Willkommen auf der Homepage der Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft und Philosophie

Die Abteilung beschäftigt sich mit Grundfragen und aktuellen Problemfeldern der Erziehungswissenschaft und Pädagogik. Die Begriffe Erziehung, Bildung, Lernen und Sozialisation werden historisch und systematisch analysiert und in den Lehrveranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen behandelt.

Sie analysiert in kritischer Absicht pädagogische, bildungspolitische und lebensweltliche Diskurse und Praktiken u.a. der Hervorbringung und Bearbeitung von Heterogenität, Ungleichheit, Exklusion und Inklusion

Der Umgang mit Grundfragen der Erziehungswissenschaft und praktischer Pädagogik ist theoriegeleitet und forschungsorientiert: Sozialwissenschaftliche und philosophische Theorien werden kritisch-konstruktiv zur Deutung praktischer Phänomene herangezogen und diskutiert und in rekonstruktiven Studien als sensibilisierende Konzepte eingesetzt.

Unsere Schwerpunkte in Lehre und Forschung:

  • Einführung in die historische und systematische Erziehungswissenschaft
  • Bildungs- und Erziehungsphilosophie
  • Interdisziplinarität in der Erziehungswissenschaft, Bezüge u.a. auf poststrukturalistische Ansätze und Raumtheorien
  • Inklusion und Exklusion, Heterogenität, Macht und soziale Ungleichheit in den Bereichen von Bildungspolitik, Schulentwicklung, Bildungs- und Lernprozessen
  • Analyse von Wissenspraktiken und Diskursen im Hinblick auf symbolische Gewaltverhältnisse, Machttechnologien und Subjektivierungsweisen.
  • Reflexion, Anwendung und Vermittlung von Methodologie und Methoden einer rekonstruktiven Schul-, Unterrichts- und Bildungsforschung
  • rekonstruktive Kasuistik mit dem Fokus auf implizitem Wissen im Kontext von Professionalisierung und organisationalem Lernen

 Die Abteilung ist in den Lehramtstudiengängen sowie im Bachelor und Master Erziehungswissenschaft aktiv.

Über das an der PH entwickelte und von der Abteilung redaktionell betreute Internet-Portal „QUASUS“ (Methoden qualitativer Sozial-, Unterrichts- und Schulforschung) werden Studierende bei der Anwendung und Lehrende bei der Vermittlung qualitativer Forschungsmethoden und bei der Umsetzung einer Forschungsorientierung in der Lehre unterstützt.