Studienangebot Sommersemester 2018

IV. Arbeitskreise - Von Studierenden für Studierende

Dieser Angebotsbereich umfasst selbstorganisierte Weiterbildungsveranstaltungen der Seniorstudierenden. Die Teilnahme an den Arbeitskreisen ist gebührenfrei, setzt aber die übliche Semestereinschreibung (mit mindestens einer gebührenpflichtigen Veranstaltung) voraus.

SEN 401 - Das virtuelle Fenster – aus dem Leben des Seniorenstudiums

Arbeitskreis - Bürozeiten Seniorenstudium - Mensazwischendeck R. 015 - Baumann

Im "virtuellen Fenster" berichten wir zeitnah über alles, was sich im Seniorenstudium an besonderen Ereignissen tut. Sie können dazu beitragen, indem Sie uns informieren über Bemerkenswertes aus Ihren Vorlesungen, Seminaren, Arbeitskreisen, von Exkursionen, PR-Aktionen und anderen Projekten. Lassen Sie uns Texte oder gern auch Fotos und Videos zukommen, alles ist willkommen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! Sie erreichen uns über das Büro des Seniorenstudiums oder per mail an: H. Baumann: hb.leimen@googlemail.com

 

 

SEN 402 - AK Jongie-Jupgi – Koreanische Papierfaltkunst

Arbeitskreis - Freitag 12-14 Uhr - KG3 - 003 - Cho

Jongie-Jupgi ist eine traditionelle koreanische Papierfaltkunst. In dem Arbeitskreis werden wir verschiedene Motive vor dem jeweiligen kulturellen Hintergrund kennenlernen. Danach werden geeignete Materialien ausgewählt und schließlich geht es darum, die Motive falten zu lernen.

Beginn: 06.05.2018

 

 

 

SEN 403 - AK Literatur

Arbeitskreis - Montag 10-12 Uhr - Schreibzentrum - Eberle

Wir lesen:

„Das Alphabethaus“ von Jussi Adler-Olsen

Der Roman handelt von zwei jungen britischen Piloten, die über Deutschland abgeschossen werden und sich wenig später unter falscher Identität in einer psychiatrischen Einrichtung bei Freiburg wiederfinden, im Alphabethaus, in dem psychisch Kranke als Versuchspersonen für Psychopharmaka dienen. Ihre einzige Chance auf Überleben besteht darin, die Maskerade aufrechtzuerhalten und sich den medizinischen Behandlungen zu unterziehen. Jahrzehnte später werden sie von den schrecklichen Ereignissen der Vergangenheit eingeholt.

„Ein ganzes Leben“ von Robert Seethaler

Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich bald einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens, die er jedoch wieder verlieren wird ... Viele Jahre später, als Egger seinen letzten Weg antritt, blickt er mit Staunen auf die Jahre und die (im Buch ergreifend beschriebenen) Erlebnisse, die hinter ihm liegen.

„Widerfahrnis“ von Bodo Kirchhoff

Reither, bis vor kurzem Kleinverleger in einer Großstadt, nun in einem idyllischen Tal am Alpenrand wohnend, grübelt eines Abends über einem rätselhaften Buch – da läutet es bei ihm. Und in derselben Nacht beginnt sein Widerfahrnis und führt ihn binnen drei Tagen bis nach Sizilien. Die Frau, die ihn sozusagen an die Hand nimmt, ist Leonie Palm, zuletzt Besitzerin eines Hutgeschäfts; sie hat ihren Laden geschlossen, „weil es der Zeit an Hutgesichtern fehlt“. Und Reither hat seinen Verlag dichtgemacht, „weil es zunehmend mehr Schreibende als Lesende gibt“. Aber noch stärker verbindet die beiden, dass sie nicht mehr auf die große Liebe vorbereitet zu sein scheinen. Als dann nach drei Tagen im Auto am Mittelmeer das Glück über sie hereinbricht, schließt sich ihnen auch noch ein Flüchtlingsmädchen an, das kein Wort redet, einfach nur da ist ...

 

 

SEN 404 - AK Schreiben in der Gruppe

Arbeitskreis - Dienstag 12-14 Uhr - KG3 - 128 - Wiehler

Nach der Veröffentlichung von „Aufgeräumt“ schreiben die AK-Mitglieder weiter an autobiografischen Texten.

Das Ziel des Arbeitskreises ist es, Erinnerungen aus dem eigenen Leben und dem Zeitgeschehen in eine druckfähige Form zu bringen. Eigene Texte werden überprüft und diskutiert. Die Themen werden gemeinsam festgelegt, die Teilnehmer wechseln sich in der Moderation ab.

Beginn: 19.04.2018

Voraussetzung: Besuch der Kurse „Biographisches Schreiben“ bei Frau Schlomske. Teilnehmerbegrenzung: Anmeldung vor Ort zum 1. Termin.

SEN 405 - AK Philosophie – Nachdenken, Verständigung, Orientierung

Arbeitskreis - Freitag 10.30-12 Uhr - KG3 - 005 - Glitsch

Philosophie ist spannend! Und zugleich wichtig für unser Selbstverstämdnis in Natur, in Staat, Gesellschaft und Gemeinschaften unterschiedlicher Art. Gibt es ethisch verbindliche Maßstäbe für gütes Handeln? Macht Wahrheit wirklich frei - wovon, wozu? Und was ist Wahrheit eigentlich? Philosophieren heißt auch: nachdenken kommunizieren. Das wollen wir im Gespräch über selbstbestimmte Themen pflegen.

