Empirische Forschungsmethoden an der PH Freiburg

Die Kompetenzentwicklung von Studierenden und Promovierenden im Bereich empirischer Forschungsmethoden wird an der Hochschule insbesondere durch curricular verankerte Lehrveranstaltungen in allen Studiengängen, ein Hochschulzertifikat im Bereich empirischer Forschungsmethoden sowie über drei digitale Online-Plattformen, die sich an Lernende und Lehrende wenden, unterstützt.

Hochschulzertifikat 'Forschungsmethoden der empirischen Bildungs- und Sozialforschung'

Das Hochschulzertifikat ermöglicht Studierenden, Promovierenden, Personen mit Promotionsabsicht ebenso wie Nachwuchswissenschaftler*innen den systematischen Erwerb umfassender forschungsmethodischer Kompetenzen. Die Konzeption der dem Hochschulzertifikat zu Grunde liegenden Lehr­ver­anstaltungen und Ausbildungselementen beruht auf dem systematisch kombinierten Aufbau forschungs­methodischen Grundlagen- und Anwendungswissens. 

Flankierend zu den im Rahmen des Hochschulzertifikats angebotenen, jedoch auch regulären Lehrveranstaltungen, haben Studierende, Promovierende und Dozierende im Sinne eines Blended Learnings die Möglichkeit, auf zwei onlinegestützte Lernsysteme zurückzugreifen:

Informationsportal zu empirischen Forschungsmethoden

Das Informationsportal zu empirischen Forschungsmethoden stellt ein breites Repertoire multimedialer Informations-, Wissens- und Werkzeugangebote im Bereich empirischer Forschungsmethoden zur Verfügung. Grundlegende Einführungen in die Basis, spezielle Verfahren/Fragestellung/Vertiefung Anwendungsschutz ermöglichen weitere Professionalisierungsprozesse. Interaktive Elemente bieten Lehrenden und Forscher*innen individuelle Möglichkeiten, konkrete Projektarbeiten forschungsmethodisch zu realisieren.

QUASUS - Methoden qualitativer Sozial-, Unterrichts- und Schulforschung

Die online-Plattform QUASUS bietet einen barrierefreien Zugang zu wissenschaftlichen Einstiegstexten, Podcasts und zu Videoformaten mit Wissensinhalten zu qualitativer Sozial-, Unterrichts- und Schulforschung. Über QUASUS haben Studierende und Promovierende zusätzlich die Möglichkeit, Interpretationsgruppen zu finden, in deren Rahmen eigene empirische Daten gemeinsam analysiert werden.

Bausteine für eine forschungsorientierte Lehre

Auch Dozierende, die Forschungsmethoden in ihren Seminaren thematisieren und einsetzen, können beide Plattformen für sich nutzen. Ergänzend steht diesen neuerdings zusätzlich die Plattform Bausteine für eine forschungsorientierte Lehre zur Verfügung. Auf dieser Website werden anhand von Bausteinen Beispiele für die Umsetzung einer forschungsorientierten Lehre angeboten.  Die Bausteine bieten konkrete Anregungen zur Verknüpfung von Lehre und Forschung, wobei sie unterschiedliche Aspekte in den Mittelpunkt stellen und flexibel und unterschiedlich in Lehrformaten und Studienphasen eingesetzt werden können. 

Ansprechpartner*innen zur forschungsmethodischen Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

  • Markus Antonius Wirtz,
    Professur für Pädagogische Psychologie (Schwerpunkt Forschungsmethoden),
    Leiter der Fachrichtung Forschungsmethoden des Instituts für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit,
    markus.wirtz(atnospam)ph-freiburg.de