Neue Bücher 2012


Leben in und Reflektieren über Europa

Das PAM-INA
Lehrerhandbuch mit Lehrmaterial
Autor/innen: Olivier Mentz, Simone Kary u. a.


Nur wenn Schüler/innen die Möglichkeit haben, sich mit dem Thema Europa auseinanderzusetzen, können sie eine Identifikation mit Europa und eine aktive Unionsbürgerschaft entwickeln. Aufgrund dieser gemeinsamen Vision arbeitete eine Gruppe bestehend aus acht europäischen Lehrerbildungseinrichtungen aus Deutschland, Slowenien, Griechenland, Frankreich, Polen, Zypern, Nordirland und Schweden in dem Comenius Forschungs- und Entwicklungsprojekt PAM-INA zusammen. Die PAM-INA Gruppe strebte an, die Grundverständnisse, Einstellungen und Arten der Erfahrungen mit „Europa“ innerhalb der Jugend zu identifizieren. Das übergeordnete Ziel war es, praktikables Unterrichtsmaterial zu entwickeln, das in die Schulen ganz Europas getragen werden kann. Sowohl die Analyse der Bildungspläne als auch die Umfragen halfen der PAM-INA Gruppe, das vorliegende PAN-INA Toolkit zu entwickeln. Es besteht aus einem Lehrerhandbuch, das die Ideen und Möglichkeiten zur Integration von Fragen über Europa im Alltag, Kultur und aktiver Bürgerschaft innerhalb eines Lehr- und Lernkontextes skizziert; einer DVD in den Sprachen der PAM-INA Gruppe (Englisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Polnisch, Slowenisch, Schwedisch). Die Erarbeitung der Toolkits wurde von einer Webseite begleitet, auf die die an der Entwicklungsphase beteiligten Schüler/innen Material hochluden und Fragen online diskutierten. Die PAM-INA Webseite (www.pam-ina.eu) wird bis Ende 2018 online sein.

52 Seiten, 2012, kostenlos
Bezug über Prof. Dr. Olivier Mentz, Pädagogische Hochschule Freiburg, Institut für Romanistik


Zukunftsmodell Schreibberatung

Eine Anleitung zur Begleitung von Schreibenden im Studium
Autoren: Ella Grieshammer, Franziska Liebetanz, Nora Peters, Jana Zegenhagen

Schreibberatung ist ein innovatives Unterstützungsangebot für Schreibende. Doch wie können Studierende bei ihrem Schreibprozess professionell begleitet werden. Wie können Schreibende dazu angeregt werden, sich aktiv mit dem Entstehungsprozess ihrer eigenen (akademischen) Texte auseinanderzusetzen und individuelle Arbeitsstrategien zu entwickeln? Wie können Lehrende Elemente der Schreibberatung in die Sprechstundengespräche integrieren? Das vorliegende Buch für Schreibberater/innen hilft, Schreibende besser zu verstehen und passendes Schreibberatungsangebot an einer Hochschule oder Bildungseinrichtungen zu etablieren. Basierend auf mehrjährige Erfahrungen der Autorinnen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beantwortet das Buch u. a. folgende Fragen:
Was bedeuten Lesen und Schreiben an der Hochschule, was ist daran schwierig und warum sprechen so wenige darüber? Welche Formen von Schreibberatung gibt es und wie laufen diese ab? Wie nutzt man Gesprächs- Feedback- und Schreibtechniken in der Beratung?

287 Seiten, 2012, 19.80 €
Schneider Verlag Hohengehren


Grundkurs Film 3

Die besten Kurzfilme
Autor: Michael Klant

Die Reihe Grundkurs Film basiert auf dem Modell einer „Integrativen Filmdidaktik“, die berücksichtigt, dass Film als Gesamtkunstwerk aus Bild, Ton und Text bzw. Sprache besteht und daher den Fächern Kunst, Musik und Deutsch zugeordnet erden kann. Die drei Fächer stehen als Kern- oder Leitfächer der schulischen Filmbildung im Zentrum des Modells, das als ein dynamisches vorzustellen ist. Hierfür bedarf es der Kenntnis der filmsprachlichen Mittel, einer analytischen ebenso wie einer praktischen „Filmkompetenz“.  Dazu will Grundkurs Film 3 beitragen. Im vorliegenden Band rücken ausschließlich Kurzfilme bis ca. 30 Minuten Länge in den Fokus. Das Buch bietet mehrere Lesarten an: Es vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Genres und Formate des Kurzfilms. Es gibt Einblick in herausragende Einzelbeispiele der Kurzfilmgeschichte. Es beinhaltet die wichtigsten Aspekte der Filmsprache, die für die Analyse ebenso wie für die Produktion von Bedeutung sein können. Es enthält handlungsauffordernde Texte und Abbildungen, die den Zugang zur eigenen Produktion als Teil eines modernen Filmunterrichts unterstützen. Es enthält zahlreiche Anregungen zum Gespräch, die Impulse für eine inhaltliche Diskussion gesellschaftlich und persönlich wichtiger Themen enthalten.

