Prof. Dr. Stefanie Hiestand

Professur für Pflege- und Gesundheitswissenschaften und ihre Didaktiken

Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Address/Room
KA, 201
 
Phone +49 761 682-760
E-Mail stefanie.hiestand(at)ph-freiburg.de
Consultation hour nach Vereinbarung

Monographien

Hiestand, S. & Rempel, K. (2021): Lern- und Entwicklungsprozesse im Kontext der digitalen Transformation – Glossar für die betriebliche Bildungsarbeit. Mitbestimmungspraxis Nr. 38. Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) der Hans-Böckler-Stiftung. www.boeckler.de/de/faust-detail.htm

Hiestand, S. (2017): BITs & BIER: Eine empirische Analyse im Brauwesen und in der IT-Branche zur Verknüpfung individueller Kompetenz- und betrieblicher Organisationsentwicklung. Augsburg/München.

Antoni, C.; Haunschild, A.; Hiestand, S.; Meyer, R. & Oertel, R. (2013): „Niemand weiß immer alles“. Über den Zusammenhang von Kompetenz- und Organisationsentwicklung in der Wissensarbeit. Berlin.

Hiestand, S.; Köster, P. F. & Meyer, R. (2011): Arbeitsagentur und Qualifizierung in der Krise. Arbeitspapier 227 der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf. www.boeckler.de/pdf/p_arbp_227.pdf.

Köster, P. F.; Hiestand, S.; Haunschild, A. & Meyer, R. (2011): Vor der Krise ist nach der Krise. Strategien betrieblicher Qualifizierung im Spannungsfeld von Anforderungen und individueller Deutung. Technologieberatungsstelle Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Mainz.

Herausgeberschaft

Meyer, R.; Hiestand, S. & Rühling, S. (2020): Lernende und Generationenwandel. Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 182, 74. Jg., Detmold.

Becker, M.; Dittmann, C.; Gillen, J; Hiestand, S. & Meyer, R. (2017): Einheit und Differenz in den gewerblich-technischen Wissenschaften – Berufspädagogik, Fachdidaktiken und Fachwissenschaften. Berlin u.a.

Artikel

Hiestand, S. & Rühling, S. (2022): Personalentwicklung im Spannungsfeld individuellen Lernens und betrieblicher Organisationsentwicklung. In Gröbel, R. & Dransfeld-Haase (Hrsg.): Strategische Personalarbeit in der Transformation. Partizipation und Mitbestimmung für ein erfolgreiches HRM. Frankfurt a.M., S. 386-400.

Hiestand, S.; Ebbighausen, M. & Stege, J. (2021): (Schlüssel-)Kompetenzen für die Emotions- und Gefühlsarbeit in der Altenpflege. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 187, 75. Jg., Detmold, S. 16-19.

Meyer, R. & Hiestand, S. (2021): Die Professionalisierung der Pflegeberufe braucht mehr als Akademisierung – Möglichkeiten und Grenzen des Konzepts der Beruflichkeit in der Pflege. In: denk-doch-mal. Das online Magazin. Ausgabe 01-21 Beruflichkeit in den Gesundheits- und Pflegeberufen. denk-doch-mal.de/wp/rita-meyer-stefanie-hiestand-beruflichkeit-in-den-gesundheits-und-pflegeberufen/

Hiestand, S.; Beutnagel, B. & Rühling, S. (2020): Problemorientiertes Lernen in digital unterstützen Lehr-/Lernsettings – das Siebensprung-Konzept am Beispiel der (hochschulischen) Ausbildung, Kapitel 6.1.28. In: Dietl, S. & Schmidt, H. et al. (Hrsg.): Ausbilder-Handbuch. Hürth, S. 1-26.

Hiestand, S. (2020): Verknüpfung von Kompetenz- und Organisationsentwicklung. In: Richter, G. (Hrsg.): Lernen in der digitalen Transformation. Wie arbeitsintegriertes Lernen in der betrieblichen Praxis gelingt. Stuttgart, S. 51-64.

