Outgoing Students

Eine Übersicht über alle unsere Programme finden Sie hier:

https://www.service4mobility.com/europe/MobilitySearchServlet?kz_bew_art=OUT&identifier=FREIBUR02&sprache=de

Sollten Sie als Free Mover einen Auslandsaufenthalt planen, das heißt nicht an einer unserer Partnerhochschulen studieren wollen, so finden Sie eine kostenlose Beratung bei College Contact.

Informationen für outgoings

In der Beratungswoche, die jeweils am Anfang eines Semesters angeboten wird, finden Informationsveranstaltungen des Akademischen Auslandsamt zu unseren Programmen und Stipendien statt.

Weitere Informationen:

1.Studium im Ausland

Einmal im  Semester veranstaltet das Akademische Auslandsamt eine Informationsveranstaltung, bei der allgemeine Fragen zum Auslandsstudium (Bewerbungsfristen und –voraussetzungen etc.) sowie Förderungsmöglichkeiten vorgestellt werden. Hierzu bitte die Aushänge und Terminmeldungen unter der Rubrik "Aktuelles" beachten.

Die Fächer Englisch und Französisch veranstalten jeweils einen Informationsabend über Auslandssemester im englisch- und französischsprachigen Ausland. Es wird dringend empfohlen, an diesen Veranstaltungen teilzunehmen. Auch hier bitte die Aushänge (Schwarze Bretter des Faches Englisch und Französisch) beachten. Beachten Sie auch die Übersicht zu englisch- und französischsprachigen Austauschmöglichkeiten.

Es empfiehlt sich, sich so früh wie möglich über Auslandssemester zu erkundigen, da die Fristen für die Bewerbung an den Gastuniversitäten sowie für die jeweiligen Stipendienprogramme zum Teil  lange Zeit vor dem tatsächlichen Aufenthalt liegen. Eine Faustregel zum Einholen von Informationen: Mindestens 1 Jahr vor dem geplanten Antritt des Aufenthaltes bei europäischen Programmen und 1,5 Jahre bei den Programmen nach Übersee.

Bitte lesen Sie VOR der individuellen Beratung unser Heft "Going Abroad". Sie können es hier downloaden: Informationsbroschüre Going Abroad

2. Finanzierung

Die Finanzierung des Auslandsstudienaufenthaltes kann über Stipendien und/ oder eigene Mittel erfolgen.

Weitere Info: Leitfaden des Akademischen Auslandsamts zur Finanzierung eines Auslandsstudiums/ - praktikums

Die wichtigsten Stipendienorganisationen für Auslandsaufenthalte von PH Studierenden sind:

Andere wichtige Finanzierungsmöglichkeiten sind:

Formulare für einen Antrag auf Auslands-BAföG gibt es im Studentenwerk Freiburg, Amt für Ausbildungsförderung, Schreiberstr. 12-16; 79098 Freiburg, Tel. 0761/2101-326 (Infoladen). Beachten Sie jedoch, dass Anträge auf Auslandsbafög beim jeweiligen Auslandsamt gestellt werden müssen.
Die Liste der zuständigen Ämter finden Sie unter: www.auslandsbafoeg.de/auslandbafoeg/antragstellung.htm

Sollten Sie keine Zuschüsse bzw. Stipendium beziehen für Ihren Auslandsaufenthalt, dann können Sie bei uns einen Antrag auf Zuschuss zu Ihren Reisekosten stellen. Bitte beachten Sie auch die Guide-Lines dazu.

Weitere Informationen zu Stipendien finden Sie weiter unten auf dieser Homepage


3. Beurlaubung

Wir empfehlen Ihnen, sich für Ihren Auslandsaufenthalt nicht beurlauben zu lassen, sofern Sie dazu nicht - z.B. als BaföG-Empfänger - einen triftigen Grund haben. Meistens stimmen die Semesterzeiten an unseren Partnerhochschulen nicht mit unseren überein. Wenn Sie nicht beurlaubt sind, können Sie nach Ihrer Rückkehr an die PH dort noch Lehrveranstaltungen -z.B. Blockseminare - besuchen.

Wenn Sie sich für eine Beurlaubung aufgund eines Auslandsstudiums oder eines Praktikums im Ausland entscheiden, erfolgt diese im Studierendensekretariat:
KG II Raum 124-127, Tel.: 0761/682-259, - 562, -493, Fax: 0761/682-604
Sprechzeiten: Mo, Di, Do, Fr: 9.30-12 Uhr, Mi: 13.30-16 Uhr.

