Infotage „Rund um Vorsorge und Früherkennung“
am Beispiel „Früherkennung von Darmkrebs“

Ziel

  • Erhöhung des Wissens der PH-Angehörigen zu den Themen (Darmkrebs-) Vorsorge und Früherkennung.
  • Vermittlung von Kompetenzen, um eine informierte Entscheidung für oder gegen die Vorsorge oder die Früherkennung von Darmkrebs zu treffen.

Was wird gemacht

Verschiedene Angebote bieten die Möglichkeit, sich beispielsweise zu folgenden Fragen zu informieren:

  • Welche Untersuchungsmethoden stehen zur Verfügung?
  • Was ist der fäkale okkulte Bluttest?
  • Welchen Nutzen hat der fäkale okkulte Bluttest?
  • Gibt es Risiken bei der Durchführung dieses Tests?
  • Welche Aspekte soll ich für meine Entscheidung berücksichtigen?

Die Informationen zur Früherkennung von Darmkrebs werden auf unterschiedliche Art und Weise präsentiert:

  • Informationsflyer
  • Poster-Präsentation
  • Vortrag
  • Workshop

Evaluation

Mittels zweier Online-Befragungen aller PH-Angehörigen wird das Projekt wissenschaftlich begleitet und evaluiert. Die Befragung wird vor und nach den Informationsangeboten eingesetzt, um Anhaltspunkte dafür zu erhalten, ob das Wissen und die Kompetenzen der Belegschaft erhöht werden können und welche Maßnahmen effektiv sind. Konkret erfragt wird das Wissen, die Einstellung und das bisherige Früherkennungsverhalten der PH-Angehörigen. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und pseudonym. Aus der Nicht-Teilnahme entstehen keine Nachteile.

Ablauf des Projektes:

 

Programm der Infotage „Rund um Vorsorge und Früherkennung“

Tag

Veranstaltung

Zeit

Di 21.05.2013

Vortrag

12:00 – 13:00 Uhr

Posterpräsentation + Fragen

14:00 – 14.30 Uhr

Workshop

15:00 – 17:00 Uhr

Mi 22.05.2013

Vortrag

12:00 – 13:00 Uhr

Workshop

14:00 – 16:00 Uhr

Posterpräsentation + Fragen

17.00 – 17.30 Uhr

Do 23.05.2013

Workshop

10:00 – 12:00 Uhr

Posterpräsentation + Fragen

13:00 – 13:30 Uhr


Ansprechpartner:

Prof. Dr. Eva-Maria Bitzer (Tel. 0761/682-142)
Institut für Alltagskultur, Bewegung und Gesundheit
Fachrichtung Public Health & Health Education

Prof. Dr. Ulrike Spörhase (Tel. 0761/682-367)
Janine Feicke (0761/682-506)
Institut für Biologie und ihre Didaktik