Naturlyrik

Naturgedichte widmen sich in unterschiedlichen Formen der Beziehung des Menschen zur Natur. Im Medium der Naturwahrnehmung reflektieren sie das Verhältnis des Ichs zu Welt und Gesellschaft, Kultur und Wissen, Religion und Kunst, Ökonomie und Ökologie. In der Fortbildung werden wir Naturgedichte vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart interpretieren und dabei Formen kontemplativer Naturbetrachtung ebenso berücksichtigen wie die moderne Auseinandersetzung mit Naturzerstörung.

(Foto: "Wanderer über dem Nebelmeer / Hamburger Kunsthalle / CC BY-SA")

Inhalt:

  • Vertiefendes Verständnis für unterschiedliche Ausprägungen von Naturwahrnehmung in der Lyrik
  • Genauere Kenntnisse historischer Entwicklungslinien und Transformationsprozesse von Naturgedichten seit dem 17. Jahrhundert
  • Neben der inhaltlichen Erschließung gilt unser besonderes Augenmerk auch der Semantik der Form

Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer*innen eine Anwendungsaufgabe für die Zeit zwischen den Fortbildungsterminen, die wiederum gemeinsam reflektiert wird. Materialien für die Anwendung im Unterricht werden zur Verfügung gestellt.

Ziele:

Die Teilnehmer*innen...

  • gewinnen einen fachwissenschaftlichen Überblick zum Stand der Forschung sowie sachgerechte formalästhetische und inhaltliche Interpretationszugänge
  • können komplexe Sachverhalte in angemessener Weise didaktisch verfügbar machen
  • sind in der Lage, einschlägige Problemfelder zu identifizieren, die eine kritische Auseinandersetzung mit wichtigen Fragen der Gegenwart in Zeiten des Klimawandels befördern

Referent:

Prof. Dr. Peter Philipp Riedl lehrt Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Zu seinen Schwerpunkten in Forschung und Lehre zählt die Literatur der Frühen Neuzeit sowie der Literatur um 1800 und um 1900.

Rahmendaten

Veranstaltungsart:

Online-Lehrkräfte-Fortbildung

Termin:

Do, 02.03.2023
Do, 16.03.2023
Do, 30.03.2023
jeweils 14:00 - 16:30 Uhr

Ort:

Online

Adressat:innen:

Deutsch-Lehrkräfte für die gymnasiale Oberstufe

Schulart:

Gymnasien

Teilnahmebeitrag:

kostenfrei

Leitung:

Prof. Dr. Peter Philipp Riedl, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Deutsches Seminar - Neuere Deutsche Literatur

Kontakt:

Organisatorisch: lehrerfortbildung(at)ph-freiburg.de
Tel: 0761/682 -644 oder-544
Inhaltlich: peter.riedl(at)germanistik.uni-freiburg.de

Veranstaltet von:

„Praxisvernetzung & Fort- und Weiterbildung" in der School of Education FACE der Pädagogischen Hochschule, Albert-Ludwigs-Universität und Hochschule für Musik Freiburg www.face-freiburg.de

Anmeldung:

Anmeldeschluss: Do, 16.02.2023

jetzt online anmelden