Anrechnungsmöglichkeiten


Es gibt für Lehramtsstudierende und Bachelorstudierende mehrere Möglichkeiten, sich das Programm als Studienleistung anrechnen zu lassen. Die Anrechnung für Masterstudierende wird derzeit geklärt (siehe unten). Eine Anrechnung im Hochschulzertifikat "Pädagogischer Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht" ist ebenso möglich. Weitere Informationen dazu finden Sie unten.

Lehramt

Lehramt

PO 2003

  • als B2 Praktikum
  • als B1 Praktikum (nur nach Rücksprache)
  • als Modul 2 in EW
  • als Modul 3 in EW 
  • als Modul 2 in Psychologie

PO 2011

  • als Modul 3 in EW
  • als Modul 2 in Psychologie
  • als Professionalisierungspraktikum

PO 2015 (Bachelor)

  • als Modul 4 in EW

Nichtlehramtsbezogene Bachelorstudiengänge

Nichtlehramtsbezogene Bachelorstudiengänge

Folgende Information bezieht sich auf die Studiengänge B.A. Erziehungswissenschaft, B.A. Erziehung und Bildung, B.Sc. Gesundheitspädagogik, B.A. Deutsch als Zweit-/Fremdsprache, B.A. Kindheitspädagogik und Frühe Bildung:

  • als Teil des Praktikums
  • als Studium Generale bzw. als Schlüsselqualifikation

Nichtlehramtsbezogene Masterstudiengänge

Nichtlehramtsbezogene Masterstudiengänge

  • M.A. Erziehungswissenschaft: die Anrechnung wird derzeit geklärt
  • M.A. DAF/DAZ: die Teilnahme am Programm kann voraussichtlich als Praktikum angerechnet werden

Hochschulzertifikate

Hochschulzertifikate

Eine Anrechnung im Hochschulzertifikat "Pädagogischer Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht" ist im Modul 3 ("Pädagogisches Handeln in heterogenen Lerngruppen") möglich.