Baumhauer, M. & Hiestand, S. (2020): Verbindungen zwischen Theorie und Praxis gestalten – Studentische Tagung als kompetenzorientierte Lehr- und Lernform in Hochschulen. In: Jahn, R.; Seltrecht, A. & Götzl, M. (Hrsg.): Ausbildung von Lehrkräften für berufsbildende Schulen. Aktuelle hochschuldidaktische Konzepte und Ansätze. Bielefeld, S. 55-68.

Hiestand, S. (2020): Kompetenzentwicklung im Kontext moderner Wissensarbeit. In: Grimm, A. (Hrsg.): Didaktik der beruflichen Fachrichtung Informationstechnik/Informatik. Band 1: Theoriebildung. Perspektiven auf Berufsbildung, Arbeit und Technik, Band 1. Berlin, S. 319-329.

Hiestand, S. & Stege, J. (2020): Arbeiten und Lernen für „ein gechilltes Leben“ – betriebliche Ausbildung und Generation Z. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 182, 74. Jg., Detmold, S. 13-16.

Hiestand, S. (2019): Zur Verknüpfung von Kompetenz- und Organisationsentwicklung – eine empirische Studie aus dem Brauwesen und der IT-Branche. In Tagungsband zum 65. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V./ GfA-Press (Hrsg.): Arbeit interdisziplinär analysieren – bewerten – gestalten. Dortmund, Beitrag C 1.2.

Hiestand, S. (2019): Von der traditionellen Personalentwicklung zur Kompetenzorientierung in der Arbeit. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 179, 73. Jg., Detmold, S. 30-32.

Hiestand, S. (2019): Personalentwicklung im Kontext einer dynamischen Arbeitswelt. In: Fachschrift zum 50-jährigen Jubiläum des Bildungswerks Niedersächsischer Wirtschaft, o. S. blog.bnw.de/personalentwicklung-im-kontext-einer-dynamischen-arbeitswelt/

Hiestand, S. (2018): Lernort Betrieb ‚relaoded` - Zur Bedeutung einer lern- und kompetenzförderlichen Arbeitsgestaltung. In Johns, H. & Vedder, G. (Hrsg.): Organisation von Arbeit und berufsbegleitendem Lernen. Augsburg/München, S. 95-114.

Hiestand, S. & Gießler, W. (2018): Vom Lehren zum Lernen – Weiterbildung für betriebliches Bildungspersonal im Gesundheitswesen. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 174, 72. Jg., Detmold, S. 20-22.

Hiestand, S. (2017): Wechselwirkungen individueller Kompetenz- und betrieblicher Organisationsentwicklung im Brauwesen und in der IT-Branche. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 32, 1-20. Online: www.bwpat.de/ausgabe32/hiestand_bwpat32.pdf.

Hiestand, S. (2017): Wechselwirkung individueller und betrieblicher Lernprozesse. WISO direkt; 2017, 20, Bonn.

Hiestand, S. (2017): Autonomie als Ausdruck beruflicher Identität. Individuelle und organisationale Entwicklung am Beispiel von Softwareentwickler_innen. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 167, 71. Jg., Detmold, S. 21-23.

Dehnbostel, P.; Hiestand, S. & Gillen, J. (2017): Der Kompetenzreflektor – ein Verfahren zur Analyse, Reflexion und Validierung von Kompetenzen. In Erpenbeck, J.; von Rosenstiel, L.; Grote, S. & Sauter, W. (Hrsg.): Handbuch Kompetenzmessung. Erkennen, verstehen und bewerten von Kompetenzen in der betrieblichen, pädagogischen und psychologischen Praxis. 3. Aufl., Stuttgart, S. 82-98.

Gronewold, J.K. & Hiestand, S. (2016): Arbeiten, Lernen und Leben in Balance?! Instrumente für Betriebe zur Verbesserung der Life-Learn-Work-Balance, In Arbeitnehmerkammer Bremen (Hrsg.): Balanceakt berufsbegleitendes Studieren. Zur Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Privatleben. Bremen, S. 91-99.

Hiestand, S. & Haunschild, A. (2014): Die Entgrenzung von Arbeiten, Lernen und Leben in der Wissensarbeit – Tendenzen, Belastungen und Vereinbarkeitsproblematik. In Antoni, C.; Friedrich, P.; Haunschild, A.; Josten, M. & Meyer, R. (Hrsg.): Work-Learn-Life-Balance in der Wissensarbeit – Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Gestaltungshilfen für die betriebliche Praxis. Wiesbaden, S. 38-55.

