Symbolbild Bücher

M.A. Dennis Strömsdörfer

Akademischer Mitarbeiter | Geschäftsführung Master DaZ/DaF | Koordination Master DaF Freiburg-Medellín | Koordination Hochschulzertifikat DaZ | Koordination Hochschulpartnerschaft Freiburg-Belgorod

Adresse/Raum
KG 4, 120
 
Telefon +49 761 682-327
E-Mail dennis.stroemsdoerfer(at)ph-freiburg.de
Webseite http://www.dennis-stroemsdoerfer.de/
Sprechstunde donnerstags 10.15-11.15 (online via Zoom); Anmeldung via ILIAS (für Studierende) oder per E-Mail (für externe Anfragen)

Seit Oktober 2019
Mitglied im Fakultätsrat der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften
Januar 2017

Verleihung der Lehrberechtigung im Fach Pädagogik an der Nationalen Staatlichen Forschungsuniversität Belgorod (Russische Föderation)
Seit März 2016
Koordinator des Hochschulzertifikat DaZ (HZ DaZ)
Seit Oktober 2015
Akademischer Mitarbeiter am Institut für deutsche Sprache und Literatur
Geschäftsführung des Masterstudiengangs DaZ/DaF
Koordinator des Masterstudiengangs DaF Freiburg-Medellín
März 2014 bis September 2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Leibniz Universität Hannover (Lehrstuhl Germanistische Linguistik mit dem Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache) im Mercator-Projekt Umbrüche gestalten
und
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Seminar (Lehrstuhl Deutsche Sprachwissenschaft) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Seit November 2013
Schulbuchautor beim Schroedel Verlag
Oktober 2013 bis März 2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Seminar (Lehrstuhl Deutsche Sprachwissenschaft) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Lehrbeauftragter am Lektorat DaF und am Deutsch-Norwegischen Studienzentrum (DNSZ) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
September 2011 bis September 2013
Lehrbeauftragter am Germanistischen Seminar, am Lektorat DaF und am Deutsch-Norwegischen Studienzentrum (DNSZ) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
August 2008 bis August 2011
Lektor des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) an der Wolgograder Staatlichen Sozial-Pädagogischen Universität, Russische Föderation
Lehrstuhl für deutsche Philologie
September 2006 bis Mai 2009
Masterstudium: Erwachsenenbildung (TU Kaiserslautern)
August 2006 bis Juli 2008
Gastdozent an der Nationalen Staatlichen Forschungsuniversität Belgorod (früher Staatliche Universität Belgorod), Russische Föderation
Lehrstuhl für deutsche Philologie
Stipendiat im Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung
Januar 2006 bis Juli 2006
Redaktioneller Mitarbeiter in der Schulbuchredaktion Deutsch/Gesellschaftswissenschaften beim Westermann-Verlag in Braunschweig
Oktober 2005 bis Dezember 2005
Praktikum bei Volkswagen Financial Services AG in Braunschweig, Abteilung „Interne Kommunikation“
Februar bis März 2004
Praktikum am Institut für deutsche Sprache (IDS) in Mannheim, Abteilung „Pragmatik“
Mai 2000 bis Oktober 2004
Hilfskraft am Sprachenzentrum der TU Braunschweig, Abteilung „Deutsch als Fremdsprache“
Oktober 1998 bis Juni 2005
Magisterstudium: Germanistische Linguistik, Deutsche Literaturwissenschaft und Soziologie (TU Braunschweig und Stockholms Universitet/Schweden)


Monographien

  • Lüge und Linguistik. Pragmalinguistische Untersuchungen am Beispiel von Politikeraussagen. Hamburg 2009.

