Geschlechtergerechte Pädagogik in der Schule

In alltäglichen Interaktions- und Kommunikationsprozessen mit Jungen und Mädchen in der Schule begegnen wir zuallererst immer einer individuellen Persönlichkeit, die wahrgenommen werden will.

  • Was kann dazu beitragen, dass Jungen und Mädchen sich im schulischen Kontext in ihrer individuellen Persönlichkeiten erkannt fühlen und dementsprechend gefördert werden können?
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten bietet hierfür eine geschlechterreflektierte Haltung?

Im Rahmen eines Workshops setzen sich die Teilnehmenden mit gesellschaftlichen und eigenen Rollenbildern auseinander, reflektieren Genderfragen und setzten sich mit Geschlechterdifferenzen im Schulalltag auseinander. Durch neue Sichtweisen können neue individuelle Handlungsoptionen von Lehrkräften erschlossen werden.

Foto: u.a. iStockphoto/Fotolia

Termin:Abrufveranstaltung, Termin nach Vereinbarung.
Zeitumfang: 2 x 3h nachmittags im Abstand von ca. 4-6 Wochen
Ort:Pädagogische Hochschule Freiburg
Adressaten:Lehrkräfte aller Fächer
Schulart:alle Schularten
TN-Begrenzung:16
Kursgebühr:keine
Leitung:Mitarbeiterinnen der Stabsstelle Gleichstellung
Veranstalter:Stabsstelle Gleichstellung
Kontakt:genderkompetenz(atnospam)ph-freiburg.de
Hinweis:Zu diesem Themengebiet kann auch die Gestaltung Pädagogischer Tage bedarfsorientiert angefragt werden.