288 Seiten, 2012, 22.50 €
Bildungshaus Schulbuchverlage
Westermann, Schroedel, Diesterweg

Standnummer Bibliothek: DFF C 10: 29,3


Biologie Didaktik

Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II
Herausgeberin: Ulrike Spörhase

Die Neubearbeitung greift die neuesten Entwicklungen der Biologiedidaktik und die Anforderungen der Bildungsstandards auf. Als Referendar/in, angehende/r oder bereits praktizierende/r Lehrer/in findet man im vorliegenden Buch Anregungen und Orientierung für einen erfolgreichen, kompetenzorientierten Biologieunterricht. Behandelt werden z.B. Lehr- und Lernprozesse aus neurobiologisch-konstruktivistischer Sicht, Prinzipien der Unterrichtsgestaltung und -planung, fachspezifische Methoden, Medien und Lernorte, fächerübergreifende Unterrichtsthemen wie beispielsweise Gesundheits-, Sexual- und Umwelterziehung sowie Bioethik.

304 Seiten, 2012, 21,95 €
Cornelsen Verlag

Standnummer Bibliothek: Bio F 540: 31


Experimentieren im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht

Schüler lernen wissenschaftlich denken und arbeiten
Herausgeber/in: Werner Rieß, Markus Wirtz, Bärbel Barzel, Andreas Schulz

Im Promotionskolleg „Experimentieren im mathematisch-wissenschaftlichen Unterricht - exMNU“ wurde untersucht, auf welche Weise durch Experimentieren im Unterricht das Lernen in den Naturwissenschaften und der Mathematik gefördert werden kann. Konkret wurde u. a. nach den Bedingungen für das Gelingen und nach den Wirkungen von Experimentalunterricht gefragt. Dabei stand u. a. im Fokus: Was unter „experimenteller Kompetenz“ zu verstehen ist und wie dieses Konstrukt und dessen Teilfacetten konzeptualisiert und operationalisiert werden können. Über welche Vorstellungen und welche Motivationen zum Experimentieren Schülerinnen und Schüler verfügen und wie diese Vorstellungen und Motivationen entwickelt und gefördert werden können. Durch welche Unterrichtsarrangements sich die „experimentelle Kompetenz“ wirkungsvoll fördern lässt und welche Rolle dabei die Lehrkräfte spielen. Im vorliegende Buch werden sowohl die Ergebnisse der theoretischen Fundierung des Kollegs als auch die zentralen empirischen Befunde der elf Teilprojekte vorgestellt und in Bezug auf didaktische sowie methodische Aspekte der Unterrichts- und Curriculumsgestaltung abschießend reflektiert.

413 Seiten, 2012, 49,90 €
Waxmann Verlag

Standnummer Bibliothek: Nat B 200: 68


Bilder - in Medien, Kunst, Literatur, Sprache, Didaktik

Ingelore Oomen-Welke & Michael Staiger (Hrsg.)

Bilder in Medien, Kunst, Literatur, Sprache, Didaktik – Festschrift für Adalbert Wichert   Bilder umgeben uns, prägen unser Le­ben und Ler­­nen. Sie spielen mit Farben und Formen und präsentieren so in der Welt Vorhandenes oder gerade nicht Vorhandenes. Sie bringen Vereinbares und Unvereinbares zusammen: Gegenständliches und Abstraktes, Reales und Fiktionales ... Bilder können eine indexikalische, illustrierende Funktion haben, sie können affirmativ und manipulativ sein. Andererseits kann man mit Bildern verunklaren, verfremden, ironisieren und kritisieren. Bilder sind ein interdisziplinäres Phänomen. Die Autoren und Autorinnen dieses Buches nehmen unterschiedliche didaktische Perspektiven aus den Bereichen Sprache, Literatur, Kunst, Medien und der Erziehungswissenschaft ein. Ihre Beiträge befassen sich mit Gemälden, Kinderzeichnungen, Fotografien, Bilderbüchern, Comics, Spielfilmen, Werbespots, Visualisierungen und Typographie.

