Lehrpreis 2010/2011

Ergebnisse der Unterrichtsforschung als Grundlage für eine theoriegeleitete Unterrichtsplanung und -reflexion

Prof. Dr. Katrin Lohrmann
Adresse: KG 5, Raum 219
Tel.: +49 761 682-408

Abstract

Die Konzeption des Seminars und die Gestaltung der einzelnen Seminarsitzungen waren darauf ausgerichtet, zu einer kognitiven Auseinandersetzung mit den Inhalten anzuregen und die Relevanz des Forschungswissens für unterrichtliche Lehr-/Lernprozesse zu reflektieren. Die eingebrachten Inhalte und die Veranstaltungsmethodik wurden von den Studierenden sehr positiv bewertet.

Ziele und Inhalte

Der Titel „Ergebnisse der Unterrichtsforschung als Grundlage für eine theoriegeleitete Unterrichtsplanung und -reflexion“ trifft Ziel und Inhalt dieser Lehrveranstaltung. Im Mittelpunkt stand die Verknüpfung von evidenzbasierter Theorie und unterrichtlicher Praxis.

a) Theorie: Ergebnisse der Unterrichtsforschung

Die empirische Unterrichtsforschung hat den Blick auf Wirkungen von Unterricht sowie auf eine Verbesserung der Qualität des Lehrens und Lernens gelenkt. Damit gibt es heute breite Kenntnisse über ‚guten’ Unterricht. Ziel des Seminars war es, dass die Studierenden

  • Methoden und Ergebnisse der internationalen Unterrichtsforschung kennen,
  • die Relevanz dieser Forschung für professionelles Handeln im Unterricht einschätzen,
  • die Fähigkeit erwerben, empirische Studien selbstständig zu lesen und wesentliche Erkenntnisse zu erfassen,
  • Interesse an empirischer Unterrichtsforschung entwickeln.

b) Praxis: Grundlage für eine theoriegeleitete Unterrichtsplanung und -reflexion

Ergebnisse der empirischen Unterrichtsforschung sind unmittelbar relevant für unterrichtliches Handeln, denn viele der untersuchten Prozesse betreffen das Handeln von Lehrern und Lehrerinnen. Damit kann dieses Wissen für eine kriteriengeleitete Unterrichtsplanung und ‑reflexion genutzt werden. Ziel des Seminars war es daher, dass die Studierenden

  • auf der Grundlage der Forschungsergebnisse Unterricht planen (z.B. Übergänge zwischen Unterrichtsphasen),
  • auf der Grundlage der Forschungsergebnisse kritierienorientiert Unterricht beobachten und bewerten (z.B. Strukturierung einer Unterrichtsstunde),
  • reflektieren, wie unterrichtliches Handeln Lernprozesse anstoßen bzw. verhindern kann (auch im Rückblick auf eigene schulische Lernerfahrungen),
  • am Beispiel von konkreten Fallsituationen die eigene Lehrerrolle antizipieren und die Professionalität weiterentwickeln.

weitere Informationen finden Sie hier:

Evaluationsergebnisse