Neue Publikationen der Abteilung Sozialpädagogik

Nachfolgend finden Sie neue Veröffentlichungen aus der Abteilung. Ausführliche Publikationsverzeichnisse finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

2017

Riegel, Christine (2017): Othering in der Bildungsarbeit. Zu pädagogischem Handeln in widersprüchlichen Verhältnissen. In: Außerschulische Bildung. Zeitschrift für politische Jugend- und Erwachsenenbildung. 2-2017: 16-22

Riegel, Christine (2017): Biographie und Jugendforschung. In: Lutz, Helma/Schiebel, Martina/Tuider, Elisabeth (Hrsg. ): Handbuch Biographieforschung. Springer: 563-574

Riegel, Christine/Stauber, Barbara/Yildiz, Erol (Hrsg.) (2017 i.E.):LebensWegeStrategien. Familiale Aushandlungsprozesse in der Migrationsgesellschaft. Verlag Barbara Budrich

Geisen, Thomas / Riegel, Christine / Yildiz, Erol (Hrsg.) (2017): Migration, Stadt und Urbanität. Perspektiven auf die Heterogenität von Lebenswelten. Wiesbaden:  Springer VS

Geisen, Thomas / Riegel, Christine / Yildiz, Erol (2017): Unterschiedliche Perspektiven auf Migration, Stadt und Urbanität. In: Geisen, Thomas / Riegel, Christine / Yildiz, Erol (Hrsg.): Migration, Stadt und Urbanität. Perspektiven auf die Heterogenität von Lebenswelten. Wiesbaden:  Springer VS: 3-16

Chamakalayil, Lalitha/Riegel, Christine (2017, i.E.): „Me as a single parent...“ – Self-Positionings with regard to Work and Family under Conditions of Power and Dominance in the Migration Society. In Potts, Lydia/ Lingen-Ali, Ulrike (Ed.): “Migrant Families & Transcultural Dynamics: Ressources, Gender Relations & Family Structures”. Bielefeld: transcript Verlag.

Riegel, Christine (2017 i.E.): Queere Familien in pädagogischen Kontexten – zwischen Ignoranz und Othering. In: Hartmann, Jutta/Messerschmidt, Astrid/Thon, Christine (Hrsg.): Jahrbuch Frauen‐ und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft . Queertheoretische Perspektiven auf Bildung – Pädagogische Kritik der Heteronormativität. Band 13/2017

Riegel, Christine/Scharathow, Wiebke (2017 i.E.): Jugend und Peers. In: Gogolin, Ingrid/Georgi, Viola/Krüger-Potratz, Marianne/Lengyel, Dorrit/Sandfuchs, Uwe(Hrsg.): Handbuch Interkulturelle Pädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt

2016

Riegel, Christine (2016): Subjektwissenschaftliche und intersektionale Perspektiven – konzeptionelle Überlegungen für eine kritische Forschung zu Bildungswegen in migrationsgesellschaftlichen Verhältnissen In: Dausien, Bettina/Rothe, Daniela/Schwendowius, Dorothee (Hrsg.): Bildungswege. Biographien zwischen Teilhabe und Ausgrenzung. Frankfurt: Campus: 97-122

Riegel, Christine (2016): Bildung – Intersektionalität – Othering. Pädagogisches Handeln in widersprüchlichen Verhältnissen. Bielefeld: transcript Verlag.

Chamakalayil, Lalitha/Riegel, Christine (2016, i.E.): „Me as a single parent...“ – Self-Positionings with regard to Work and Family under Conditions of Power and Dominance in the Migration Society. In Potts, Lydia/ Lingen-Ali, Ulrike (Ed.): “Migrant Families & Transcultural Dynamics: Ressources, Gender Relations & Family Structures”. Bielefeld: transcript Verlag.

Chamakalayil, Lalitha/Riegel, Christine (2016): Negotiating Potentials and Limitations in Education in Transnational Migration Contexts: A Case Study. In: European Education, 48: 104–120, Routledge

Riegel, Christine (2016): Intersektionalität und informelles Lernen. In: Harring, Marius/Witte, Matthias D./Burger, Timo (Hrsg.): Handbuch informelles Lernen. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven. Weinheim: Beltz Verlag: 166-184

Baßler, Bianca/ Bock, Paula (i.E.): Methodologische Überlegungen zur Denkfigur ‚Soziale Arbeit als Grenzbearbeitung‘ – Eine intersektional informierte Grenzbearbeitung als Reflexions- und Analyseinstrument im Kontext von Jugendberufshilfe.