Dort sind auch die hierfür notwendigen Formulare erhältlich.

Die Bestätigung der Durchführung ihres Auslandsaufenthaltes erfolgt durch die Auslandsbeauftragten der Fächer (Programmkoordinatoren), in Einzelfällen durch das Akademische Auslandsamt. Ausnahme: Für Auslandsstudien im Rahmen der Europalehramtsstudiengänge gibt es keine Beurlaubung.

Mit der Beurlaubung sind Studierende jedoch nicht von dem Verwaltungskostenbeitrag und dem Studentenwerksbeitrag befreit.


4. Learning Agreements und Lauflisten

Vor jeder Auslandsmobilität empfehlen wir ein learning agreement (LA) mit dem Akademischen Auslandsamt der Pädagogischen Hochschule Freiburg abzuschließen. Bitte gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

  Vor Beginn der Mobilität:

  1. Kurse, die Sie für Ihr Studium anerkennen lassen möchten, müssen Sie in die Laufliste Studienfachberatung eintragen. Bei den jeweils zuständigen Fachberatern - bzw. in den Bachelor- und Masterstudiengängen bei den Studiengangsleitern - müssen Sie sich per Unterschrift bestätigen lassen, dass diese Kurse anerkannt werden können.  Die fachspezifischen Studienberatung der Lehramtsstudiengänge finden Sie hier:  https://www.ph-freiburg.de/studium-lehre/beratung/beratungswegweiser.html
  2. Sie füllen den ersten Teil des Learning Agreements mit allen geplanten Kursen (auch die, die nicht anerkannt werden können ) aus, unterschreiben selbst und lassen diesen Teil des LAs von Frau Dr. Verena Bodenbender (Leiterin des AAA, Erasmus-Koordinatorin) unterschreiben. Die Laufliste und eine Kopie des vorläufigen LAs bleiben im AAA.
  3. Anschließend senden Sie das LA als Scan oder postalisch an Ihre Gasthochschule. Diese muss das LA ebenfalls bestätigen, unterschreiben und Ihnen wieder zukommen lassen.
    Falls Sie es postalisch senden, machen Sie sich vorher vorsichtshalber eine Kopie!
  4. Sobald Sie das LA mit allen drei Unterschriften haben, senden Sie es an die für Sie zuständige Person im AAA (postalisch oder als Scan).


  Während der Mobilität:

  1. Sobald Sie an der aufnehmenden Einrichtung Ihren Aufenthalt beginnen, lassen Sie in der Confirmation of stay den 1. Teil ausfüllen, stempeln und unterschreiben und senden es an die für Ihren Austausch zuständige Person im AAA als Scan.
  2. Falls Sie eine Änderung Ihrer Kursauswahl vornehmen:
    Bei Kursen, die Sie anrechnen lassen möchten, kontaktieren Sie den jeweiligen Fachberater und teilen die Änderungen mit. Wenn es nur 1-2 Kurse sind, kann dies per Mail geschehen. Die Zustimmung / Ablehnung der Fachstudienberatung leiten Sie an das AAA weiter. Wenn Sie mehrere anzurechnende Kurse ändern möchten, benutzen Sie bitte wieder die Laufliste. Sie füllen sie wieder aus und senden sie an die jeweiligen Fachberater/innen mit der Bitte, anzuerkennende Kurse per Unterschrift zu bestätigen. Bitte informieren Sie die Fachberater/innen, dass diese dann die jeweilige Liste per Hauspost an das AAA senden.
  3. Sie füllen den zweiten Teil des Learning Agreements mit allen geänderten Kursen (auch die, die nicht anerkannt werden können) aus, unterschreiben und lassen es von der Gasthochschule unterschreiben. Die Gasthochschule oder Sie senden diesen Teil des LA an das AAA (Scan oder postalisch). Das LA wird hier von Frau Dr. Bodenbender unterschrieben und kommt zusammen mit den Lauflisten der Fachberater/innen zu Ihrer Akte.
    Alle Parteien sollen den Änderungen spätestens vier bis sieben Wochen nach Semesterbeginn zugestimmt haben.