280 Seiten, 2012, 25 €
Fillibach Verlag, Freiburg
Weitere Informationen: fillibach.de/de/b_ADB.html

Standnummer Bibliothek: Deu F 750: 122


Drama Theater Film

Festschrift anlässlich der Verabschiedung von Rudolf Denk im Herbst 2010
Herausgeber: Joachim Pfeiffer, Thorsten Roelcke

Die vorliegende Festschrift will den besonderen Interessen Rudolf Denks gerecht werden: Drama, Theater und Film. Der Band beschäftigt sich mit neueren Aspekten von Drama, Theater und Film und reflektiert Möglichkeiten zu deren didaktischen Vermittlung. Neben grundsätzlichen Beiträgen zur Theatertheorie enthalt der Band Reflexionen zur Verbindung von Dramentheorie und Praxis (etwa zum Verständnis von Text und Inszenierung, zu Theatererfahrungen von Jugendlichen oder zu Theaterprojekten von Studierenden); zu Vermittlungsstrategien und anderen Aspekten der Theaterdidaktik; zu einzelnen Dramenautoren (wie Grillparzer und Handke) und Epochen (Barockdrama); zum Film und zur Filmdidaktik (besonders auch zur Verbindung von Film und Theater).
Der Band ist Rudolf Denk zum Abschied von seiner Hochschultätigkeit an der Pädagogischen Hochschule Freiburg gewidmet.

263 Seiten, 2012, 38 €
Königshausen & Neumann

Standnummer Bibliothek:  Deu N 30: 25


Computeralgebra im Mathematikunterricht

Ein Mehrwert – aber wann?
Autorin: Bärbel Barzel

Rechnereinsatz im Mathematikunterricht – curricular ist er empfohlen und teilweise sogar verpflichtend. Dennoch wird der Rechnereinsatz wie kaum ein anderes Thema sehr kontrovers diskutiert. Das gilt insbesondere für Computeralgebra, wenn neben der Funktion des Graphenzeichens auch die Möglichkeit besteht, algebraische Ausdrücke zu verarbeiten. Für die einen ist der Einsatz solcher Systeme der Schlüssel, um mehr Anwendungsbezug und offenere Aufgabenstellungen im Unterricht zu integrieren, für die anderen bedeutet sie die große Gefahr, dass „Mathematik mit Papier und Bleistift“ verlernt wird.
Diese Diskussionen werden häufig sehr emotional aufgrund persönlicher Erfahrungen geführt. Hier eine fundierte Argumentationsbasis zu gewinnen, war Anlass für eine Meta-Studie, die im Auftrag des Thüringer Kultusministeriums durchgeführt wurde. Die Ergebnisse der umfassenden Recherche, bei der mehr als 200 internationale Forschungsberichte einbezogen wurden, werden im vorliegenden Buch anhand von Thesen vorgestellt und diskutiert. Das Ziel soll sein, Gelingensbedingungen für einen erfolgreichen Einsatz im Unterricht abzuleiten.

92 Seiten, 2012, 14,90 €
Waxmann

Standnummer Bibliothek: Math N 640: 25


Schrift und Typografie

Autoren: Thomas Heyl, Michael Wörgötter

Praxis Kunst Schrift und Typografie gibt einen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Schrift und fokussiert die Kulturgeschichte, Ästhetik, Technologie und Funktionalität der Typografie. Die Stilentwicklung der Schrift nach Gutenberg wird dabei direkt mit der Kunst- und Designgeschichte in Beziehung gesetzt und dabei die Bedeutung für künstlerische Anliegen analysiert. Schrift und Typografie stellt künstlerische Konzeptionen und Künstler vor, die Schrift als zentrales Gestaltungs- und Ausdrucksmedium verstehen. Der Band zeigt das kreative Potenzial von Schrift und Typografie in der Kunst und im Kommunikationsdesign.
Der Band bietet eine Grundlage zum Verständnis sowie Anregungen zum Umgang mit Schrift. Schrift und Typografie ist für Leser ab der Sekundarstufe geeignet.

