Profil

Seit dem Jahr 2011 existiert das neu formierte Institut für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit, bestehend aus den vier Fachrichtungen Ernährung und Konsum, Mode und Textil, Public Health & Health Education sowie Sportwissenschaft und Sport, die durch die gemeinsamen Perspektiven Lebensstil, Gesundheit und Nachhaltigkeit miteinander verbunden sind.

Diese Fachrichtungen leisten ihren Lehrinput in unterschiedliche Studiengänge und Studienfächer:

  • Lehramt an Grundschulen: Sport, Haushalt/Textil (künftig Alltagskultur und Gesundheit) mit dem Kompetenzbereich Sport und Gesundheit
  • Lehramt an Haupt-, Real- und Werkrealschulen: Sport, Haushalt/Textil (künftig Alltagskultur und Gesundheit)
  • Bachelor-/Master-Studienprogramm Gesundheitspädagogik
  • Bachelor-/Master-Studienprogramm Erziehung & Bildung
  • Bachelor-Studiengang Pädagogik der Frühen Kindheit

Mit der Professur für Medizin in der Gesundheitspädagogik hat die PH Freiburg in der Fachrichtung Public Health & Health Education ein Alleinstellungsmerkmal unter den sechs Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg aufzuweisen. In das Bachelor-/Master-Studienprogramm Gesundheitspädagogik werden u.a. die Perspektiven Sportwissenschaft, Ernährungswissenschaft und -bildung, Gesundheit über die Lebensspanne, Humanmedizin und Public Health eingebracht. Geplant ist zudem, die Forschung zu Gesundheitskompetenz und Vermittlung gesundheitsrelevanten Wissens und Verhaltens an der PH Freiburg zu intensivieren.

Durch die Bündelung der Kompetenzen im Institut für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit wurde auch eine Adresse geschaffen, die für eine Reihe an Kooperationen mit Personen und Einrichtungen außerhalb der Hochschule förderlich ist. Hierzu zählen die Hohenstein Institute und das Öko-Institut e.V. Freiburg.