Sozialpädagogik/Pädagogik und Psychologie an sozialpädagogischen Schulen

M. Ed. Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen

Mit dem neuen Masterstudiengang M. Ed. Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen - Sozialpädagogik/Pädagogik und Psychologie an Sozialpädagogischen Schulen eröffnet die Pädagogischen Hochschule Freiburg Ihnen die Möglichkeit, sich für die beruflichen Bildung zu qualifizieren. Mit dem Abschluss des Studiums und der Absolvierung des Vorbereitungsdienstes (Referendariat) wird es Ihnen bspw. ermöglicht, als Lehrer/-in an Berufsfachschulen für Sozialpädagogik angehende Erzieher/-innen auszubilden.

Der viersemestrige Masterstudiengang baut primär auf den Bachelorstudiengängen Erziehungswissenschaft und Kindheitspädagogik der Pädagogischen Hochschule Freiburg auf. Gleichermaßen steht das neue Angebot auch Bewerber/-innen mit einem fachlich eng verwandten Bachelorabschluss anderer Hochschulen offen.

Berufliche Perspektiven

  • Einstieg in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) für das "Höhere Lehramt an beruflichen Schulen" in Baden-Württemberg (nach Zustimmung des Kultusministeriums). In anderen Bundesländern ist dies abhängig von der Entscheidung des jeweiligen Kultusministeriums
  • Lehrtätigkeit an Fachschulen der Fachrichtung Sozialpädagogik in privater Trägerschaft
  • Berufliche Fort- und Weiterbildung in öffentlicher und privater Trägerschaft
  • Tätigkeit in sozialpädagogischen Handlungsfeldern
  • Promotion und evtl. Tätigkeiten in der akademischen Lehre sowie der berufspädagogischen und fachdidaktischen Forschung

Mit Abschluss des Studiengangs erwerben Sie einen grundständigen Berufsabschluss, welcher Sie für die Laufbahn an staatlichen Schulen (in Kombination mit dem Vorbereitungsdienst) für einen direkten Einstieg in das Berufsleben qualifiziert. Zugleich ist der Studiengang anschlussfähig für oben genannte Tätigkeiten.

Zulassungsvoraussetzungen

Der Masterstudiengang setzt u. a. ein fachlich einschlägiges Studium von mindestens sechs Semestern und Studienanteilen der Fachwissenschaften der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik (erstes Fach) und der Pädagogik und Psychologie an sozialpädagogischen Schulen (Unterrichtsfach) sowie der Bildungswissenschaften voraus.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Zulassungssatzung des Masterstudiengangs Berufliche Bildung - Sozialpädagogik/Pädagogik und Psychologie an Sozialpädagogischen Schulen vom 18. Mai 2020 (Amtliche Bekanntmachungen Nr. 20, 2020).

Auf einen Blick

Abschluss: M. Ed. Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen - Sozialpädagogik/Pädagogik und Psychologie an Sozialpädagogischen Schulen

Dauer: 4 Semester als Vollzeitstudium

Studienbeginn: Wintersemester

Bewerbung

Wann und wo bewerbe ich mich?

Jeweils zum Wintersemester. Hier finden Sie alles, was Sie zur Bewerbung wissen müssen

zu den Bewerbungsinfos

Haben Sie Fragen?

Das Studien-Service-Center (SSC) hilft! Tel.: 0761 / 682 – 333
Mail:  service(atnospam)ph-freiburg.de

Studienaufbau

Die Regelstudienzeit im Studiengang beträgt 4 Semester Vollzeitstudium. Ein Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wird der akademische Grad Master of Education (M. Ed.) verliehen.

Studienbereiche

Der Masterstudiengang umfasst die Bereiche Fachwissenschaft des Unterrichtsfachs "Pädagogik und Psychologie an Sozialpädagogischen Schulen", Bildungswissenschaften mit Schwerpunkt Berufspädagogik, Fachdidaktik der beruflichen Fachrichtung und des Unterrichtsfachs inkl. Schulpraktika.

Schulpraktische Phasen sind integriert. Wesentlicher Bestandteil des letzten Studiensemesters ist die Erstellung der Masterarbeit.

Weiterführende Informationen finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung für Masterstudiengänge im Gewerbelehramtsbereich sowie affine Masterstudiengänge vom 17. Juli 2020 (Amtliche Bekanntmachungen Nr. 36, 2020).

Übersicht Studienbereiche

1. Fachwissenschaft des Unterrichtsfachs „Pädagogik und Psychologie an sozialpädagogischen Schulen“

2. Bildungswissenschaften

3. Schulpraktische Studien

4. Masterprüfung

Module zur Schulpraxis

Während des Masterstudiums absolvieren die Studierenden innerhalb von drei Modulen jeweils mehrwöchige Praktika an beruflichen Schulen. Ziel ist es, den Theorie-Praxis-Transfer zu gewährleisten und dabei berufsfeldspezifische Prozesse abzubilden, einzuüben und wissenschaftlich zu reflektieren.

Staatliches Seminar

Die Praktikumsplätze sowie die Begleitveranstaltungen werden vom Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte Freiburg (berufliche Schulen) organisiert. Die Schulpraxisphasen werden so geplant, dass diese außerhalb der Vorlesungszeiten liegen.

Die Anmeldung für das Praktikum erfolgt über das Onlineportal des Seminars. Bitte beachten Sie unbedingt die jeweiligen Anmeldefristen!

 

Modulprüfungen

Jedes Modul schließt mit einer veranstaltungsübergreifenden Modulprüfungsleistung ab. Wird diese Modulprüfung bestanden, werden die entsprechenden ECTS-Punkte verbucht. Weiterführende Informationen finden Sie zudem auf dem Schwarzen Brett des Studiengangs in ILIAS.

Masterthesis

In der Regel verfassen Sie im vierten Semester Ihre Masterthesis, die Sie dann im Rahmen einer mündlichen Prüfung verteidigen.

Sämtliche Informationen zur Masterthesis sowie die jeweils aktuellen Anmeldeformulare finden Sie hier. Weiterführende Informationen finden Sie zudem auf dem Schwarzen Brett des Studiengangs in ILIAS.

Studienfachberatung

image placeholder

Akademische Mitarbeiterin

Dr. Diana Jurjevic

Adresse/Raum
KG 5, Raum 314
 
Telefon +49 761 682-155
E-Mail diana.jurjevic(at)ph-freiburg.de

Akademischer Mitarbeiter M.A.

Markus Textor

Adresse/Raum
KG 5, Raum 315
 
Telefon +49 761 682-434
E-Mail markus.textor(at)ph-freiburg.de