Aktuelle Publikationen aus der Abteilung

Nachfolgend finden Sie neue Veröffentlichungen aus der Abteilung (in alphabetischer Reihenfolge). Ausführliche Publikationsverzeichnisse finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

 

AR Dr. Patrick Blumschein:

  • Blumschein, P. (2008): Model-Centered Learning and Instructional Design. In: Ifenthaler, D.; Pirnay-Dummer, P., Spector, M. (Eds.): Understanding Models for Learning and In-struction. Essays in Honour of Norbert M. Seel, New York: Springer, pp. 247-276.
  • Blumschein, P; Seel, N. M. (2009): Modeling and Simulation in Learning and Instruction: A Theoretical Perspective. In: Blumschein, P; Hung, W.; Jonassen, D.; Strobel, J. (Eds.)(2009): Model-Based Approaches to Learning. Using Systems Models and Simula-tions to Improve Understanding and Problem Solving in Complex Domains. Rotterdam: Sense-Publishers, pp. 3-15.
  • Blumschein, P; Hung, W.; Jonassen, D.; Strobel, J. (EDS.)(2009): Model-Based Ap-proaches to Learning. Using Systems Models and Simulations to Improve Understanding and Problem Solving in Complex Domains. Rotterdam: Sense-Publishers.
  • Blumschein, P.; Anders, N.; Schilling, J. (2010): Bildungsteilhabe von Kindern und Jugendlichen in der Stadt Freiburg. Eine explorative Befragung im Frühjahr 2010 (unveröffentlichter Bericht für das Amt für Schule und Bildung der Stadt Freiburg, Dr. Burgert). Freiburg: Institut für Erziehungswissenschaft der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
  • Blumschein, P.; Fischer, M. (2003): Instructional Design für Kursangebote der Universitätsbibliothek Freiburg: Ein gemeinsames Pilotprojekt des Instituts für Erziehungswissenschaften der Universität Freiburg und der Universitätsbibliothek Freiburg, In: 29. Arbeits- und Fortbildungstagung der AspB "Bibliotheken und Informationseinrichtungen - Aufgaben, Strukturen, Ziele " vom 08. bis 11. April 2003 in Stuttgart. S. 231-241.
  • Blumschein, P. ; Fischer, M. (2003): Lernmodul "Kollegiale Beratung in der Weiterbildung". Drehbucherstellung eines Webbased-Training für InWEnt im Auftrag des Jansky Instituts Oestrich-Winkel.
  • Blumschein, P.; Vögele, E. (2005): Computer-basierte Vorlesungsaufzeichnungen: Post Usage und alternative Einsatzszenarien (Workshop: eLectures – Einsatzmöglichkeiten, Herausforderungen und Forschungsperspektiven). In: Lucke, U. et al (Hg.): Workshop Proceedings DeLFI 2005 und GMW05, Rostock, 13. – 16. September 2005, Berlin: Logos Verlag. S. 13-18.
  • Blumschein, P.; Fischer, M. (2006A): E-Learning in der betrieblichen Bildung: Didaktisches Design von E-Learningmaßnahmen. Lehrheft für die kompetenzbasierte Qualifizierung lateinamerikanischer Berufsbildungsexperten im Auftrag von InWEnt Mannheim.
  • Blumschein, P.; Fischer, M. (2006B): Das Programm „Formación basada en Competencias“ als ein Best-Practice-Beispiel für e-learning. Lehrheft für die kompetenzbasierte Qualifizierung

Dipl. Päd. Alina Boutiuc-Kaiser:

  • Bittlingmayer, Uwe H., Boutiuc, Alina Florentina, Heinemann, Lars, Kotthoff, Hans-Georg (2016): Jumping to Conclusions - The PISA Knee-Jerk: Some Remarks on the Current Economic-Educational Discourse. In: European Education, Vol. 48, No. 4, pp. 294-305.