Baßler, Bianca (2016): Differenzen (be)schreiben? Vom Umgang mit Differenzen in sozialpädagogischer Praxis und ethnografischer Forschung. In: Graff, Ulrike/ Kolodzig, Katja/ Johann, Nikolas (Hg.): Ethnografie – Pädagogik – Geschlecht: Projekte und Perspektiven aus der Kindheits- und Jugendforschung. Springer VS.

Heppekausen, Jutta (2016): Szenisches Arbeiten am szenischen Verstehen. Nicht bewusste Handlungsgründe und gesellschaftliche Zusammenhänge. In: Supervision, Heft 1/2016.Weinheim: Beltz. 107-117

Scharathow, Wiebke (2016): Heterogenität anerkennen und Ungleichheit entgegentreten. Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. In: Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit (Hrsg.): dreizehn. Zeitschrift für Jugendsozialarbeit. Nr. 15/2016. S. 16-21

Scharathow, Wiebke (i.E.): Jugendliche und Rassismuserfahrungen. Kontexte, Handlungsherausforderungen und Umgangsweisen. In: Fereidooni, Karim/El, Meral (Hg.): (Trans)Nationale Rassismuskritik. Wiesbaden: VS.

2015

Geisen, Thomas/Riegel, Christine/Stauber, Barbara/Erol Yildiz (2015): Wissenschaftlicher Schlussbericht zum Projekt „Lebensstrategien von Migrationsfamilien in marginalisierten Stadtteilen“. Eingereicht und angenommen beim Schweizer Nationalfonds.

Rein, Angela/Riegel, Christine (2015). Heterogenität, Diversität, Intersektionalität: Probleme der Vermittlung und Perspektiven der Kritik. In: Zipperle, Mirjana/Bauer, Petra/Stauber, Barbara/Treptow, Rainer (Hrsg.): Vermitteln. Eine Aufgabe von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit. Wiesbaden: VS Verlag

Baßler, Bianca/ Bock, Paula (2015): Widerstände weiterdenken. Für ein feministisches Geschichtsgedächtnis. In: Betrifft Mädchen. Ausgabe 02, Jahr 2015

Baßler, Bianca/ Riegel, Christine/ Scharathow, Wiebke (2015): Ambivalenzen und Widersprüche sozialpädagogischen Umgangs mit sozialen Differenzen und Ungleichheiten. In: Kommission Sozialpädagogik (Hg.): Praktiken der Ein- und Ausschließung in der Sozialen Arbeit. Beltz Juventa

Scharathow, Wiebke (2015): Ich sehe was, was du nicht siehst ... Rassismuserfahrungen in der Schule. In: Leiprecht, Rudolf/Steinbach, Anja (Hg.): Schule in der Migrationsgesellschaft. Band II: Sprache - Rassismus - Professionalität. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 161-178

Scharathow, Wiebke (2015): Irkçılık Konusundaki Suskunluk. In: Die Gaste, Nr. 37., S. 8. Online verfügbar unter: http://www.diegaste.de/gaste/diegaste-sayi37.html

 

2014

Riegel, Christine (2014): Intersektionalität als Analyseperspektive – Intersektionalität als Methode des Vergleichs? In: Freitag, Christine (Hrsg.): Methoden des Vergleichs. Komparatistische Methodologie und Forschungsmethodik in interdisziplinärer Perspektive. Verlag: Budrich UniPress

Riegel, Christine / Gramespacher, Elke (2014). Zur Relevanz einer geschlechterbezogenen Betrachtung von Erziehung und Bildung. In: Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien, Schwerpunkt: Bildung - Erziehung - Geschlecht 20(1), 5-16.

Christine Riegel und Bianca Baßler im Gespräch mit Carol Hagemann-White: „Meine Forschung ist durch und durch politisch“. In: Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien, Schwerpunkt: Bildung - Erziehung - Geschlecht 20(1), 115-128

Scharathow, Wiebke (2014): Risiken des Widerstandes. Jugendliche und ihre Rassismuserfahrungen. Bielefeld: Transcript Verlag

Scharathow, Wiebke (2014): Diversitätsbewusste Perspektiven für die Jugendverbandsarbeit. In: IDA-Infomail 1/2014, 5-6
Download

 

2013

Heppekausen, Jutta (2013): Beobachtung, Selbstbeobachtung und Reflexion in der Lernbegleitung. In: Hendrik Coelen, Barbara Müller-Naendrup (Hrsg.): Studieren in Lernwerkstätten: Potentiale und Herausforderungen für die Lehrerbildung. Wiesbaden: Springer VS, S.110-126

Riegel, Christine (2013): Diversity-Kompetenz? – Intersektionale Perspektiven der Reflexion, Kritik und Veränderung. In: Faas, Stephan/Bauer, Petra/Treptow, Rainer (Hrsg.) (2013): Kompetenz, Performanz und soziale Teilhabe. Sozialpädagogische Perspektiven auf ein bildungstheoretisches Konstrukt. Wiesbaden: VS Verlag.183-195

Riegel, Christine (2013): Intersektionalität als Analyseperspektive für die Übergangsforschung. In: Böhnisch, Lothar/Lenz, Karl/Schröer, Wolfgang/Stauber, Barbara/Walther, Andreas (Hrsg.):Handbuch Übergänge. Weinheim, München: Juventa. 1072-1090.