Antoni, C.; Syrek, C.; Apostel, E.; Müller, J.K. & Hiestand, S. (2014): Entgrenzen oder Abgrenzen? Ein Vergleich von vier Arten des Boundery Managements und Typen der Work-Learn-Life-Balance. In Antoni, C.; Friedrich, P.; Haunschild, A.; Josten, M. & Meyer, R. (Hrsg.): Work-Learn-Life-Balance in der Wissensarbeit – Herausforderungen, Erfolgsfaktoren und Gestaltungshilfen für die betriebliche Praxis. Wiesbaden, S. 148-175.

Weitere Veröffentlichungen

Hiestand, S. & Schlicht, J. (2021): Rezension zum Sammelband Care Work 4.0 Digitalisierung in der beruflichen und akademischen Bildung für personenbezogene Dienstleistungsberufe von Friese, M. (Hrsg.) (2021). In: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 191, 75. Jg., Detmold, S. 51.

Hiestand, S. (2020): Stichwort: Subjektivierung von Arbeit. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 184, 74. Jg., Detmold, S. 46.

Meyer, R. & Hiestand, S. (2020): Beschleunigung und Transformationsprozesse erfordern eine
autonome und mündige Lebensführung - Interview mit Tobias Lohmann (Geschäftsführer des Bildungswerks Niedersächsischer Wirtschaft gGmbH) und Hans-Jürgen Hoffmann (Geschäftsführer der Demografieagentur für die Wirtschaft GmbH). In: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog. Heft 182, 74. Jg., Detmold, S. 43-44.

Hiestand, S. (2019): Berufliche und betriebliche Integration und Sozialisation von Geflüchteten in der Region Salzgitter. Gutachten für die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Ost gGmbH.

Meyer, R. & Hiestand, S. (2016): Arbeit, Lernen und Leben in Balance?! Neue Instrumente für die Unternehmenspraxis. In Technologie-Information: Die Zukunft der Arbeit. Heft 4, Hannover, S. 13.

Antoni, C.; Meyer, R.; Haunschild, A.; Apostel, E.; Syrek, C.; Berger, A.; Hiestand, S.; Müller, J.K.; Josten, M. & Friedrich, P. (2013): Allwiss - WLLB-Teamanalyse. Handreichung und Moderationsleitfaden zur Durchführung der Work-Learn-Life-Balance-Teamanalyse. Trier.

Antoni, C.; Meyer, R.; Haunschild, A.; Apostel, E.; Syrek, C.; Berger, A.; Hiestand, S.; Müller, J.K.; Josten, M. & Friedrich, P. (2013): Allwiss - WLLB-Mitarbeitergespräch. Handreichung und Fragenkatalog für Führungskräfte zur Durchführung von Work-Learn-Life-Balance-Mitarbeitergesprächen. Trier.

Antoni, C.; Meyer, R.; Haunschild, A.; Apostel, E.; Syrek, C.; Berger, A.; Hiestand, S.; Müller, J.K.; Josten, M.; Thomm, M.; Thomm, R. & Friedrich, P. (2013): Allwiss – UnternehmensCheck zur Work-Learn-Life-Balance (WLLB)-Diagnose. Initiatoren-Handbuch. Trier.

Hiestand, S. & Gießler, W. (2022): Vortrag im Rahmen der webinar Reihe der BAuA und H-Faktor: "Selbstwirksamkeit und (Ent-) Lernen im Kontext von Kompetenz- und Organisationsentwicklung"; 22.09.2022 player.vimeo.com/video/752526225

Hiestand, S. (2022): Vortrag auf dem (Aus-)Bildungskongress der Bundeswehr in Hamburg: "Berufliche Handlungskompetenz und adaptive Lernsysteme im betrieblichen Kontext"; 14.09.2022

Hiestand, S. & Ebbighausen, M. (2022): Vortrag auf dem (Aus-)Bildungskongress der Bundeswehr in Hamburg: "Kompetenzorientierte Führung"; 14.09.2022

