum Thema Jugendalter
  • Reflexion und Aufarbeitung der eigenen Erfahrungen aus dem Jugendalter
  • Erarbeitung von Richtlinien/Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Jugendlichen und deren phasentypischen Problemen

   Bedürfnisse der Studierenden

  • Vorbereitung auf den Prüfungsschwerpunkt
  • Vertieftes Wissen zur Verknüpfung von Theorie und Praxis

   Äußere Bedingungen der Lehrsituation

  • Angemessene Teilnehmerzahl (ca. 30 Studierende)
  • Unterstützung des Seminars durch eine studentische Tutorin
  • Direkte Kommunikation/Diskussion und Partner-/Gruppenarbeit in Seminarraum möglich

Veranstaltungskonzeption

  • Wöchentliche Vorbereitungsaufgaben, die alle Studierenden bearbeiten, z. B.:

    • Reflexion der eigenen Jugend
    • Interview mit einer/m Jugendlichen
    • Beobachtung von Jugendlichen in einer öffentlichen Situation
    • Sammlung von Berichten über die Jugend in den Medien
    • Analyse von jugendlichem Risikoverhalten
    • Inhaltliche Bewertung einer Jugendzeitschrift

  • Sammlung/Vergleich/Weiterverarbeitung der Ergebnisse der Vorbereitungsaufgaben in den Seminarstunden
  • Wöchentliche Kommentierung/Korrektur der Vorbereitungsaufgaben durch die Tutorin

Evaluation durch die Studierenden (Auszüge)

Summative Evaluationen (Mittelwerte der Ratings: 1 = sehr schlecht; 7 = sehr gut)

  • WS 04/05 (Di):      Dozent insgesamt: 6,6    Seminar insgesamt: 6,2
  • WS 04/05 (Do):     Dozent insgesamt: 6,4    Seminar insgesamt: 6,1
  • SoSe 04:               Dozent insgesamt: 6,5    Seminar insgesamt: 6,1
  • SoSe 05:               Dozent insgesamt: 6,3    Seminar insgesamt: 6,3

Ausgewählte freie Kommentare aus der Evaluation SoSe 05

  • „Sehr professionell und sehr menschlich (Motivation u. Freude des Dozenten am Thema wurde deutlich)“
  • „Dozent kann Inhalte gut vermitteln und ist offen für Diskussionen“
  • „Persönliche Beschäftigung mit Themen führt zu intensiver Auseinandersetzung damit“
  • „Seminar sehr empfehlenswert!“
  • „Vorbereitungsaufgaben waren methodisch abwechslungsreich“
  • „Eines der besten Seminare des gesamten Studiums!“