PROFIL

Unser Verständnis von HOCHSCHULDIDAKTIK...

Wir verstehen Hochschuldidaktik als Wissenschaft von dem Zusammenhang von den:

Der Hochschuldidaktik kommt dabei die Rolle einer zentralen und vernetzenden Einrichtung zu. Ihre Aufgabe ist, zur kontinuierlichen Verbesserung der Studienbedingungen im Allgemeinen sowie der Lehre im Besonderen beizutragen. In diesem Sinne ist Hochschuldidaktik auch als Element der Qualitätssicherung der Lehre zu verstehen.

Angelehnt an ein solches Verständnis, beziehen sich die hochschuldidaktischen Aktivitäten an der PH Freiburg, jeweils in unterschiedlicher Gewichtung, auf die folgenden Bereiche:

  • Entwicklung und Umsetzung hochschuldidaktischer Modelle
  • Unterstützung bei Strukturbildenden Maßnahmen
  • Erforschung von Lehr-/Lernmethoden

Ausgangspunkt in allen Bereichen ist ein moderat konstruktivistisches Lernverständnis.

Die Veranstaltungsangebote für Lehrende bieten ein handlungs-, prozess- und teilnehmerorientiertes Lehr- und Lernsetting und dienen als Modell für die eigenen Planungen solcher Veranstaltungen. Auf diese Weise wird der Doppelrolle, in der sich die teilnehmenden Lehrenden befinden, Rechnung getragen: Sie können unterschiedliche methodische Ansätze zunächst selber erfahren und sie danach in ihren eigenen Veranstaltungen als Lehrende didaktisch erproben und experimentierend weiterentwickeln.

Weitere Informationen in Form einer Kurzpräsentation des Konzepts und der hochschuldidaktischen Aktivitäten an der PH Freiburg finden Sie hier.

SCHWERPUNKTE