Hiestand S. & Stadelbacher, S. (2022): Vortrag auf dem 8. österreichischen BBFK in Klagenfurt: "Kollaboratives Lernen zur Stärkung der Selbstbestimmung im Pflegealltag"; 08.07.2022

Hiestand S. & Rühling, S. (2022): Vortrag beim Learning Lunch zu Weiterbildung in der Transformation des Bundesverbandes der Personalmanager: „Kompetenzentwicklung und (Ent-)Lernen“; 16.03.2022

Hiestand, S. (2022): Vortrag auf dem 68. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. in Magdeburg: „Kompetenzorientierte Interaktionsarbeit in der Pflege erkennen, gestalten und fördern“; 04.03.2022

Hiestand, S. (2021): Vortrag auf der Tagung der Rechtslehrer und Rechtslehrerinnen in den Streitkräften (Bundeswehr): „Durch Handlungsorientierung zur Kompetenzentwicklung“; 23.11.2021

Hiestand, S. & Ebbighausen, M. (2021): Vortrag auf der AG BFN Tagung „Digitalisierung in den Gesundheitsberufen“: „Kompetenzen in der (digitalisierten) Altenpflege“; 28.10.2021

Hiestand, S. (2021): Vortrag im Rahmen des pädagogischen Kolloquiums des Zentrums Innere Führung der Bundeswehr in Koblenz: „Kompetenzorientierung, Selbstwirksamkeit und Lernwiderstände“; 11.05.2021

Hiestand, S. (2020): Vortrag im Rahmen einer internen Fortbildung für das Bildungspersonal des Zentrums Innere Führung der Bundeswehr in Koblenz: „Kompetenzorientiere Aus- und Weiterbildung“; 10.02.2020

Hiestand, S. (2019): Vortrag im Rahmen des Mentoring Programms „Next Step“ der Leibniz Universität Hannover und Region Hannover: „Generation Z – Herausforderungen und Chancen für Unternehmen“; 29.04.2019

Hiestand, S. (2019): Vortrag im Rahmen des 4. Ausbilderforums der Landeshauptstadt Hannover: „Generation Z in der betrieblichen Ausbildung“; 09.04.2019

Hiestand, S. & Baumhauer, M. (2019): Vortrag im Rahmen der 20. Hochschultage Berufliche Bildung an der Universität Siegen: „Theorie trifft Praxis – Studentische Tagung zum Thema Veränderungen in der Arbeitswelt“; 13.03.2019

Hiestand, S. (2019): Vortrag auf dem 65. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. in Dresden: „Zur Verknüpfung von Kompetenz- und Organisationsentwicklung – eine empirische Studie aus dem Brauwesen und der IT-Branche“; 01.03.2019

Hiestand, S. (2019): Vortrag auf der Tagung „alles ambulant – oder was?“ der LWL Kliniken: „Kompetenzorientierte Personalentwicklung im Krankenhaus“; 28.01.2019

Hiestand, S. (2019): Vortrag auf dem Projekttreffen des Projekts „Qualifizierung innovativ: Training, Orientierung, Partizipation“ des Bildungsvereins ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Ost gGmbH, des Bildungsträgers CULT-TUP, des Berufsfortbildungswerks gGmbH, der Bildungsstätte Salzgitter, TEUTLOFF Technische Akademie gGmbH sowie der Volkshochschule Stadt Salzgitter „Berufliche und betriebliche Integration und Sozialisation von Geflüchteten“; 15.01.2019

Hiestand, S. (2018): Vortrag auf dem Strategietag „Qualität in der Ausbildung“ der Handwerkskammer Hannover: „Generation Z – Herausforderungen und Chancen für Unternehmen“; 22.11.2018

Hiestand, S. (2018): Vortrag auf der Projektabschlusstagung des Projektes „FifPE - Fit für Personalentwicklung im Krankenhaus“ ESF Programm „Fachkräfte sichern“, Klinikum Dortmund: „Lernen und Entwicklung im Krankenhaus – kann man Personalentwicklung lernen?“; 30.10.2018

Hiestand, S. (2018): Vorträge im Rahmen des come together der ARD.ZDF medienakademie. Nürnberg: „Wissensmanagement reloaded. Instrumente zur Systematisierung und Nutzung von Erfahrungswissen“ und „Kompetenz- und Organisationsentwicklung: ein Gegensatz? Zur Wechselwirkung von individuellen und betrieblichen Lern- und Entwicklungsprozessen“; 06.09.2018