Herausgeberschaft

  • Herausforderung Digitalisierung – Lehr-Lern-Medien für DaF aus nationaler und internationaler Perspektive. Ergebnisse der digitalen Abschlusstagung der Germanistischen Institutspartnerschaft Freiburg–Belgorod am 06. November 2020. Freiburg im Breisgau 2021. [Link; urn:nbn:de:bsz:frei129-opus4-8856]
  • [zus. mit Sandra Steinmetz, Markus Willmann, Nadja Wulff]: Deutsch weltweit – Grenzüberschreitende Perspektiven auf die Schnittstellen von Forschung und Vermittlung. 45. Jahrestagung des Fachverbandes Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Mannheim 2018. Universitätsverlag Göttingen 2020. [= Materialien Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Band 104] [https://doi.org/10.17875/gup2020-1359]

Aufsätze

  • [zus. mit Nadja Wulff] Neuer Wortschatz in der Online-Lehre durch Corona. In: Седых, А.П. et al. [Hgg.]: Лексикография и коммуникация 2021. Сборник материалов VII Междуна-родной научной конференции. Белгород, 15-16 апреля 2021. [erscheint Juni 2021]
  • [zus. mit Nadja Wulff]: Von der Schule an die Uni – Herausforderung wissenschaftliches Deutsch. In: Der Deutschunterricht 4/2020. S. 69-73.
  • Bildungssprache und Wortschatz. In: Седых, А.П. et al. (Hrsg.): Лексикография и коммуникация 2020. Сборник материалов VI Международной научной конференции. Белгород, 16-17 апреля 2020. Belgorod 2020. S. 8-12.
  • [zus. mit Marion Clemens] Möglichkeiten der DaZ-/DaF-Fortbildung – Zwei Beispiele aus Göttingen und Freiburg. In: Gryszko, Anna/Lammers, Christoph/Pelikan, Kristina/Roelcke, Thorsten (Hrsg.): DaFFür Berlin – Perspektiven für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in Schule, Beruf und Wissenschaft. Göttingen 2020. S. 305-326. [= MatDaF Bd. 101]
  • [zus. mit Marianne Schöler] Sprachlernberatung und Sprachcoaching. In: Kalkavan-Aydın, Zeynep (Hrsg.): DaZ/DaF - Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Berlin 2018. S. 270-289.
  • [zus. mit Hans-Werner Huneke] Masterstudiengang mit Doppelabschluss „Deutsch als Fremdsprache“ Freiburg – Medellín. In: Schramm, Karen/Seyfarth, Michael (Hrsg.): Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 42. München 2017. S. 119-134.
  • Bildungssprache – 'nich so: wir legen das dings zum dings'. In: Милованова, Л.А. (Hrsg.): Актуальные проблемы лингводидактики и лингвистики: сущность, концепции, перспективы. Материалы IV Международной научно-практической конференции 19-21 октября 2015 г. Wolgograd 2015. S. 332-339.
  • Zur Grammatik gesprochener Sprache im DaF-Unterricht. In: Седых, А.П. et al. (Hrsg.): Лексикография и коммуникация 2015. Материалы I Международной научной конференции. Белгород, 23.-24. апреля 2015. Belgorod 2015. S. 112-116.
  • Interkulturelle Germanistik und Emotionale Kompetenz. Überlegungen zum Unterricht in der Auslandsgermanistik. In: Földes, Csaba (Hrsg.): Interkulturelle Linguistik im Aufbruch. Das Verhältnis von Theorie, Empirie und Methode. Tübingen 2011. S. 281-299. [= Beiträge zur Interkulturellen Germanistik, Bd. 3] [Rezension von Pavel Donec (Charkiw) in: Deutsch als Fremdsprache. Zeitschrift zur Theorie und Praxis des Faches Deutsch als Fremdsprache. Ausgabe 2/2014. S. 122-123.]
  • Linguistische Überlegungen zur Lüge. In: Германистика в современном глобальном мире. Ульяновск 2011. S. 112-117.
  • Werbung im Landeskundeunterricht. In: Инновационные Технологии в Преподавании Немецкого Языка. Belgorod 2008. S. 24-29.
  • Zu den Merkmalen jugendsprachlicher Kommunikation am Beispiel des Wörterbuchs der Jugendsprache von PONS. In: Инновационные Технологии в Преподавании Немецкого Языка. Belgorod 2007. S. 5-16.
  • Gesprächsforschung im Unterricht für Deutsch als Fremdsprache. In: Филология и проблемы преподавания иностранных языков. Сборник научных трудов, выпуск 3. Московский педагогический государственный университет. Moskau 2007. S. 211-219.