Riegel, Christine (2013): Hybride und lokale Verortungen – Subjektpositionierungen von Jugendlichen im Kontext sozialer Ein- und Ausgrenzungen. In: Ottersbach, Markus/ Steuten, Ulrich (Hrsg.)(2013): Jugendkulturen. Lebensentwürfe von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Oldenburg: IBIS – Interkulturelle Arbeitsstelle. 130-148.

Scharathow, Wiebke (2013): Ambivalenter Widerstand in riskanten Verhältnissen. Jugendliche und Rassismuserfahrungen. Dissertationsschrift. Im Erscheinen.

Scharathow, Wiebke (2013): "Klar kann man was machen!" Forschung zwischen Intervention und Erkenntnisinteresse. In: Mecheril, Paul/Thomas-Olalde, Oscar/Melter, Claus/Arens, Susanne/Romaner Elisabeth (Hg.)(2013): Migrationsforschung als Kritik? Spielräume kritischer Migrationsforschung. Wiesbaden: VS. S. 123-138.

 

2012

Riegel, Christine (2012): Intersektionalität in der Sozialen Arbeit. In: Bütow, Birgit/ Munsch, Chantal (Hrsg.): Soziale Arbeit und Geschlecht. Herausforderung jenseits von Universalisierung und Essentialisierung. Bd. 33 in der Reihe „Frauen- und Geschlechterforschung“ der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Münster: Westfälisches Dampfboot. 40-60

Riegel, Christine (2012): Intersektionalität und Jugendforschung. URL: www.portal-intersektionalität.de

Riegel, Christine (2012): Folgenreiche Unterscheidungen: Repräsentationen des „Eigenen und Fremden“ im interkulturellen Bildungskontext. In: Bartmann, Sylke / Immel, Oliver (Hrsg.): Das Vertraute und das Fremde. Differenzerfahrung und Fremdverstehen im Interkulturalitätsdiskurs. Bielefeld: Transcript Verlag. S.203-217
Riegel, Christine (2012): Dealing with Diversity and Social Heterogeneity. Ambivalences, Challenges and Pitfalls for Pedagogical Activity. In: Bekerman, Zvi / Geisen, Thomas (Ed.): International Handbook of Migration, Minorities and Education. Understanding Cultural and Social Differences in Processes of Learning. S. 331- 347

Riegel, Christine / Scharathow, Wiebke (2012): Mehr sehen, besser handeln - Intersektionalität als Reflektionsinstrument in der Sozialen Arbeit. In. Sozial Extra. Zeitschrift für Soziale Arbeit. Praxis aktuell: Intersektionalität. 9/10. 19-22

Hummrich, Merle / Freitag, Christine / Riegel, Christine (Hrsg.) (2012): Raum, Macht und Differenz - Einführung in das Themenheft. In: Hummrich, Merle / Freitag, Christine / Riegel, Christine (Hrsg.) (2012): Tertium Comparationis. Journal für International und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft. Raum, Macht und Differenz in gesellschaftlichen Transformationsprozessen: Perspektiven der interkulturellen und vergleichenden Erziehungswissenschaft. Münster / New York / München / Berlin:Waxmann

Scharathow, Wiebke (2012): ‚... weil ich für die irgendwie anders bin. Zur subjektiven Bedeutsamkeit alltäglicher Differenzierungspraxen in der Migrationsgesellschaft. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 10. Jg., 2012, H.1. S. 19-40

Heppekausen, Jutta (2012): Pädagogische Professionalisierung und Selbstreflektion üben. In: Die Grundschulzeitschrift 26. Jg./April 2012, S. 8-11

 

2011

Riegel, Christine (2011): Religion als Differenzmarker. Differenzkonstruktionen im (sozial-)pädagogischen Sprechen über jugendliche Migrations-Andere. In: Allenbach, Brigit / Goel, Urmila / Hummrich, Merle / Weißköppel, Cordula (Hrsg.): Jugend, Migration, Religion. Interdisziplinäre Perspektiven. Baden-Baden: Nomos Verlag. S.319-341

