Hochschuleigene Promotionsstipendien

Promotionsstipendien nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG)

Für die Vergabe von Promotionsstipendien nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG) können - je nach Mittelverfügbarkeit - jeweils zum 15. Oktober eines Jahres Anträge eingereicht werden. Die Stipendien werden i.d.R. zunächst für ein Jahr vergeben und können auf Antrag verlängert werden.

Für die Weiterbewilligung des Stipendiums ist spätestens sechs Wochen vor Ablauf des Förderungszeitraums ein Antrag auf Weiterbewilligung zu stellen. Diesem ist ein Arbeitsbericht beizulegen, aus dem sich der sachliche und zeitliche Verlauf der bisherigen Arbeit sowie ein Arbeits- und Zeitplan für die Lösung der noch offenen Probleme ergeben. Vorgaben zum Arbeitsbericht (Inhalt, Umfang) finden sich im Dokument Hinweise zum Arbeitsbericht.

Über die Vergabe und die Höhe des Stipendiums entscheidet der Senatsausschuss für Forschung unter Leitung des Prorektors für Forschung.
Die wichtigsten Eckpunkte der Satzung der Pädagogischen Hochschule Freiburg zur Durchführung des Landesgraduiertenförderungsgesetzes (LGFG) vom 11.01.2013 sind:

  • Grundbetrag von 1000,- EUR/Monat
  • Kurzzeitstipendien bis zu sechs Monate zur Abschlussfinanzierung (nur bei Sonderausschreibung)
  • Kinderzuschlag von 160,- EUR/Monat für ein Kind (bzw. 210,- EUR/Monat für zwei und mehr Kinder)
  • Verlängerung der Regelförderzeit auf vier Jahre bei Pflege / Erziehung mind. eines Kindes unter 14 Jahren
  • Vergabekommission entspricht dem Senatsausschuss für Forschung

Der Beginn der Förderung hängt von der Mittelverfügbarkeit ab. Im Falle frei werdender Mittel erfolgt eine Sonderausschreibung. Das Promotionsvorhaben kann in allen für die Pädagogische Hochschule Freiburg relevanten Forschungsgebieten durchgeführt werden.
Einzelheiten zur Bewerbung und den erforderlichen Antragsunterlagen entnehmen Sie bitte dem Dokument Information zur Antragsstellung..
Das Formblatt und die Bewerbungsunterlagen (inkl. Exposé, Gutachten,..) sind zum 15. Oktober eines Jahres bzw. zur jeweils genannten Ausschreibungsfrist ausschliesslich in elektronischer Form (PDF) an das Prorektorat Forschung, forschung(atnospam)ph-freiburg.de zu richten. Die Größe der PDF-Dokumente darf insgesamt 15 MB nicht überschreiten. Bei Nichteinhaltung der Antragsfrist bzw. Antragsform kann die Bearbeitung des Antrag abgelehnt werden. 

Im Bewerbungsschreiben bzw. dem Exposé sollte das Promotionsthema so dargestellt werden, dass sich die Innovativität, die methodische Adäquatheit und die Machbarkeit in der zeitlichen Planung des Arbeitsvorhabens sowie der Erkenntnisgewinn bzw. die Erwartungen an das zu behandelnde Thema erkennen lassen können.
Bei Fragen rund um die Antragsstellung wenden Sie sich bitte frühzeitig an das Prorektorat Forschung. Ansprechpartnerin für LGFG-Stipendien ist Heike Ehrhardt.

 
Promotionsstipendium der Stiftung der Pädagogischen Hochschule

Die Stiftung Pädagogische Hochschule Freiburg vergibt in regelmäßigen Abständen ein Promotionsabschlussstipendium für die Dauer von 1½ Jahren mit einer monatlichen Unterstützung von 800 €. Das Stipendium wird jeweils für verschiedene Fachbereiche ausgeschrieben.
Aktuell hat die Stiftung kein Stipendium zu vergeben.  

Externe Stipendien finden Sie hier.

 

Informationen zum LGFG-Stipendium [PDF]

LGFG-Erstantragsformular [PDF]

Hinweise zum Exposé für Stipendienbewerbung [PDF]

Informationen zum Arbeitsbericht im Rahmen eines Antrag auf LGFG-Verlängerung [PDF]

Satzung 2013 der PH Freiburg zur Durchführung des Landesgraduiertenförderungsgesetzes (LGFG) vom 11. Januar 2013 [PDF]

Satzung 2010 der PH Freiburg zur Durchführung des Landesgraduiertenförderungsgesetzes (LGFG) vom 7. Mai 2010 [PDF]

Informationen zum Landesgraduiertenförderungsgesetz des MWK (vom 23. Juli 2008) [PDF]