Unveröffentlichtes

  • Germanistik in Russland. In: Festschrift zum 50jährigen Bestehen des Lehrstuhls für deutsche Philologie an der Staatlichen Universität Belgorod. Belgorod 2013. [Manuskript]
  • Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten. Kiel 2012. [Manuskript]
  • Emotionale Kompetenz und Interkulturelle Germanistik – Ansätze, Möglichkeiten und Kritik aus erwachsenenpädagogischer Perspektive. Wolfenbüttel, Wolgograd 2009. [Masterarbeit bei Prof. Dr. W. Müller-Commichau]
  • „Das Lügen ist ein Sprachspiel, das gelernt sein will, wie jedes andre“ – Zur Pragmalinguistik der Lüge. Manuskript. Braunschweig 2005. [Magisterarbeit bei Prof. Dr. J. Kilian]
  • „Was ist Sprache?“ Antworten von Studierenden. Braunschweig 2004. [Zusammenstellung der Ergebnisse eines Hauptseminars bei Prof. Dr. J. Kilian]
  • Ludwig Wittgenstein: Sprache als Spiel. In: „Was ist Sprache?“ Antworten von Studierenden. Braunschweig 2004. S. 44-51.

Lehrbücher

  • Witzlack-Makarevich, Kai/Wulff, Nadja/Storz, Coretta (Hrsg.): Sandmann, Sushi und Sozialismus: Kultur- und Landeskunde der DDR. Ein Text- und Übungsbuch für den DaF-Unterricht. Berlin 2020. [Autor]
  • Schroedel Abitur Deutsch 2017ff. Ausgabe Niedersachsen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Bd. I-III. Schroedel Verlag. Braunschweig 2015ff. [Konzeption; Autor]
  • И.С. Черкасова: Deutschland vor und nach der Wende. Методическая разработка по практическому курсу немецкого языка. Волгоград 2010. [als Rezensent]
  • Л.П. Павлова/Е.А. Дженкова: По городам Германии. Волгоград 2009. [als Rezensent]
  • Arbeitsheft Praxis Sprache 8 Ost. Westermann Verlag. Braunschweig 2006. [Red. zus. mit R. Nussbaum]

Berichte und Journalistisches

  • [zus. mit Zeynep Kalkavan-Aydın] Lehr-Lern-Medien für DaF aus nationaler und internationaler Perspektive. Abschlusstagung GIP Freiburg – Belgorod.  In: PH FR 2021.
  • [zus. mit Zeynep Kalkavan-Aydın] Fachtag „Deutsch im Beruf“ und Alumni-Netzwerk DaF. Zwei außergewöhnliche Studientage. In: PH FR 2019.
  • Das Hochschulzertifikat Deutsch als Zweitsprache. Ein praxisorientiertes Weiterbildungsprogramm. In: PH FR 2018.
  • Das Hochschulzertifikat Deutsch als Zweitsprache. In: UNIversalis. Ausgabe 09/Frühjahr 2017.
  • Die Kooperation Freiburg-Belgorod. Gemeinsam lehren, lernen und forschen. In: PH FR 2017.
  • MA Deutsch als Zweit-/Fremdsprache. Reakkreditierung und Doppelabschluss mit Medellín/Kolumbien. In: PH FR 2016.
  • Sommer, Sonne, Wolgabad. In: Russland-Heute [monatliche Beilage in der Süddeutschen Zeitung, Erscheinungsdatum: 06.07.2011]
  • Weihnachten in Russland – Der 'Erste Deutsch-Russische Weihnachtsmarkt' in Wolgograd. Bericht für den Wolgograd-Köln-Verein.
  • Projektbericht auf dem deutschsprachigen Jugendportal „totschka-treff“.
  • Projektbericht in der deutschsprachigen Jugendzeitschrift „vitamin.de“ aus Omsk, Nr. 41/2009. [zusammen mit Studierenden der Staatlichen Sozial-Pädagogischen Universität Wolgograd]
  • Diverse Artikel in der deutschsprachigen Jugendzeitschrift „vitamin.de“ aus Omsk, Nr. 34/2007. [zusammen mit Studierenden der Staatlichen Universität Belgorod]

