Normierung und Validierung eines Lehrerbeurteilungsbogens für Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) für die Grundschule

Projektleitung:

  • Prof. Dr. Karin Schleider

Projektkoordination:

  • Dipl. Psych. Christa Koentges

Kooperationspartner:

  • Staatliches Schulamt Freiburg

Kurzbeschreibung:

  • An der PH Freiburg wurde das Beurteilungsinstrument „Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts Screening für die Grundschule“ (ADH-S-G) entwickelt, das Lehrkräften im Grundschulbereich ermöglichen soll, eine Einschätzung des Verhaltens ihrer Schüler aufgrund der Symptome von ADHS als Grundlage weiterer Diagnostik vorzunehmen (Wirtz, Schleider & Krause, 2006). Dieses rasch-skalierte Instrument erfasst Symptome in den von den Klassifikationssystemen ICD-10 und DSM-IV abgeleiteten Dimensionen, Aufmerksamkeitsdefizit, Hyperaktivität, Emotionale Probleme und Soziale Probleme. Um dieses Instrument in der schulischen Praxis optimal einsetzen zu können, sollen in der geplanten Studie anhand einer repräsentativen Stichprobe (N=1000) (1) Normwerte für verschiedene Geschlechter und Altersgruppen ermittelt werden, um eine solide Einschätzung und Interpretation der durch den Beurteilungsbogen ermittelten Ergebnisse gewährleisten zu können Weiterhin sollen (2) die Gültigkeit dieses Instruments überprüft werden sowie (3) die Frage, inwiefern sich die Beurteilung durch die Lehrkräfte mit der Beurteilung aus der Perspektive der Eltern bzw. der Einschätzung von Fachkräften deckt. Ziel ist es, der schulpädagogischen und -psychologischen Praxis ein valides, reliables und objektives Beurteilungsinstrument zur Verfügung zu stellen.

Förderung:

  • Förderung durch Mittel der Fakultät (Forschungsantrag Stufe III)
  • Stipendium der Landesstiftung BW