Herzlich Willkommen auf den Seiten der Abteilung Grundschulpädagogik, Unterrichtsentwicklung und Professionalisierung

Die Forschungs- und Lehrtätigkeiten innerhalb der Abteilung für Grundschulpädagogik, Unterrichtsentwicklung und Professionalisierung lassen sich drei Arbeitsbereichen zuordnen:

Professionalisierung
Reflexive Distanz zu den eigenen Denk- und Handlungsroutinien gilt als zentrale Voraussetzung für die professionelle Entwicklung von Lehrkräften. Durch die Auseinandersetzung mit Theorien, Forschungswissen und subjektiven Orientierungen unterstützen wir Studierende und Lehrkräfte in ihrer Kompetenzentwicklung und in der Ausbildung eines reflexiven Habitus. Unsere Forschungs- und Lehrprojekte sind in verschiedenen Bereichen der Professionalisierungsforschung angesiedelt.

Unterrichtsforschung
Dies betrifft sowohl die Durchführung von Forschungsprojekten in der Abteilung als auch die Auseinandersetzung mit Ergebnissen der internationalen Unterrichtsforschung. Im Mittelpunkt steht das Bemühen, evidenzbasierte Folgerungen für unterrichtliches Handeln abzuleiten. Zentrale Fragestellungen sind z. B., wie anregende Lernumgebungen gestaltet werden können und wie Unterricht der Heterogenität der Kinder Rechnung tragen kann.

Unterrichtsentwicklung
Unterrichtsentwicklung zielt auf die Verbesserung des Unterrichts. Schwerpunkte der Abteilung sind hier Diagnose und Förderung sowie Formen individualisierten und kooperativen Lernens. Im Mittelpunkt steht auch die Auseinandersetzung mit pädagogisch-didaktischen Ansätzen und Konzepten, welche aktive Wissenskonstruktionen und Ziele 'Grundlegender Bildung' unterstützen.

In Forschung und Lehre bedürfen diese Arbeitsbereiche häufig einer schulstufenspezifischen Konkretisierung. Der Schwerpunkt innerhalb der Abteilung liegt im Bereich der Pädagogik und Didaktik der Primarstufe; ebenfalls bearbeitet werden der Elementar- und Sekundarbereich.