Nadine Comes:

  • Comes, N. (2017): Negative Erfahrung im Zweitspracherwerb: Eine Studie zur Entwicklung der Interlanguage von Kindern einer deutsch-französischen Kindertagesstätte in Berlin. In: International Dialogues on Education. Past and Present. Edited by Olaf Beuchling, Reinhard Golz & Erika Hasebe. Volume 4/2017/Number 2. S.150-156

Prof. Dr. Alfred Holzbrecher:

  • A.Holzbrecher (Hg.), Interkulturelle Schule. Eine Entwicklungsaufgabe, Schwalbach/Ts.: Wochenschau 2011
     
  • A.Holzbrecher: Fotografie im interkulturell orientierten Französischunterricht, in: D. Caspari; L. Küster (Hg.) Wege zu interkultureller Kompetenz. Fremdprachendidaktische Aspekte der Text- und Medienarbeit, Frankfurt a.M.:2010 (P.Lang), S.29-38
  • A.Holzbrecher: Lesarten generieren. Zur Hermeneutik der Kinder- und Jugendfotografie, in: I.Oomen-Welke / M.Staiger (Hg.), Bilder in Medien, Kunst, Literatur, Sprache, Didaktik. Festschrift für Adalbert Wichert, Freiburg (Fillibach) 2012, S.121-128
  • lateinamerikanischer Berufsbildungsexperten im Auftrag von InWEnt Mannheim. Ca. 30 Seiten.


Daniel Kittel:

  • Kittel, D. (2017). /Eine Online-Befragung zum Lehrerfort- und –weiterbildungsbedarf im Schulamtsbezirk Offenburg/. Schule im Blickpunkt 2016/2017, Heft 2, S. 3-12.
  • Kittel, D. / Rollett, W. (2017, eingereicht). /Profitieren berufstätige Lehrkräfte durch ein berufsbegleitendes weiterbildendes Studium in ihren Forschungskompetenzen/? Bildung und Erziehung. Böhlau-Verlag.
  • Kittel, D. / Rollett, W. (2017, eingereicht). Entwickelt sich die professionelle Reflexionskompetenz von Lehrkräften durch die Teilnahme an einem berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang. Zeitschrift Hochschule und Weiterbildung. Kassel.
  • Kittel, D. / Rollett, W. (2017, eingereicht). Als Lehrkraft berufsbegleitend studieren – Herausforderungen bei der Vereinbarung von Studium, Beruf und Familie. Zeitschrift für Hochschulentwicklung. Graz.
  • Kittel, D. / Rollett, W. (2017 in Vorb.). Berufsbegleitend studieren – Warum nehmen Lehrkräfte an einem weiterbildenden Masterstudiengang teil? Zeitschrift für empirische Hochschulforschung.Verlag Barbara Budrich, Opladen.

Prof. Dr. Hans-Georg Kotthoff:

  • Parreira do Amaral, Marcelo, Kotthoff, Hans-Georg (2016): Comparative and International Education in Germany: A Discussion of Current Trends. In: Wiseman, Alexander W. & Anderson, Emily (Eds.): Annual Review of Comparative and International Education, (Vol. 28). Bingley, UK: Emerald, 127-135.
  • Kotthoff, Hans-Georg, Böttcher, Wolfgang, Nikel, Jutta (2016): Die 'Schulinspektion' zwischen Wirkungshoffnungen und Wirksamkeit. In: Altrichter, Herbert, Maag Merki, Katharina (Hrsg.): Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem (2. Auflage). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 325-359.
  • Kotthoff, Hans-Georg (2016): Access to Higher Education in Germany: National traditions and current challenges. In: K. Fasoulis, E. Phirippis, G. Pasias, I. Roussakis & A. Samara (eds.): Mapping the Education Field: Festschrift for Dimitris Mattheou . Athens: Papasizis, 457-483.
  • Bittlingmayer, Uwe H., Boutiuc, Alina Florentina, Heinemann, Lars, Kotthoff, Hans-Georg (2016): Jumping to Conclusions - The PISA Knee-Jerk: Some Remarks on the Current Economic-Educational Discourse. In: European Education, Vol. 48, No. 4, pp. 294-305.
  • Klerides, Eleftherios  & Kotthoff, Hans-Georg (eds.) (2015): Governing Educational Spaces: Historical Persepctives. European Education, Vol. 47, No. 3.
  • Kotthoff, Hans-Georg & Klerides, Eleftherios (2015): Researching Governance in Education: Synergies and Future Research Agendas. In: Hans-Georg Kotthoff & Eleftherios Klerides (eds.) (2015): Governing Educational Spaces: Knowledge, Teaching and Learning in Transition. Rotterdam: Sense Publishers, 1-11.
  • Parreira do Amaral, Marcelo, Hornberg, Sabine, Kotthoff, Hans-Georg (eds.) (2015): Internationale und Vergleichende Erziehungswissenschaft zwischen Traditionen und aktuellen Herausforderungen. Tertium Comparationes, Vol. 21, Nr. 1.
  • Rakhkochkine Anatoli, Kotthoff, Hans-Georg (Hrsg.) (2015): Internationale Lehrermobilität. Bildung & Erziehung, Heft4/2015.
  • Kotthoff, Hans-Georg, Rakhkochkine, Anatoli (Hrsg.) (2015): Bildungssysteme und neue Steuerung: Governanceanalytische Perspektiven. Bildung & Erziehung, Heft 3/2015

