Herzlich Willkommen am Institut für Romanistik der PH Freiburg

Bereits seit Gründung der PH Freiburg, 1962, werden am Institut für Romanistik Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrer im Fach Französich ausgebildet, insbesondere für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Werkreal- und Realschulen (Lehramt Primarstufe, Lehramt Sekundarstufe I). Das Profil des Instituts zeichnet sich in Forschung und Lehre durch einen starken internationalen bzw. europäischen und insbesondere deutsch-französischen Schwerpunkt aus. So bietet das Institut für Romanistik in lokalen und internationalen Kooperationen auch spezielle Profilstudiengänge an – sowohl im Bereich des Europalehramts mit Französisch (Primarstufe und Sekundarsufe I) als auch zwei von der Deutsch-Französischen Hochschule geförderte binationale Lehramtsstudiengänge, den ITS Primarstufe (in Kooperation mit der Université de Haute-Alsace Mulhouse) und den ITS Sekundarstufe I (in Kooperation mit der Université Nice Sophia Antipolis).

Im Bereich der Gymnasiallehrerbildung für die Romanischen Schulsprachen (Französisch, Italienisch und Spanisch) kooperiert das Institut für Romanistik im Rahmen des FACE (Freiburg Advanced Center of Education) mit dem Romanischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität.

Auf den folgenden Seiten finden Sie nähere Informationen zu unseren Studiengängen, aktuellen Veranstaltungen und Prüfungshinweisen. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie gerne auch unsere Fachstudienberatung.

 


Aktuelle Veranstaltungen

6. Tag der Didaktik der romanischen Schulsprachen am 14.11 und am 15.11.2019

Kinder- und Jugendliteratur

Kinder- und jugendliterarische Texte haben seit jeher ihren Platz in den Literaturen der Romania – man denke nur an internationale Klassiker wie "Pinocchio", "Mafalda", "Astérix" und "Le Petit Prince" – und sind auch in der gegenwärtigen literarischen Produktion von großer Bedeutung. Diese Bedeutung in den Ursprungsländern spiegelt sich in der Unterrichtspraxis der romanischen Schulsprachen wider, wo neben literarischen Klassikern verstärkt zeitgenössische Lektüren aus dem Bereich der Kinder- und Jugendliteratur eingesetzt werden.
Obwohl die Thematik demnach hohe schulische Relevanz besitzt und der Stellenwert der Arbeit mit literarischen Ganzschriften in Baden-Württemberg durch den Bildungsplan von 2016 noch einmal deutlich gestärkt wurde, fehlt es bislang an Versuchen, die vielfältigen Aspekte der Thematik zusammenzuführen.
Wir hoffen, mit unserem Studientag einen substantiellen Beitrag zur Diskussion der romanischen Kinder- und Jugendliteratur und ihrer Didaktik leisten und dabei in einen offenen Austausch mit Studierenden, Referendar*innen und Lehrenden aller Schularten treten zu können.
Das Programm unseres Studientages finden Sie hier.


Aktuelle Hinweise

 Umzug des Sekretariats

Wegen Sanierungsarbeiten in KG 4 2. OG ist das Sekretariat voraussichtlich vom 29.07.19 bis 18.10.19 anderweitig untergebracht. In dieser Zeit befindet sich das Fremdsprachensekretariat im Raum KG 4, 109.


Sprechzeiten der Lehrenden (05.08.19-11.10.19)


Aktuelle Prüfungshinweise

Mailingliste des Instituts für Romanistik

Das Institut für Romanistik hat eine neue Mailingliste eingerichtet, damit wir bei Bedarf auch alle per Mail erreichen können. Bitte beachten Sie: sie sind als Student/in der Romanistik nicht automatisch in die Liste aufgenommen. Die Liste kann von jedem unter dem folgenden Link abonniert werden:

https://lists.ph-freiburg.de/mailman/listinfo/romanistik-mailingliste

Nähere Informationen zur Mailingliste finden Sie hier.