Auswahl

  • Workshop "Techniken des wissenschaftlichen Präsentierens", 46. Jahrestagung Fachverband Deutsch als Fremdsprache (FaDaF), TU Chemnitz, 2019
  • "Die Germanistische Institutspartnerschaft (GIP) Freiburg-Belgorod", DAAD-Alumnitreffen in St. Petersburg/Puschkin, 2018
  • Leitung des Themenschwerpunkts 4 "Bedeutung des Deutschlernens/Stellung der deutschen Sprache" zusammen mit Prof. Dr. Beate Henn-Memmesheimer und Prof. Dr. Udo Ohm, 45. Jahrestagung des FaDaF, Universität Mannheim, 2018
  • "Lehrwerke für Wissenschaftssprache – Ansätze, Möglichkeiten und Grenzen im universitären Kontext", 45. Jahrestagung des FaDaF, Universität Mannheim, 2018
  • "DaZ‐Angebote im Dialog: das Freiburger Hochschulzertifikat 'Deutsch als Zweitsprache' und die GöttingerZusatzqualifikation 'Interkulturalität und Mehrsprachigkeit, DaF/DaZ'“ – Erfahrungen und Erfahrungsaustausch, 44. Jahrestagung des FaDaF, TU Berlin, 2017
  • "Deutsch in Russland am Beispiel der Kooperation Freiburg - Belgorod", Almaty/Kasachstan, Konferenz "DaF in den Ländern Zentralasiens und des Kaukasus – Situation und Perspektiven" an der Kasachischen Nationalen Pädagogischen Abai-Universität, Almaty, 2016
  • Querschnittskompetenz Deutsch als Zweitsprache (DaZ), Rektorat der Universität Freiburg, Nachmittag der Lehre ‐ Querschnittskompetenzen, 2016
  • Sprachkritik im Fach Deutsch, Hannover, Fachtag Deutsch Hannover, 2016
  • Schülerorientierte Abiturvorbereitung im Fach Deutsch, Hannover, Fachtag Deutsch Hannover, 2015
  • Workshop "Gesprochene Sprache im DaF-Unterricht", Kiel, 67. Internationaler Sommerkurs an der CAU Kiel, 2014

Alle Projekte seit 2011 finden Sie in der Forschungsdatenbank der PH Freiburg.

Der Arbeitsbereich Deutsche als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache (DaZ/DaF) unterhält zahlreiche Kooperationen mit anderen Hochschulen. Neben Hochschulpartnerschaften innerhalb Europas, z.B. mit Norwegen oder Polen, bestehen auch enge Kontakte mit außereuropäischen Partnern. Eine Übersicht zu allen Kooperationen der PH Freiburg stellt das Akademische Auslandsamt bereit (inkl. Ansprechpartner*innen; nur für PH-Mitglieder).

Außerdem bietet der Arbeitsbereich DaZ/DaF einen binationalen Masterstudiengang Deutsch als Fremdsprache (MA DaF mit Doppelabschluss) mit Medellín (Kolumbien). Die vom DAAD geförderte Germanistische Institutspartnerschaft mit Medellín (Kolumbien) wurde bis 2019 gefördert. Die Germanistische Institutspartnerschaft mit Belgorod (Russische Föderation, 2018-2020) wurde im November 2020 mit einer Abschlusskonferenz, auf der auch Ergebnisse der Zusammenarbeit vorgestellt wurden, beendet. In Kooperation mit der PH Heidelberg wurden bis 2018 Partnerschaftsprojekte durchgeführt mit Almaty (Kasachstan), Baku (Aserbaidschan), Taschkent (Usbekistan) und Grosny (Russische Föderation). Darüber hinaus kooperierten die PH Freiburg und die PH Heidelberg auch in dem vom DAAD geförderten Programm "Ostpartnerschaften" (bis 2017) mit Grosny (Russische Föderation) und Almaty (Kasachstan).

Seit Februar 2016 besteht ein Kooperationsvertrag zwischen der PH Freiburg und der Nationalen Staatlichen Forschungsuniversität Belgorod (Russische Föderation). Seitdem kooperieren der Arbeitsbereich DaZ/DaF und die Fakultät für Fremdsprachen auf den Feldern des Dozierendenaustauschs und im Bereich der Analyse von Lehr-Lern-Medien bzw. der Lehrwerkanalyse. Von 2018-2020 wurde diese Zusammenarbeit vom DAAD im Rahmen einer Germanistischen Institutspartnerschaft gefördert.

