Begleitveranstaltung

 
Sie haben die Möglichkeit, sich in vierzehntägig stattfindenden Begleitveranstaltungen auszutauschen. Für Studierende, die sich die Programmteilnahme als Studienleistung anrechnen lassen, ist die Teilnahme verpflichtend.

Dort können Sie unter fachlicher Anleitung durch die DozentInnen Ihre Erfahrungen mit "Ihrem" Kind reflektieren. In dieser (Peer)-Supervision können gegebenenfalls Schwierigkeiten bearbeitet werden, indem durch den Blick von außen Irritationen, Enttäuschungen oder positive Erlebnisse neu bewertet werden.

Zudem werden die Erfahrungen mit Studieninhalten, besonders mit Theorien und Ansätzen der Entwicklungs-  und Sozialpsychologie sowie der Schulpädagogik und der Interkulturellen Pädagogik, verknüpft.