Schroedel 2012, € 19,95

Standnummer Bibliothek: DFF A 450: 45


Portfolio macht Schule

Unterrichts- und Schulentwicklung mit Portfolio
Herausgeber: Gerd Bräuer, Martin Keller, Felix Winter

Portfolios stoßen in Schulen und in anderen Bildungseinrichtungen mehr und mehr auf Interesse. Wie aber kommt das Portfolio in die Schule und in den Unterricht, wie gelingt seine Einführung und Verankerung? Das vorliegende Buch zeigt auf, wie Portfolioarbeit so eingeführt werden kann, dass sie gelingt, nachhaltig wirkt und das Kerngeschäft, den Unterricht erreicht. Es vermittelt Grundlagen zur Portfolioarbeit und stellt verschiedene Portfoliotypen vor. Zugleich zeigt es an repräsentativen Beispielen, wie an Schulen Portfolios eingeführt wurden, welche Prozesse dabei zielführend waren und welche Schwierigkeiten oder Stolpersteine überwunden werden mussten.
Das Buch ist ein praktischer Wegeweiser, der sich an Lehrer/innen aller Schulformen und Fächer richtet sowie an Personen, die in Schulleitungen, Schulbehörden und in wissenschaftlichen Einrichtungen tätig sind und vor Ort eine offenerer Lernkultur einführen möchten.

200 Seiten, 2012, 25,95 €
Klett | Kallmeyer

Standnummer Bibliothek: Paed H 670: 15


Vom Verstummen der Welt

Wie uns der Verlust der Artenvielfalt kulturell verarmen lässt
Autor: Marcel Robischon

Das „Tal der Bären“ oder der „Berg der Geier“ – Reminiszenzen an eine Zeit, in der die großen Wildtiere auch bei uns noch zahlreich waren. Heute sind sie zurückgedrängt oder längst ausgestorben. Mit ihrem Verschwinden verarmt nicht nur unser natürlicher Reichtum; wir selbst verlieren mit den Farben, Düften und Klängen das Instrumentarium zur Schärfung unserer Sinne und damit ein Reservoir, aus dem menschliche Kultur seit Jahrtausenden schöpft. Was bedeutet es für unser Denken, wenn die Vielfalt der Arten als Ideengeberin für unsere Phantasie verschwindet, wenn die Welt immer eintöniger wird? Das vorliegende Buch lädt zu einer poetischen Reise voller Abenteuer, Wunder und Erkenntnisse ein. Es schärft die Sinne und weckt das Mitgefühl etwa für den grünen Papagei, der arglos in seinen menschengemachten Tod fliegt. Es öffnet uns die Augen für die Schönheit und wir ahnen, wie die wilde Musik der verlorenen Vögel einmal geklungen hat – und warum es überlebenswichtig ist, uns an all das zu erinnern und so zu verhindern, dass alles immer gleicher wird und wir in der Natur keine Antwort mehr für die Zukunft finden.

319 Seiten, 2012, 19,95 €
oekom verlag München


Die Analyse des Mathematik-Schulbuchs „Einstern“ vor dem Hintergrund des Bildungsziels der Autonomie

Autorin: Svantje Schumann

Ausgehend von Überlegungen zur Bedeutung der Autonomie für Bildungsprozesse wird im vorliegenden Buch dargestellt, wie ein Schulbuch auf das Bildungsziel Autonomie Einfluss nehmen kann.
Schulbücher stellen einen wesentlichen Inhalt vieler Unterrichtseinheiten dar und wirken daher auf viele Bildungsbiographien ein. Ausgesucht wurde für die Untersuchung das Buch „Einstern – Mathematik für Grundschulkinder“, denn vor dem Hintergrund des vieldiskutierten Fachkräftemangels stellt der Fachbereich Mathematik ein offenbar lohnendes Untersuchungsgebiet dar. Gleichzeitig bot es sich an, ein Schulbuch aus der Grundschule zu nehmen, denn in dieser Alter- und Entwicklungsstufe haben Bildungseinflüsse eine besonders prägende Wirkung. Das Buch „Einstern“ weist weiterhin eine recht große Verbreitung auf. In der vorliegenden Untersuchung wird feinanalytisch herausgearbeitet, welche Wirkung die im Buch eingesetzten Mittel auf Bildungsprozesse und insbesondere auf das Bildungsziel Autonomie haben.

168 Seiten, 2012, 28 €
Shaker Verlag Aachen

Standnummer Bibliothek: Math N 180: 11