Hier eine Auswahl meiner Lehrveranstaltungen im Bereich DaZ/DaF, Deutsch für Lehramtsstudierende (Primar, Sek I und Sek II) und Germanistische Linguistik auf BA- und MA-Niveau. Alle LVs wurden an einer der folgenden Hochschulen gehalten: Pädagogische Hochschule Freiburg, Leibniz Universität Hannover, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Staatliche Sozial-Pädagogische Universität Wolgograd, Nationale Staatliche Forschungsuniversität Belgorod und Technische Universität Carolo Wilhelmina zu Braunschweig. Seit SoSe 2021 unterrichte ich fast ausschließlich digital.

  • Tagespraktikum DaF*
  • Begleitseminar zum Tagespraktikum DaF*
  • Curriculumsgestaltung und Analyse von Lehr-Lern-Medien*
  • Sprachliche Fähigkeiten und Fertigkeiten: Erwerb, Förderung, Testen und Prüfen
  • Projektmanagement*
  • DaF – Wissenschaftssprache*
  • Mediendidaktik/Approfondissements didactiques – Web 2.0: Neue Medien im Fremdsprachenunterricht (zus. mit Jun.-Prof.in Dr. Katja Zaki)
  • DaZ/DaF für den Beruf/L‘enseignement plurilingue du FLE pour le monde professionnel (zus. mit Jun.-Prof.in Dr. Sarah Dietrich-Grappin)
  • Deutsch als zweite und fremde Sprache: Problemlagen, Arbeitsmittel, Lösungswege (Kompaktseminar)
  • Deutsch als zweite und fremde Sprache: Arbeitsgebiete und Methoden (Vorlesung, zusammen mit Prof.in Dr. Inga Harren)
  • Grundlagen der Sprachwissenschaft*
  • Konzeption und Durchführung von Maßnahmen zur Sprachbildung (HZ DaZ)*
  • Einführung in die Chemiedidaktik (Bereich 'Sprachsensibler Fachunterricht'): Bildungssprache
  • Linguistische Grundlagen des DaF/DaZ-Unterrichts
  • „Entweder du hälst den Mund oder du verläßt die Klasse“ – Mit Sprache handeln
  • Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache
  • Stilistik
  • Sprachpraxis
  • Grammatik – Formen und Satzlehre

Anmerkung: Die mit * gekennzeichneten Lehrveranstaltungen habe ich auch online ausgebracht.