AOR'in Dr. Jutta Nikel:

  • Nikel, J. & Haker, C. (2016) Handlungskoordination zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren im BNE-Transfer. Eine inhaltsanalytisch-prozessuale Mechanismensanalyse auf Bundeslandebene. In: Bormann, I., Hamborg, S. & Heinrich, M. (Hrsg.) Rekonstruktion von Governance-Regimen des Transfers von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Methodologische Überlegungen und empirische Befunde. Wiesbaden: Springer VS.
  • Haker, C. & Nikel, J. (2016) Inhaltsanalytisch-prozessuale Mechanismenanalyse. Ausführungen zu einer mechanismenorientierten Erklärung von Governance-Prozessen mit Hilfe der Qualitativen Inhaltsanalyse. In: Bormann, I., Hamborg, S. & Heinrich, M. (Hrsg.) Rekonstruktion von Governance-Regimen des Transfers von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Methodologische Überlegungen und empirische Befunde. Wiesbaden: Springer VS.
  • Nikel, J. & Heinrich, M. (2015) Nicht-nachhaltige Implementierung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung? Empirische Analysen zur Governance des BNE-Transfers, in: Heinrich, M. & Kohlstock, B. (Hrsg.) Educational Governance aus ökonomischer Perspektive. Wiesbaden: Springer VS-Verlag, S. 261-283.
  • Kotthoff, H.G., Böttcher, W. & Nikel, J. (2015) Die ‚Schulinspektion‘ zwischen Wirkungshoffnungen und Wirksamkeit: internationale und empirische Forschungsbefunde, in: Altrichter, H. & Maag Merki, K. (Hrsg.) Handbuch Neue Steuerung im Schulsystem. Wiesbaden: VS-Verlag. Überarb. Aufl.
  • Nikel, J. & Haker, C. (2015) Intermediäre Aushandlungsräume. Herausforderung für die Governanceanalyse und grenzüberschreitende Handlungskoordination im BNE Transfer. Zeitschrift für Bildungsforschung. (DOI) 10.1007/s35834-015-0130-3
  • Nikel, J. & Haker, C. (2014) BNE International: Die UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. In: Pädagogik Unterricht, Jg. 34, Heft 2/3, S. 7-8.
  • Franz, K. & Nikel, J. (2014) BNE föderal. Zur Vielfalt und Komplexität der UN-Dekade BNE in den Bundesländern. In: PädagogikUNTERRICHT, Jg. 34, Heft 2/3, S. 10-11.
  • Nikel, J., Haker, C. & Franz, K. (2014) Staatlich organisierte Partizipation? Prozesskarten als Heuristik der Rekonstruktion von Governanceprozessen des BNE-Transfers auf Bundeslandebene. In: W. Bos, K. Drossel & R. Strietholt (Hrsg.) Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen. Münster: Waxmann, S. 215-231.
  • Nikel, J., Franz, K. & Haker, C. (2013) Handlungskoordination zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren im BNE-Transfer in ausgewählten Bundesländern, in: in: Krah, J. & Lude, A. (Hrsg.) Das Hochschulnetzwerk ”Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ Baden-Württemberg – Forschung, Lehre, Betrieb und Transfer. Ludwigsburg: PH Ludwigsburg, S.21, Download: http://www.bne-hochschulnetzwerk.de
  • Nikel, J., Rollett, W. & Urich, L. (2013) Wissenschaftliche Begleitung/ Evaluation der BNE-MultiplikatorInnenqualifizierung, in: Krah, J. & Lude, A. (Hrsg.) Das Hochschulnetzwerk ”Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ Baden-Württemberg – Forschung, Lehre, Betrieb und Transfer. Ludwigsburg: PH Ludwigsburg, S.17, Download: http://www.bne-hochschulnetzwerk.de
  • Nikel, J. & Lowe, J. (2010) ‘Talking Fabric’: Introducing a multi-dimensional framework for understanding quality in low income countries’; Compare, 40 (5), pp. 589-605.
  • Nikel, J., Teamey,K., Hwang, S. & Pozos-Hernandez, A. (2010) ‘Understanding Others, Understanding Ourselves: Engaging in Constructive Dialogue about Process in Doctoral Study in (Environmental) Education’, in: Stevenson, B. & Dillon, J. (Hrsg.) Environmental Education: Learning, culture and agency. Dordrecht: Sense
  • Nikel, J. (2007) Making sense of education ‘responsibly’: Findings from a study of student teachers’ understanding(s) of education, sustainable development, and Education for Sustainable Development. Environmental Education Research, 13 (5), pp. 545-564