Beim ersten Treffen legen wir die Themen und Texte fest, die uns besonders interessieren.

Bemerkung: Dieser AK richtet sich in erster Linie an Teilnehmende mit Vor- und Grundkenntnissen in der Philosophie.

 

 

SEN 406 - Englisch - English Conversation

Arbeitskreis - Mittwoch 12-14 Uhr - KG3 - 003 - Schmidt-Ellmann / Meinecke

You want to practice and improve your English speaking skills and are interested in political, cultural, social and various other topics? Then you're welcome to join our conversation group. Together we'll agree upon topics of interest and listen to, read and discuss texts or other inputs chosen and prepared by the participants themselves at the beginning of the term. We'll try to learn from each other, so the focus will be on teamwork and cooperation.There'll also be the possibility of working with the online dictionary "leo.org" and sharing each other's word lists.

Beginn: 20.04.2018

Voraussetzungen: Sie sind an aktuellen Themen aller Art interessiert, haben zu irgendeiner Zeit Englisch gelernt und möchten nun Ihre Ausdrucksfähigkeit verbessern.

SEN 408 - AK Politik aktuell

Arbeitskreis - Donnerstag 12-14 Uhr - KG2 --106 (UG) - Schoenfeld / Gedamke

Wir leben in politisch bewegten Zeiten. Grund genug, sich darüber auszutauschen. Sie haben sich in verschiedene Medien informiert und möchten aktuelle politische Ereignisse diskutieren, das soll in einer Runde interessierter Teilnehmer und Teil-nehmerinnen geschehen. Themenstellung nach Absprache.

Beginn: 21.04.2018

SEN 411 - AK Bewegung, Entspannung, Körperwahrnehmung

Arbeitskreis - Dienstag 16-18 Uhr - Pavillon3 - R.10 - Leonhardt

Einmal in der Woche für 1,5 Stunden werden wir uns strecken und dehnen, tanzen, hüpfen, boxen oder in Stille sitzen oder liegen. Wir werden beginnen mit einer Entspannung, im Hauptteil dann gymnastischen Übungen und Dehnungen oder Yoga oder Pilates, mit Musik oder in Stille. Abschließend tanzen wir mit Musik die unterschiedlichsten Tanzstile. Wenn gewünscht sind auch angeleitete Partnerübungen mit Shiatsu oder Massage möglich, die sehr entspannend sein können. Ziele sind der spielerische Umgang mit der eigenen Körperlichkeit und Umgang mit den persönlichen Belastungsgrenzen, der Freude an Bewegung und Verbesserung der Beweglichkeit und, falls gewünscht, interaktionelle Übungen mit anderen Teilnehmern. Meine langjährige Erfahrung als Physiotherapeutin macht es mir möglich, die Gruppeninhalte auszurichten an den Bedürfnissen und Wünschen der Teilnehmenden, für körperliche Unversehrtheit ist jeder TN selber verantwortlich.

Bemerkungen: Mitzubringen sind eine Matte, eine Decke und bequeme Kleidung

 

 

SEN 412 - Alterskunst: Das 5-Säulen-Modell für ein gesundes und kluges

Arbeitskreis - Freitag 10-12 Uhr - Pavillon2 - R.8 - Müller

Alterskunst: Das 5-Säulen-Modell für ein gesundes und kluges Altern von Wildor Hollmann, Prof. Dr. mult., ehemals Rektor der Deutschen Sporthochschule Köln. Erkenntis der Hirnforschung: Auch im Alter kann man - Neues - lernen. Wenn man auch im Alter lernen kann, kann man auch "das Altern" lernen. Das erhöht die eigene Lebensqualität und entlastet die nachfolgenden Generationen. Die Struktur des prägnanten und jederzeit anwendbaren 5-Säulen-Modells wird vorgestellt. Es wird auf den persönlichen Zuschnitt bezogen und in Hinsicht auf individuelle Handlungsmöglichkeiten diskutiert.

  

 

 

SEN 413 - BRÜCKE: Projekt für die weltoffene

Arbeitskreis - Donnerstag 10-12 Uhr - KG5 - 013 - Kesper / Austermann-Hesse

An dem Seminar nehmen ausländische Studierende aus aller Welt teil. Sie arbeiten mit Seniorenstudierenden in Projektgruppen zusammen. Das Thema dieses Sommersemesters lautet: interkulturelles und intergenerationelles Lernen auf der Brücke zwischen den Kulturen und Generationen. In den Bereichen Sitten, Gebräuche und Sprachen soll eine interkulturelle und Intergenerationselle Kompetenz erlangt werden. Hierzu beschäftigen sich die Teilnehmer/innen in Projektgruppen mit Themen wie zum Beispiel “Stereotypen und Vorurteile früher und heute“, „Sprachbilder und Sprichwörter in den jeweiligen Sprachen der Teilnehmer/innen“, „Speisen, Getränke und Tischsitten". Die Teilnehmer der "Brücke" werden an dem Sommerfest der PH mit einem Stand der Ideen und Gerichten teilnehmen.  Weitere Themen können von den Teilnehmer/innen vorgeschlagen werden. Die Verbesserung der deutschen Sprachkompetenz der ausländischen Studierenden ist ein weiterer Schwerpunkt der Projektarbeit. Die Präsentationen der Ergebnisse der Projektarbeit stehen am Ende des Semesters.