Datenschutzerklärung

Allgemeines

Wir freuen uns über den Besuch unserer Webseiten, der Schutz ihrer persönlichen Daten hat dabei für uns einen hohen Stellenwert.
Die Nutzung unserer Webseiten ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Einzelne Services unseres Webangebots könnten jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen. Besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell Ihre Einwilligung ein.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten einer betroffenen Person erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und in Übereinstimmung mit einschlägigen nationalen Gesetzen.
Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Gesetze ist die

Pädagogische Hochschule Freiburg
Kunzenweg 21
79117 Freiburg
Tel.:0761 / 682-0
E-Mail: poststelle(atnospam)ph-freiburg.de
Website: www.ph-freiburg.de 

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten der verantwortlichen Stelle:

Hans-Jürgen Engelhard
Pädagogische Hochschule Freiburg
Kunzenweg 21
79117 Freiburg
Tel.: 0761 / 682-419
E-Mail: datenschutz(atnospam)ph-freiburg.de

Verarbeitung personenbezogene Daten

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser Webserver automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Systemdaten des vom Nutzer verwendeten Browsers und des Betriebssystems (sofern vom anfragenden Webbrowser übermittelt)
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Diese Informationen werden benötigt, um die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern, die Inhalte unserer Webseite zu optimieren und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer IT-Systeme und der Technik unserer Webseite zu gewährleisten und erfolgt aus berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Die IP-Adressen wird lediglich für die Dauer des Besuchs erfasst um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen und wird nicht über das Ende des Besuchs hinaus gespeichert.

Die übrigen Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Da keine IP-Adresse gespeichert wird, besteht keine Möglichkeit, die Daten einem bestimmten Nutzer zuzuweisen, die Daten sind insofern anonym.

Einige Angebote unserer Website (z.B. Anmeldungen zu Veranstaltungen, Kontaktformulare) erfordern die Erhebung personenbezogener Daten. Es werden nur die Daten erhoben, die unbedingt erforderlich sind und sie werden auch nur für den genannten Zweck genutzt und nach Zweckerfüllung gelöscht. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben und sie werden nicht mit den Logfiles des Servers verknüpft. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die Einwilligung der Nutzer/Nutzerinnen.

Die Pädagogische Hochschule Freiburg verarbeitet personenbezogene Daten in einigen über unsere Webseite verlinkten weiteren Systemen (z.B. LSF, Lernplattform, Bewerbermanagement). Über die dort verarbeiteten personenbezogenen Daten und alle damit verbundenen Betroffenenrechte werden Sie auf diesen Plattformen gesondert informiert.

Cookies

Unsere Webseiten verwenden Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, welche über einen Webbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Cookies bestehen aus einer Zeichenfolge, durch die Webseiten und Server einem konkreten Webbrowser zugeordnet werden können. Ein bestimmter Webbrowser kann so wiedererkannt und identifiziert werden.

Die Pädagogische Hochschule Freiburg verwendet so genannte Session-Cookies. Diese dienen dazu, das Internetangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen (so müssen Sie sich z.B. nach einer Anmeldung während einer Sitzung nicht auf jeder Seite neu anmelden). In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie die Sitzung beenden.

Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Webbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Webbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Webbrowsern möglich. Durch das Deaktivieren von Cookies kann möglicherweise die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.

Kontaktformulare

Wenn Sie uns per Web-Formular Anfragen, Anmeldungen etc. zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Formular zwecks Bearbeitung der Anfrage bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Verarbeitung der in die Formulare eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die von Ihnen eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage).

Zusätzliche Datenerhebungen auf den Seiten der PH-Bibliothek

Deutsche Bibliotheksstatistik (DBS)

Die Webseiten der Bibliothek der Pädagogischen Hochschule nutzen das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH zur Ermittlung statistischer Kennwerte über die Nutzung unserer Angebote. Ziel der Nutzungsmessung ist es, die Anzahl der Besuche auf unserer Website, die Anzahl der Websitebesucher und deren Surfverhalten statistisch – auf Basis eines einheitlichen Standardverfahrens - zu bestimmen und somit marktweit vergleichbare Werte zu erhalten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Die Messung mittels des Messverfahrens SZMnG durch die INFOnline GmbH erfolgt mit berechtigtem Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.
Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Erstellung von Statistiken. Die Statistiken dienen dazu, die Nutzung unseres Angebots nachvollziehen und belegen zu können. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der wirtschaftlichen Verwertbarkeit der sich aus den Statistiken ergebenden Erkenntnisse und dem Marktwert unserer Webseite -auch in direktem Vergleich mit Webseiten Dritter- der sich anhand der Statistiken ermitteln lässt.
Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline GmbH und dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz) für statistische Zwecke zur Verfügung zu stellen.

