DEAL-Vertrag mit Elsevier

Der internationale Wissenschaftsverlag Elsevier und das DEAL-Konsortium haben sich nach langen Verhandlungen auf einen Publish-and-Read-Vertrag geeinigt.

Die PH Freiburg nimmt rückwirkend zum 01.09.2023 an diesem Publish-and-Read-Vertrag mit Elsevier teil und ermöglicht dadurch allen Hochschulmitgliedern

  • das Open-Access-Publizieren in den Zeitschriften von Elsevier
  • lesenden Zugriff auf das gesamte Zeitschriftenportfolio von Elsevier mit ca. 2500 Journals

Autor/-innen der PH Freiburg können Artikel in den Subskriptionszeitschriften (hybrider Weg) des Verlages ohne weitere Kosten im Open Access unter einer CC-BY Lizenz veröffentlichen. Die APC (Article Processing Charge) wird von der Hochschule bezahlt.

Darüber hinaus ist das Publizieren in den  genuinen Open-Access-Zeitschriften (goldener Weg) von Elsevier zu rabattierten Preisen möglich. Auch hier werden die Kosten durch die Hochschule getragen.

Für das Beteiligungsmodell am DEAL-Elsevier-Vertrag wird erstmalig das von den Allianz Organisationen angestrebte Paper-Charge-Modell umgesetzt. Das bedeutet, dass sich das Publish-and-Read-Modell nicht über Subskriptionsgebühren finanziert, sondern über die jeweils tatsächlich anfallenden Publikationskosten.

Berechtigt sind alle Artikeltypen mit Peer Review (Full Length Article, Review Article, Case Report, Data in Brief, Microarticle, Original Software Publication, Protocol, Replication Study, Short Communication, Short Survey, Video Article).

Bei Einreichung eines Artikels in einer Subskriptionszeitschrift werden Sie im Publikationsworkflow aufgefordert, Open Access zu wählen, nachdem Ihr Artikel zur Veröffentlichung angenommen wurde. Bitte bestätigen Sie dann die jeweils angebotene Open-Access-Option des Verlages.

Als Autor/-in haben Sie auch die Möglichkeit der Publikation im Open Access zu widersprechen (Opt-out).  In diesem Fall erscheint der Artikel im Closed Access und Sie übertragen dem Verlag exklusive Rechte.  Ein Opt-out führt nicht zu einer Kostenreduktion für die PH Freiburg. Wir möchten Sie daher dringend bitten, von dieser Option keinen Gebrauch zu machen (s. a. Open-Accesss-Policy der PH Freiburg).

Für das Publizieren in reinen Gold-Open-Access-Zeitschriften des Verlags fällt weiterhin eine Publikationsgebühr an. Dabei werden 20 % auf die Listenpreise der „Article Processing Charges“ (APC) gewährt, 15% für OA-Zeitschriften der Marken "Cell Press" und "The Lancet". Diese Publikationsgebühr wird von der Bibliothek übernommen.