Entstehung des Programms

Das Vorgängerprojekt „Nightingale“ hatte seinen Ursprung 1997 in Malmö/Schweden. Das Nightingale-Projekt entstand aus der Zusammenarbeit des Instituts für die Lehrerausbildung an der Universität Malmö und einigen Schulen der Stadt. Das Projekt ist nach dem alten Symbol der Stadt Malmö - Näktergalen (Nachtigall) - benannt:
"The Nightingale is a small bird that sings beautifully when it feels secure."
In Schweden haben bisher rund 1000 Schülerinnen und Schüler und 1000 Studierende an dem Projekt teilgenommen.

2007 kam das Projekt, EU-finanziert, an die PH Freiburg. Im Nachfolgeprogramm SALAM übernimmt seit 2009/2010 die Stadt Freiburg die Finanzierung.
Neu gegenüber dem Nightingale Projekt ist, dass bei SALAM auch Kinder ohne Migrationshintergrund aufgenommen werden, der Kontakt zur Schule erwünscht ist und gemeinsame Unternehmungen mit den Tandems gezielt gefördert werden.