Art der Daten

Die INFOnline GmbH erhebt die folgenden Daten, welche nach DS-GVO einen Personenbezug aufweisen:

  • IP-Adresse: Im Internet benötigt jedes Gerät zur Übertragung von Daten eine eindeutige Adresse, die sogenannte IP-Adresse. Die zumindest kurzzeitige Speicherung der IP-Adresse ist aufgrund der Funktionsweise des Internets technisch erforderlich. Die IP-Adressen werden vor jeglicher Verarbeitung um 1 Byte gekürzt und nur anonymisiert weiterverarbeitet. Es erfolgt keine Speicherung oder weitere Verarbeitung der ungekürzten IP-Adressen.
  • Einen zufällig erzeugten Client-Identifier: Die Nutzungsmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder ein Third-Party-Cookie, ein First-Party-Cookie, ein „Local Storage Object“ oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. Diese Kennung ist für einen Browser eindeutig, solange das Cookie oder Local Storage Object nicht gelöscht wird. Eine Messung der Daten und anschließende Zuordnung zu dem jeweiligen Client-Identifier ist daher auch dann möglich, wenn Sie andere Webseiten aufrufen, die ebenfalls das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH nutzen.

Die Gültigkeit des Cookies ist auf maximal 1 Jahr beschränkt.

Nutzung der Daten

Das Messverfahren der INFOnline GmbH, welches auf dieser Webseite eingesetzt wird, ermittelt Nutzungsdaten. Dies geschieht, um die Leistungswerte Page Impressions, Visits und Clients zu erheben. Darüber hinaus werden die gemessenen Daten wie folgt genutzt:
Eine sogenannte Geolokalisierung, also die Zuordnung eines Webseitenaufrufs zum Ort des Aufrufs, erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der anonymisierten IP-Adresse und nur bis zur geographischen Ebene der Bundesländer / Regionen. Aus den so gewonnenen geographischen Informationen kann in keinem Fall ein Rückschluss auf den konkreten Aufenthaltsort eines Nutzers gezogen werden.

Speicherdauer der Daten

Die vollständige IP-Adresse wird von der INFOnline GmbH nicht gespeichert. Die gekürzte IP-Adresse wird maximal 60 Tage gespeichert. Die Nutzungsdaten in Verbindung mit dem eindeutigen Identifier werden maximal 6 Monate gespeichert.

Weitergabe der Daten

Die IP-Adresse wie auch die gekürzte IP-Adresse werden nicht weitergegeben.

Widerspruchsrecht

Wenn Sie an der Messung nicht teilnehmen möchten, können Sie unter folgendem Link widersprechen: optout.ioam.de.
Um einen Ausschluss von der Messung zu garantieren, ist es technisch notwendig, ein Cookie zu setzen. Sollten Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, ist es notwendig, den Opt-Out-Vorgang unter dem oben genannten Link zu wiederholen.
Die betroffene Person hat das Recht, bei einer Datenschutzbehörde Beschwerde einzulegen.
Weitere Informationen zum Datenschutz im Messverfahren finden Sie auf der Webseite der INFOnline GmbH , die das Messverfahren betreibt.

Rechte der betroffenen Person

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Maßgabe der DSGVO das Recht, von der verantwortlichen Stelle Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Darüber hinaus besteht ein Recht auf unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten oder Löschung, oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung.

Eine datenschutzrechtliche Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten kann jederzeit widerrufen werden, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Daneben können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden, wenn Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten bestehen.

Löschung von personenbezogenen Daten

Von uns erhobene personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur so lange verarbeitet und gespeichert wie dies zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist bzw. dies durch Gesetze oder Vorschriften verlangt wird.

E-Mail-Sicherheit

Wenn Sie uns eine E-Mail schicken, so wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Bitte beachten Sie, dass die Datenübertragung von E-Mails im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.