Prof. Dr. Andrea Óhidy:

  • Óhidy, A. (2017): Interkulturelle Reformschulen: Interkulturelle Waldorfschule Mannheim, Quinoa-Schule Berlin. In: Barz, Heiner (Hrsg.): Handbuch Reformpädagogik und Bildungsreform. Wiesbaden: Springer VS, S. 284-293.
  • Óhidy, A. (2016): A „roma közösségi kulturális tőke“ szerepe roma és cigány nők sikeres iskolai pályafutásában – egy qualitatív kutatás eredményei. [Die Rolle des „Roma social capital“ in der erfolgreichen Bildungsbiographie von Roma-Frauen – Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung]. In: Magyar Pedagógia 2/2016, S. 171-196. Download: http://www.magyarpedagogia.hu/document/Ohidy_MPed20162.pdf
  • Óhidy, A. (2016): Az európaizálódás folyamata a német és magyar oktatáspolitikában: A Lifelong Learning koncepció adaptációja. [Europäisierung in der deutschen und ungarischen Bildungspolitik: Adaptation des Lifelong Learning-Konzepts.] In: Fehérvári, Anikó/Juhász, Erika/Kiss, Virág Ágnes/Kozma, Tamás (Hrsg.) (2016): Oktatás és fenntarthatóság. Magyar Nevelés- és Oktatáskutatók Egyesülete, Budapest, S. 485-509. Download: http://hera.org.hu/wp-content/uploads/2016/05/HERA_Evkonyvek_III167x234.pdf

Saskia Opalinski:

  • Gercke, M.; Opalinski, S. & Thonagel, T. (Hrsg.) (2017). Inklusive Bildung und gesell-schaftliche Exklusion. Zusammenhänge – Widersprüche – Konsequenzen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Opalinski, S. (2014). Einstellungen von Lehrkräften in Thüringen und Finnland zur schulischen Inklusion. In M. Lichtblau, D. Blömer, A.-K. Jüttner, K. Koch, M. Krüger & R. Werning (Hrsg.), Forschung zu inklusiver Bildung. Gemeinsam anders lehren und lernen (S. 76-90). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Opalinski, S. & Benkmann, R. (2012). Einstellungen zur schulischen Inklusion - Eine Untersuchung an Thüringer Lehrkräften. In R. Benkmann, S. Chilla & E. Stapf (Hrsg.), Inklusive Schule - Einblicke und Ausblicke (S. 85-102). Im-menhausen bei Kassel: Prolog-Verlag.

Prof. Dr. Wolfram Rollett:

  • Schmitz, H., Rollett, W. & Da Silva, C. B. (2017). Escola em Tempo Integral na Alemanha e no Brasil: uma discussão dos conceitos e de resultados de pesquisas nacionais. Full-Time School in Germany and Brazil: A discussion of conceptions and results of national researches. Educação em Revista (Edição Especial Escola em Tempo Integral), 18, p 43-72.
  • Eickelmann, B., Rollett, W., Weischenberg, J. & Vennemann, M. (2016). Der Erwerb von computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Ganztags- und Halbtagsschülerinnen und –schülern. In B. Eickelmann, J. Gerick, K. Drossel & W. Bos (Hrsg.), ICILS 2013 Vertiefende Analysen zu computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen (S. 33-59). Münster: Waxmann.
  • Kemper, C. J., Mitschke, T., Rollett, W., Kemper, V. & Oberfeld, D. (2016). Verbesserung der Präsentationskompetenz in der Lehre an deutschen Hochschulen: Entwicklung des Mainzer Verfahrens zur Peer-Evaluation studentischer Präsentationen (MPEP). Das Hochschulwesen, 64 (3), 95-103.
  • Lossen, K., Tillmann, K., Holtappels, H. G, Rollett, W. & Hannemann, J. (2016). Entwicklung der naturwissenschaftlichen Kompetenzen und des sachunterrichtsbezogenen Selbstkonzepts bei Schülerinnen und Schülern in Ganztagsgrundschulen – Ergebnisse der Längsschnittstudie StEG-P zu Effekten der Schülerteilnahme und der Angebotsqualität. In J. Decristan & E. Klieme (Hrsg.), Bildungsqualität und Wirkung von Angeboten in der Ganztagsschule. Zeitschrift für Pädagogik, 62 (6) 760-779.
  • Nikel, J., Rollett, W., Urich, L. & Koep M. (2015). Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung einer BNE-Qualifizierung von Multiplikatoren im Rahmen des Projektes `Lernen über den Tag hinaus – Bildung für eine zukunftsfähige Welt´. Evaluationsbericht für das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg.
  • Scharenberg, K., Rollett, W. & Bos, W. (2015). Stehen Merkmale der Klassenkomposition in einem Zusammenhang mit dem Beanspruchungsempfinden von Grundschullehrkräften? Unterrichtswissenschaft, 43 (2), 101–119.
  • Wittwer, J., Nückles, M., Mikelskis-Seifert, S., Schumacher, M., Rollett, W. & Leuders. T. (2015). Kohärenz, Kompetenz- und Forschungsorientierung – Zur Weiterentwicklung der Lehrerbildung am Standort Freiburg. In W. Benz, J. Kohler, P. Pohlenz & U. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Qualität in Studium und Lehre (S. 93-115). Berlin: Raabe.
  • Rollett, W. & Willems, A. S. (2014). Zur Bedeutung der Modellierung differentieller Schulentwicklungsverläufe am Beispiel der Entwicklung des außerunterrichtlichen Angebotes an Ganztagsschulen. In M. Pfeifer (Hrsg.), Schulqualität und Schulentwicklung: Theorien, Analysen und Potenziale (Festschrift für Heinz Günter Holtappels) (S.170-183). Münster: Waxmann.
  • Rollett, W. (2014). Ganztagsschulen im Spannungsfeld von konzeptuellem Anspruch und empirisch belegbarer Realität. In H. G. Holtappels (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld. Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel (S. 173-193). Münster: Waxmann.
  • Rollett, W. (2014). Innovationsprojekt Ganztagsschule – zwischen Ausbau und Stagnation. PH FR Zeitschrift der Pädagogischen Hochschule Freiburg, 2014 (2) 11-12.
  • Scharenberg, K., Rollett, W. & Bos, W. (2014). Zur Domänenspezifität differenzieller Lern- und Entwicklungsmilieus In H. G. Holtappels, A. S. Willems, M. Pfeifer, W. Bos & N. McElvany (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 18. Daten, Beispiele und Perspektiven (S. 239-269). Weinheim: Beltz Juventa.
  • Tillmann, K. & Rollett, W. (2014). Multiprofessionelle Kooperation. Die Gestaltung des Personaleinsatzes als Gelingensbedingung. Die Grundschulzeitschrift, 274 (28) 14-16.

Claudia Rupp:

  • Rupp, C. (2016): Doing qualitative comparative research on teaching: Challenges and benefits of working with grounded theory. In: Research in Comparative and International Education, 11, 4, S.422-433. (peer review)
  • Rupp, C. (2016): Rezension von Maag Merki, K., Langer, R., Altrichter, H. (2014): Educational Governance als Forschungsperspektive: Strategien. Methoden. Ansätze. Wiesbaden: Springer VS. In: Hungarian Educational Research Journal, 2016, Band 6, Heft 1, S. 103-105
  • Rupp, C., Klötzke, C. (2015): Umgang mit Vielfalt in der Grundschule- zum Beispiel an der Hügelschule in Tübingen. In: A. Holzbrecher, U. Over (Hrsg): Handbuch Interkulturelle Schulentwicklung, Weinheim: Beltz Verlag, S. 239-251.
  • Rupp, C. (2015): Subjektive Deutungen neuer Steuerungsformen. In: Bildung und Erziehung, 68, 3, S.311-327.
  • Rupp, C. (2015): Rezension von Bargen, I. v. (2014): Lehrkräfte in einer globalisierten Welt. Eine länderübergreifende Studie zu ihrem beruflichen Selbstverständnis. Wiesbaden: Springer VS. In: International Dialogues in Education: Past and Present, 2015, Band 2, Heft 1, Download: URL www.ide-journal.org