Zwischen Google und Fachdatenbanken - Literatur richtig suchen und verarbeiten

Bei der Vorbereitung wissenschaftlicher Texte ist es wichtig, die verschiedenen – auch ortsunabhängigen – Informationsquellen zu kennen (KVK, Google Books, Google Scholar, SpringerLink, Fachdatenbanken, E-Journals, Fachportale, usw.), um zu entscheiden, welche benutzt werden können. Recherchen mit Hilfe von Suchmaschinen im Internet erzielen andere Ergebnisse als im deep web enthaltene Informationen. Kenntnisse zur Auswahl geeigneter interdisziplinärer und fachlicher Nachschlagewerke und Datenbanken (z.B. DBIS) sind hilfreich.

Während der Recherche können unterschiedliche Suchstrategien helfen, z.B. die Suche nach dem Schneeballsystem, oder eine quick & dirty search. Ebenfalls nützlich sind das Trunkieren und der Einsatz der Boolschen Operatoren. Bei der Auswertung der Ergebnisse zeigt sich oft, dass zu viel oder zu wenig Literatur gefunden wurde. Je nach Sachlage muss das weitere Vorgehen angepasst werden. Abschließend ist es wichtig, die gefundene Literatur effizient zu organisieren, z.B. mit Hilfe von Literaturverwaltungsprogrammen (Citavi, Endnote, Mendeley, usw.).

Nach einer ersten Literatursammlung stellt sich das Problem, auf dem Laufenden zu bleiben. Es werden Möglichkeiten, wie z.B. die Einrichtung von Alerts, RSS-Feeds und TOCs,  vorgestellt.

Die Veranstaltung wird von der Bibliothek in Zusammenarbeit mit einer vor kurzem promovierten Wissenschaftlerin durchgeführt. Dabei werden auch Tipps aus der Recherchepraxis weitergegeben sowie die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch angeboten. Praktische Übungen ergänzen den Vortrag.

Die Veranstaltung wird auf die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden ausgerichtet. Zu diesem Zweck wird ein Fragebogen bei der Anmeldung verteilt.

Die Schulung wurde im Rahmen des Best-Practice-Wettbewerbs 2013 der Gemeinsamen Kommission Informationskompetenz des VDB und dbv im Juni 2014 mit einem 2. Preis ausgezeichnet.

Zielgruppe
NachwuchswissenschaftlerInnen

Zeit und Ort
03.05.2018, 13:00-15:00 h s.t., KG 1, 304

Teilnehmer/innenzahl
Max. 12 TN

Anbietende Einrichtungen und Ansprechpartnerinnen:
Karin Melloni  M.A., Bibliothek
Dipl.Päd. Claudia Schmaltz, FuN-Kolleg DiaKom, PH Freiburg

Anmeldung
Anmeldung bis zum 15.04.2018 per Email an melloni(atnospam)ph-freiburg.de