Pädagogische Hochschule Freiburg

  • Studierende im virtuellen Fremdsprachenunterricht: Anforderungen und Herausforderungen an das selbstregulierte Lernen (Bachelorarbeit)
  • Dialekt im DaZ-Unterricht? Eine Fragebogenstudie im mittelbairischen Sprachraum (Masterabeit)
  • Das Deutschlandbild in Lehrwerken frankophoner Deutschlernender (Masterarbeit)
  • Qualitative Lehrwerksanalyse von DaF-Kursbüchern in Kolumbien unter dem Aspekt Geschlechterkonstruktionen (Masterarbeit, Erstkorrektor)
  • Assoziative Wortkonzepte im Deutschen – ein kultursensibler Vergleich zwischen Muttersprachle-rInnen und DeutschlernerInnen (Masterarbeit)
  • Der Effekt des Lehrercodeswitchings auf den Wortschatzerwerb im DaF Unterricht - Eine quasi-experimentelle Studie in B1-Kursen des Alexander-Humboldt-Instituts, Medellín - (Masterarbeit, Erstkorrektor)
  • Inwiefern tragen DaF-Lehrende in Kolumbien zur Bewusstheit und Reflexion von stereotypem Denken ihrer SchülerInnen im Unterricht bei? (Masterarbeit, Erstkorrektor)
  • Zur Zufriedenheit von Deutschlehrkräften in Integrations- & Alphabetisierungskursen - eine qualitative Untersuchung (Masterarbeit)
  • Bildungssprachliche Anforderungen im Musikunterricht: eine Untersuchung am Beispiel des Operators ‚Beschreiben‘ (Masterarbeit)
  • Zur Rolle des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) im schwedischen Bildungssystem am Beispiel des Faches Deutsch als Fremdsprache (Masterarbeit, Erstkorrektor)
  • Authentizität im Fremdsprachenunterricht - eine empirische Untersuchung anhand ausgewählter DaF-Lehrwerke (Masterarbeit)
  • "Mir macht Freude wenn die Schuler anfangen Deutsch zu sprechen." Zuim Sprachstand polnischer Deutschlehrer/Innen der Sekundarstufe I (Masterarbeit)
  • Die Thematisierung von Homosexualität in Integrationskursen und in Deutschkursen für Geflüchtete (Masterarbeit, Erstkorrektor)
  • Wie gehen DaZ-Lehrende mit heterogenen Lerngruppen um? Über die Erfahrung von Lehrkräften zur Binnendifferenzierung in Integrationskursen (Masterarbeit, Erstkorrektor)
  • Interaktionsstrukturierendes Code-Switching in einer deutsch-türkischen Gruppe (Masterarbeit)
  • Sprechangst von chinesischen Deutschlernenden in der Studienvorbereitung – Eine empirische Studie anhand von Fragebogen und Leitfadeninterviews (Masterarbeit)
  • Sprachenwechsel in der mobilen Kommunikation. Eine gesprächsanalytische Untersuchung zweier deutsch-russischer Gruppenchats bei WhatsApp (Masterarbeit)
  • Bilinguale Erziehung in ukrainischen Familien (Masterarbeit)
  • Kommunales Diversity Management im Kontext der Flüchtlingsarbeit – Eine explorative Untersuchung in Freiburg (Bachelorarbeit)
  • Emojis bei der Rezeption fremdsprachiger Äußerungen in der Chatkommunikation – kognitive Erleichterung oder schmückendes Beiwerk? Eine experimentelle Untersuchung (Bachelorarbeit)
  • Operatorenkompetenz bei der Bearbeitung von Prüfungsaufgaben bei kolumbianischen DaF-Lernenden auf dem Niveau B2 (Masterarbeit, Erstkorrektor)
  • Das Potenzial von Spielaufgaben im DaF-Unterricht. Einblicke in Lehrwerke und die praktische Umsetzung (Masterarbeit)
  • Formelhafte Sequenzen in DaF-Lehrwerken (Masterarbeit)
  • Untersuchung ausgewählter Lehrwerke für Integrationskurse A1.2 im Hinblick auf Heterogenität und Binnendifferenzierung (Bachelorarbeit)
  • Fehleranalyse im Bereich der Modalverben bei chinesischsprachigen DaF-Lernern (Masterarbeit)
  • Phonetik: Ein vernachlässigter Aspekt im DaF-Unterricht. Ansätze zu Erklärung und Optimierung (Masterarbeit)


Leibniz Universität Hannover

  • Bildungs- und fachsprachliche Merkmale in naturwissenschaftlichen Texten (Bachelorarbeit)
  • Bildungssprache im Fach Chemie (Bachelorarbeit)
  • Sprachliches Lernen als Querschnittsaufgabe von Schule und Unterricht (Bachelorarbeit)
  • Die Rolle von Sprache in naturwissenschaftlichen Fächern – Vorschlag für einen sprachsensiblen Unterricht (Bachelorarbeit)
  • Qualitative Analyse und Didaktisierungsmöglichkeiten: Fachsprachliche syntaktische Strukturen eines Chemielehrwerks der Sekundarstufe II (Bachelorarbeit)
  • Curriculare Vorgaben und bildungssprachliche Merkmale in Schulbüchern (Bachelorarbeit)
  • Sprache im Fach Biologie (Bachelorarbeit)


Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • Authentische Kommunikation in schriftlicher Form? Kritische Beobachtungen zur Umgangs- und Jugendsprache in norwegischen DaF-Lehrwerken der Oberstufe (Bachelorarbeit)
  • Emotikons in computervermittelter Kommunikation (Bachelorarbeit)
  • Metaphorisches Erklären im Schulbuch: Eine empirische Studie. (Bachelorarbeit)

Anmerkung: Erstbetreuungen sind explizit genannt

Zurück zur Übersicht