FILMGESPRÄCHE

Jeweils Montag um 18 Uhr.

im Anschluss an die Filmvorführung gibt es Gelegenheit, in einem moderierten Gespräch, gemeinsam über die Wirkung des Filmes und seine Bedeutung für das eigene professionelle Handeln laut nachzudenken. 

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen gibt es einen InVista- Stempel.

Diese Veranstaltungen sind nur für Hochschulangehörige zugelassen!

Datum

Titel

Montag

27.04.2020

18:00 Uhr

 

 

Systemsprenger

Spielfilm - Nora Fingscheidt - 2019


Kann ein Kind das System sprengen? Benni
(9 Jahre) macht eine Karriere durch zahlreiche Einrichtungen und Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe: Heime, Pflegefamilien, Wohngruppen, Psychiatriebesuche, Schulen, Förderschule, … Eigentlich würde sie gerne bei ihrer Mutter Bianca leben. Diese jedoch ist überfordert und fürchtet sich vor Bennis Wutausbrüchen. Nirgendwo kann Benni dauerhaft bleiben. Als letzte Chance verbringt der Sozialarbeiter und Anti-Aggressionstrainer Micha drei Wochen mit ihr im Wald.

Benni, gespielt von Helena Zengel, lässt den Zuschauerin_nen wunderbar die wechselhaften Gefühle, Stimmungen und Bedürfnisse aus Aggression – Wut – Gewalt – Liebe –Anerkennung – Zuneigung – Geborgenheit – Hilflosigkeit – Fürsorge – … spüren.

 

Montag

04.05.2020

18:00 Uhr

 

School Circles

Dokumentarfilm - Marianne Osorio & Charlie Shread - 2018

- 89 min -

Möglichkeiten der Schulorganisation – inklusiv gedacht? Kann das Schule sein? Nehmen wir Kinder ernst! Kampf dem Adultismus! Schule als (Lern-)Ort um (Macht-)Strukturen zu verändern!

School Circles zeigt uns Schulen in den Niederlanden, die sowohl die traditionelle Bildung in Regelschulen als auch derzeitige demokratische Systeme herausfordern und Alternativen umsetzen. Auf der Basis von Soziokratie diskutieren Schülerin_nen, Lehrkräfte und Mitarbeitende der Schule Vorschläge, bearbeiten Konflikte und treffen Entscheidungen konsensual. Ganz im Sinne inklusiver Bildung sind alle Mitglieder an den Schulprozessen beteiligt.

 

 

Montag  

25.05.2020

18:00 Uhr

 

Freiburger Meilenstein – Paradies auf Zeit – „United World College”

Dokumentarfilm - Bodo Kaiser - 2019

Freundschaftliches und kooperatives Miteinander über (Landes-)Grenzen hinweg kann zu Toleranz und Verantwortung führen. Durch diese Erfahrung entwickelte Kurt Hahn die Idee der „United Word Colleges“.

Junge Menschen zwischen 16 und 19 Jahren aus aller Welt können sich für die Oberstufenschule bewerben. Zwei Jahre lernen und leben sie gemeinsam in einem der Colleges. Seit 2014 gibt es solch ein College auch in Freiburg. 70% der Schülerin_nen werden mit einem Vollzeitstipendium gefördert. In Hahns Bildungsansatz spielen erfahrungsbasiertes Lernen, soziale Dienste und Outdoor-Betätigungen eine zentrale Rolle.

In seiner Dokumentation lässt der Freiburger Filmemacher Bodo Kaiser Schülerin_nen und Lehrkräfte zu Wort kommen. Im Anschluss findet ein Gespräch mit ihm statt.

 


Montag

15.06.2020

18:00 Uhr



 

Jojo Rabbit

Spielfilm - Taika Waititi - 2019

Satirisch wird sich aus der Perspektive eines Kindes (Jojo) dem blinden Nationalsozialismus zu Zeiten des zweiten Weltkriegs angenähert. Jojo (10 Jahre) ist begeistertes Mitglied der Hitlerjugend. Sein imaginärer Freund Adolf Hitler nährt seine nationalistischen und feindlichen Einstellungen. Jojo entdeckt, dass seine Mutter das jüdische Mädchen Elsa Korr versteckt hält. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Freundin_nenschaft, welche Jojos Weltbild auf den Kopf stellt und ihn zwingt seine Überzeugungen zu hinterfragen.

 


Anmeldungen sind nur für den Workshop notwendig.

Ansonsten für weitere Infos und Rückfragen:
E-Mail: paedwerk@ph-freiburg.de
www.ph-freiburg.de/paedagogische-werkstatt
Ansprechpartnerin: Jutta Heppekausen
Tel: 0761/682468
E-Mail: heppekausen@ph-freiburg.de