Riegel, Christine / Yildiz, Erol (2011): Jugendliche mit Migrationshintergrund – Akteure des sozialen Wandels oder determinierte Andere? In: Pohl, Axel / Stauber, Barbara / Walther, Andreas: Jugend – Akteurin sozialen Wandels. Weinheim, München: Juventa Verlag. S. 163-181

Riegel, Christine (2011): Intersektionalität – auch ein Ansatz für die Praxis? Perspektiven für Reflexion, Kritik und Veränderung. In: Bibouche, Seddik/Leiprecht, Rudolf (Hrsg.): „Nichts ist praktischer als eine gute Theorie“ - Theorie, Forschung und Praxis im Kontext von politischer Kultur, Bildungsarbeit und Partizipation in der Migrationsgesellschaft. Oldenburg: BIS-Verlag

Leiprecht, Rudolf / Riegel, Christine (2011): Feindbildkonstruktionen zu ‚Balkan‘ und ‚Islam‘ – Politische Diskurse über eingewanderte Gruppen in der Schweiz und in den Niederlanden. In: Bibouche, Seddik/Leiprecht, Rudolf (Hrsg.): „Nichts ist praktischer als eine gute Theorie“ - Theorie, Forschung und Praxis im Kontext von politischer Kultur, Bildungsarbeit und Partizipation in der Migrationsgesellschaft. Oldenburg: BIS-Verlag.

Scharathow, Wiebke (2011): Rassismus. In: Ehlert, Gudrun/Funk, Heide/Stecklina, Gerd (Hrsg.): Wörterbuch Soziale Arbeit und Geschlecht. Weinheim und München: Juventa. S. 342-345

Chamakalayil, Lalitha/Scharathow, Wiebke (2011): Ethnizität. In: Ehlert, Gudrun/Funk, Heide/Stecklina, Gerd (Hrsg.): Wörterbuch Soziale Arbeit und Geschlecht. Weinheim und München: Juventa. S. 118-121

Scharathow, Wiebke/Leiprecht, Rudolf (2011): „Wenn dir mir gar nicht zuhören wollen...“ - Ein eigener Dokumentarfilm als Medium von Forschung und Bildungsarbeit zu Rassismus und Diskriminierungserfahrungen von Jugendlichen. In: Leiprecht, Rudolf (Hrsg.): Diversitätsbewusste Soziale Arbeit. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag. S.109-133

Heppekausen, Jutta (2011): „Das Private ist politisch und das Politische ist privat“ – Lernangebote durch Lehrstückarbeit mit Brechts „Jasager“, erprobt in Bursa/Türkei. In: Zeitschrift für Theaterpädagogik, 27. Jg. Heft 58, S. 59-63

 

2010

Riegel, Christine / Scherr, Albert / Stauber, Barbara (Hrsg.) (2010): Transdisziplinäre Jugendforschung. Grundlagen und Forschungskonzepte. VS Verlag
Riegel, Christine (2010): Biografie im transnationalen Raum. In: Reutlinger, Christian / Baghdadi, Nadia: Die soziale Welt quer denken: Transnationalisierung und ihre Folgen für die Soziale Arbeit. Berlin: Frank & Timme. S.125-148.

Riegel, Christine (2010): Intersektionalität als transdisziplinäres Projekt. Methodologische Perspektiven für die Jugendforschung. In: Riegel, Christine /Scherr, Albert / Stauber, Barbara: Transdisziplinäre Jugendforschung. Grundlagen und Forschungskonzepte. Wiesbaden: VS Verlag S. 65-89

Riegel, Christine (2010): Intersektionelle Perspektiven für die Kooperation von Jugendhilfe und Schule. In: Ahmed, Sarina / Höblich, Davina (Hrsg.): Theoriereflexionen der Kooperation von Jugendhilfe und Schule. Brücken und Grenzgänge. Baltmannsweiler: Schneider Verlag. S.143-162

Scharathow, Wiebke (2010): Vom Objekt zum Subjekt. Über notwendige Reflexionen in der Migrations- und Rassismusforschung. In: Broden, Anne/Mecheril, Paul (Hrsg.): Rassismus bildet. Bildungswissenschaftliche Beiträge zu Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft. Bielefeld: transkript. S. 87-111

Huppertz, Norbert: Handbuch Singen-Bewegen-Sprechen. Das Bildungsmodell für Kinder in Baden-Württemberg. PAIS-Verlag, Oberried 2010

Huppertz, Norbert: Der Brief der hl. Edith Stein. Von der Phänomenologie zur Hermeneutik. PAIS-Verlag, Oberried 2010

Huppertz, Norbert: (Hrsg.) / Reiner, H.: Ethik. Eine Einführung. PAIS-Verlag, Oberried 2010