Hiestand, S. (2018): Vorträge auf der Jahrestagung der European Callers & Teachers Association e.V. (ECTA) in Bad Salzdetfurth: „Lernen und Kompetenzentwicklung“ sowie „Pädagogische Professionalität und Selbstwirksamkeit“; 29.06.2018

Hiestand, S. (2018): Vortrag auf dem Stipendiat(inn)entreffen der IG BCE in Hannover: „Arbeit lernen Leben in Balance?! - Work-Learn-Life-Balancen im betrieblichen Kontext“, 20.01.2018

Hiestand, S. (2017): Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion "Berufs- und Wirtschaftspädagogik" der DGfE in Stuttgart: „Neue Orientierungsanforderungen für Organisation und Individuum durch den Wandel der Arbeit“; 29.09.2017

Hiestand, S. (2017): Vortrag auf dem (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr/ Helmut Schmidt Universität Hamburg: „Permanenter Wandel?! Organisation und Subjekt im Kontext moderner Arbeit“; 12.09.2017

Hiestand, S. (2017): Vortrag auf dem Treffen des Ausschusses für Weiterbildung der IG BCE in Lüneburg: „Erfahrungslernen im Prozess der Arbeit und Management von Erfahrungswissen“; 03.05.2017

Hiestand, S. (2017): Vortrag auf dem Steuerungstreffen des europäischen Entwicklungs- und Transferprojekt: Sozialpartnerschaftliche Lösungen und gute Praxismodelle zur Reduzierung von psychosozialen Risiken und Belastungen im Gesundheitswesen: „Belastungen und Ressourcen im Tätigkeitsfeld Krankenhaus“; 23.03.2017

Hiestand, S. (2017): Vortrag auf der Tagung „Lernort Betrieb -Entwicklungsperspektiven betrieblichen Lernens“ der Hans-Böckler-Stiftung und des DGBs in München: „Die Verknüpfung von Kompetenz- und Organisationsentwicklung als strategisches Gestaltungsmoment individueller und betrieblicher Lernprozesse“; 02.02.2017

Hiestand, S. (2016): Vortrag auf der Dozentenkonferenz des niedersächsischen Studieninstitutes für kommunale Verwaltung e.V. und der Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen: „Selbstgesteuertes und problemorientiertes Lernen als Ressource?! Zum Wandel von Arbeit und Lernen im Bereich der (öffentlichen) Verwaltung“; 05.12.2016

Hiestand, S. (2016): Vortrag im Rahmen des Mentoring Programms „Next Step“ der Leibniz Universität Hannover: „Arbeit Lernen Leben in Balance?!“; 15.06.2016

Hiestand, S. & Gronewold, J. K. (2016): Vortrag im Rahmen der Tagung „Berufsbegleitendes Studieren – Was können Betriebe tun?“ in Bremen: „Betriebliche Instrumente zur Förderung der Work-Learn-Life-Balance“; 13.04.2016

Hiestand, S. & Gronewold, J. K. (2016): Vortrag auf der ver.di konzernweiten Betriebsräteversammlung 2016 zum Thema „Arbeit 4.0 im ver.di Konzern“ in Berlin: „Work-Learn-Life-Balance im Kontext moderner Arbeit“; 17.02.2016

Hiestand, S. (2015): Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion "Berufs- und Wirtschaftspädagogik" der DGfE in Zürich: „BITS & BIER: Kompetenz- und Organisationsentwicklung im branchenspezifischen Kontext"; 09.09.2015

Hiestand, S. & Müller, J.K. (2015): Vortrag für die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Ost gGmbH im Rahmen des ABIK Projekts in Hannover: "Vereinbarkeit von Arbeiten, Lernen und Leben"; 31.03.2015