    Nach der Mobilität:

  1. Sobald Sie an der aufnehmenden Einrichtung Ihren Aufenthalt beendet haben, lassen Sie in der Confirmation of stay den 2. Teil ausfüllen, stempeln und unterschreiben und senden es als Scan an das AAA.
  2. Die Gasthochschule dokumentiert das Start- und Enddatum Ihrer Studienzeit auf dem 3. Teil des LAs (dem Transcript of Records (ToR)) und listet die akademischen Ergebnisse mit den erreichten Credits und Noten auf (Tab. C). Die Gasthochschule muss das ToR stempeln, unterschreiben und es an das Akademische Auslandsamt der PH Freiburg senden. Sie erhalten das ToR der Gasthochschule von uns.
    Das Start- und Enddatum auf dem ToR muss mit den im 2. Teil  der Confirmation of stay aufgeführten Daten übereinstimmen!
  3. Mit Ihrem ToR gehen Sie zu den Fachberatern. Diese leiten die anerkannten Credits und die Noten an das Prüfungsamt weiter.

5. Anerkennung von Studienleistungen

Bitte kümmern Sie sich vor Ihrem Auslandsaufenthalt um die Frage, welche Kurse Sie sich aus dem Studium an der Partnerhochschule anerkennen lassen können.

Dazu gehen Sie mit der Laufliste Studienfachberatung zur fachspezifischen Studienberatung Ihrer Fächer. Diese finden Sie unter https://www.ph-freiburg.de/studium-lehre/beratung/beratungswegweiser.html. Ansonsten gehen Sie so vor, wie es im Bereich "ERASMUS+" beschrieben wird - auch wenn Sie nicht am ERASMUS+ Programm teilnehmen.

Einzelne Fächer haben inzwischen ihre Anerkennungspraxis veröffentlicht.

Für die Anglistik finden Sie die Richtlinien auf der Institutsseite.

Die Anerkennungspraxis der Bildungswissenschaften finden Sie hier.


6. Bewerbungsunterlagen

Der Link zu unserer Online-Bewrbung ist hier zu finden.

Die aktuellen Bewerbungsunterlagen für das Baden-Württemberg-STIPENDIUM finden sie auf unserem Downloadbereich.


 

7. Nützliche Links

Auslands-Krankenversicherung:

Einen kostenlosen Vergleich von Auslandskrankenversicherung bietet diese Webseite von  covomo: https://www.covomo.de/magazin/vesicherungsvergleich-daad/

Erfahrungsberichte zu Studium und Praktika innerhalb der EU

Phrasensammlung für Auslandsbewerbungen:

Planung eines Auslandsaufenthaltes:

Praktika - allgemeine Info:

Sprachnachweise

  • TOEFL Test (Englisch)
  • DELF/ DALF (Französisch)

  • IELTS Academic Test Preparation: In Kooperation mit dem größten gemeinnützigen Massive Open Online Course (MOOC) Anbieter edX hat die University of Queensland einen kostenlosen Online-Vorbereitungskurs entwickelt. Er umfasst insgesamt 80 Stunden interaktives Übungsmaterial zum Selbststudium und behandelt die vier Testgebiete des IELTS: hören, sprechen, lesen und schreiben. Zusätzlich gibt es für jeden Bereich ansprechende Video- und Audiopräsentationen, die prüfungsrelevante Kompetenzen, Strategien und Techniken vermitteln. Weltweit haben schon über 150.000 Kandidaten den Kurs erfolgreich absolviert.

    Der IELTS Test gehört IDP Education, in Deutschland vertreten durch das Institut Ranke-Heinemann, dem British Council und dem Cambridge English Language Assessment. Er ist von mehr als 9000 Universitäten und Instituten als Nachweis anerkannt, die erforderlichen akademischen Sprachanforderungen für ein Universitätsstudium zu erfüllen.

 Stiftungen/ Stipendien:

Informationen zum Visum für die USA

Wohnungssuche

Bei der Suche einem Zimmer innerhalb von Europa kann eventuell Uniplaces, eine internationale Plattform zur Buchung von Studentenunterkünften, hilfreich sein. Uniplaces wurde 2013 in Lissabon von Miguel Amaro, Ben Grech und Mariano Kostelec gegründet. Diese lernten sich während ihres Studiums in England kennen, wo sie feststellten, wie aufwendig und intransparent die Suche nach einer Unterkunft für Studenten ist. Nach ihrem Uni-Abschluss gründeten Amaro, Grech und Kostelec das Start-up. Uniplaces ist derzeit in 39 Städten in Europa aktiv.

Studierende der PH Freiburg erhalten eine Reduzierung auf die Vermittlungsgebühr. Den Code dafür fragen Sie bitte im Akademischen Auslandsamt an.