Die Rahmenverordnung für die lehrerbildenden Studiengänge in Baden-Württemberg 2015

Die Rahmenverordnung für die lehrerbildenden Studiengänge finden Sie hier:
https://www.ph-freiburg.de/studium-lehre/studienorganisation/studien-und-pruefungsordnungen.html#c57642

 

Modulbeauftragte in den Bachelorstudiengängen

BA Primar- und Sekundarstufe 1

BP-BW-M1 Erziehungswissenschaftliche Grundlagen
Dr. Claudia Rupp und Dr. Eva-Kristina Franz (Klausur), Prof. Dr. Andrea Óhidy (OSP)

BS-ÜSB-M1 Professionalisierung
Prof. Dr. Wolfram Rollett

BP-ÜSB-M1 Integriertes Semesterpraktikum
Dr. Jutta Nikel, Dr. Roswitha Lehmann-Rommel, Dr. Jenny Wozilka

BS-BW-M4 Erziehungswissenschaftliche Vertiefung
Prof. Dr. Katrin Lohrmann, Prof. Dr. Hans-Georg Kotthoff, Prof. Dr. Andreas Poenitsch

BS-ÜSB-M2 Abschluss (Bachelorarbeit, Interdisz. Wahlpflichtbereich) Prof. Dr. Bettina Fritzsche, N.N., N.N.

Informationen zur Klausur im Modul 1: Erziehungswissenschaftliche Grundlagen BA Lehramt (PO 2015) Bildungswissenschaften

Die Anmeldung zur Klausur ist noch bis zum 08.07.2018 online unter dem folgenden Link möglich: https://yourls.ph-freiburg.de/6ewm1

Hier finden Sie Informationen zur Klausur Modul 1: Erziehungswissenschaftliche Grundlagen BA Lehramt (PO 2015) Bildungswissenschaften und hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen z.B. zum Anmeldeprocedere, zu zentralen Zeitfenstern etc.

Abschlussprüfung Modul BS-ÜSB-M1 (PO 2015)

Dieses Modul gibt es nur im Studiengang der Sekundarstufe. Es besteht aus einer Veranstaltung zur Sprechpraxis (s. https://www.ph-freiburg.de/deutsch/sprecherziehung/lehre/lehramt-sekundarstufe-1-nach-po-201516.html) und einem erziehungswissenschaftlichen Seminar.

Nach erfolgreichem Abschluss der Sprechpraxis (Studienleistung) bzw. des erziehungswissenschaftlichen Seminars (Prüfungsleistung) legen die Studierenden den Lehrenden einen Sammelschein zur Unterschrift vor. Den Sammelschein finden Sie hier.

Die Reihenfolge, in der die beiden Leistungen vermerkt werden, spielt keine Rolle. Sind Studienleistung und Prüfungsleistung auf dem Sammelschein eingetragen und unterschrieben, kann er von den Studierenden im Sekretariat des Institutes für Erziehungswissenschaft (KG V Zimmer 204) abgegeben werden. Die Ergebnisse werden zum Ende des Semesters gesammelt an das Prüfungsamt weitergeleitet.

Die Prüfungsleistung bleibt in diesem Modul unbenotet. Es gibt nur „bestanden“ oder „nicht bestanden“. Studierende, die nicht bestehen, haben zwei Wiederholungsversuche.

Fehlversuche werden von den Lehrenden dem Sekretariat des Institutes für Erziehungswissenschaft gemeldet und an das Prüfungsamt weitergeleitet.

Im erziehungswissenschaftlichen Seminar sind prinzipiell alle Prüfungsleistungen, die in der Modulbeschreibung vorgesehen sind, möglich. Das sind neben Präsentation auch Bericht, Portfolio oder Hausarbeit. Die Entscheidung über das Prüfungsformat liegt beim Lehrenden.

Der Umfang der Prüfungsleistung soll (zusätzlich zum Besuch des Seminars und der erbrachten Selbststudienzeit) einem durchschnittlichen Workload von 20 Stunden entsprechen.

Der Modultitel weist den Zusatz „unter besonderer Berücksichtigung von Inklusion“ auf. In den Seminaren sollten daher auch Themen behandelt werden, die einen Bezug dazu haben. Beispiele hierfür sind Themen wie Heterogenität von Schülerinnen und Schülern, Differenzlinien, Individualisierung, Differenzierung, Teilhabe, usw..

 

 

Abschlussprüfung Modul 4 Primarstufe (BP-BW-M4) bzw. Sekundarstufe (BS-BW-M4)

Informationen zum Modul finden Sie hier.

Modulbeauftragte in den Masterstudiengängen

MP-BW-M1/MS-BW-M1: Modultitel: Inklusion
Prof. Dr. Andreas Köpfer, Prof. Dr. Katja Scharenberg

MP-BW-M2/MS-BW-M2: Modultitel: Bildungswissenschaften: Erziehungswissenschaft und Soziologie
Dr. Eva-Kristina Franz (Prim), Dr. Claudia Rupp (Sek)
Prof. Dr. Uwe Bittlingmayer als Ansprechpartner für die Soziologieveranstaltung

MP-BW-M4/MS-BW-M4: Modultitel: Bildungswissenschaften: Erziehungswissenschaft
Prof. Dr. Gudrun Schönknecht (Prim), Prof. Dr. Andrea Óhidy (Sek)