Wissenschaftlicher Werdegang

  • seit 06/2020 Inhaberin der Professur für Pflege-/Gesundheitswissenschaften und ihre Didaktiken an der Pädagogischen Hochschule Freiburg / Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik
  • 10/2016 – 09/2021 Lehraufträge am Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft der Leibniz Universität Hannover
  • 01/2015 – 05/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung (IfBE) an der Leibniz Universität Hannover – Abteilung Berufs- und Betriebspädagogik
  • 04/2017 – 03/2020 Lehraufträge am Zentrum für Schlüsselqualifikationen der Leibniz Universität Hannover
  • 10/2017 – 04/2019 Lehraufträge an der Hochschule Weserbergland, Professor für Marketing und Methodenkompetenz
  • 05/2013 – 09/2018 Lehraufträge an der der Fern-Universität Hagen, Fakultät KWS-LG Lebenslanges Lernen
  • 04/2018 – 09/2018 Lehrauftrag an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter, Institut für philosophische und ästhetische Bildung
  • 04/2011 – 05/2016 Promotion am Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Leibniz Universität Hannover
  • 01/2011 – 12/2014 Promotions-Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung und Mitglied der Hans-Böckler- Nachwuchsforschergruppe „Kompetenz- und Organisationsentwicklung in innovationsintensiven Branchen“
  • 10/2013 – 09/2014 Lehraufträge für den Fachbereich I, Pädagogik der Universität Trier
  • 10/2011 – 04/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im interdisziplinären und anwendungsorientierten Forschungsprojekt „ALLWISS – Arbeiten, Lernen und Leben in der Wissensgesellschaft“ (www.allwiss.de) [BMBF], Universität Trier
  • 04/2010 – 05/2012 Projektkoordinatorin im interdisziplinären Forschungsprojekt „Kompetenz- und Organisationsentwicklung als Faktoren erfolgreicher Wissensarbeit“ [Hans-Böckler-Stiftung], Universität Trier
  • 10/2004 – 03/2010 Integrierter Diplomstudiengang der Fächer Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre und Soziologie mit dem Schwerpunkt Service Administration Management und dem Hauptwahlfach betriebliche und berufliche Weiterbildung an der Universität Trier, Abschluss als Dipl.-Volkswirtin
  • 08/2008 – 03/2010 Wissenschaftliche Hilfskraft im Fachbereich IV Betriebswirtschaftslehre und Fachbereich I Pädagogik, der Universität Trier

Sonstiges

  • seit 2010 Freiberufliche Tätigkeit als Trainerin und Moderatorin (zu den Themen: Führung, Bildungsmanagement, Kompetenz- und Organisationsentwicklung, Partizipation, Teamarbeit und Work-Learn-Life-Balance) (z.B. bei LWL-Kliniken Paderborn und Warstein, Zentrum Innere Führung (Deutsche Bundeswehr), IG BCE Niedersachsen, IG BAU Niedersachsen, Arbeit und Leben e.V., Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH, HWK Hannover, Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen, Bildungsinstitut im Gesundheitswesen gGmbH)
  • 04/2014 – 04/2018 Freie Mitarbeiterin am IGES Institut GmbH, Berlin: Moderation von anforderungsorientierte Tätigkeitsanalysen (AorTa) bei BASF SE
  • 02/2010 – 11/2010 Zertifizierte Ausbildung zum Coach für berufsbezogene Anlässe, Abteilung für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie der Universität Trier
  • 04/2009 – 10/2009 Ausbildungseignungsschein, Industrie- und Handelskammer Trier
  • 09/1999 – 07/2001 Ausbildung zur staatlich anerkannten Bio- Kosmetikerin, Bio-Kosmetikschule Dr. Gümbel Konstanz und Angestellte im Kosmetikinstitut Uta Rappalie
  • Preis für besonderes Engagement in der Lehre 2015, verliehen von der philosophischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover, 05.02.2016


  • Didaktik und Methodik der Gesundheitswissenschaften
  • Lernen im Prozess der Arbeit
  • Digital-gestützte, adaptive Lernarrangements
  • Selbstwirksamkeit und Lernwiderstände in Lehr-/Lernsettings der beruflichen Bildung
  • Kompetenzmanagement und Kompetenzerfassung
  • Verknüpfung von Personal- und Organisationsentwicklung
  • Multiprofessionelle/qualifikationsheterogene Zusammenarbeit
  • Patientenorientiertes / diversity-gerechtes Handeln in Institutionen des Gesundheitswesens


Back to overview