Basishandwerk Theater

Sie haben schon zwei Standbeine. Wie wäre es mit einem Spielbein?

Theater in der Schule erlebt seit Jahren einen Boom. Aus den Anfängen in Arbeitsgemeinschaften ist es längst zum „richtigen“ Fach geworden; auch als methodischer Ansatz spielt es eine immer größere Rolle. Es braucht neben Begeisterung freilich Handwerk, um Theaterarbeit an der Schule gelingen zu lassen. Dieser Kurs soll Grundlagen vermitteln, um in verschiedenen Bezügen Theater so zu unterrichten, dass ein künstlerischer Anspruch sichtbar wird.

WE 1: Grundlagen Ensemblearbeit und Schauspiel

  • Übungen zur Ensemblebildung
  • Kennenlernen, Vertrauen, Spielbereitschaft
  • Elementare darstellerische Prinzipien
  • Der Körper als Ausdrucksmittel

 WE 2: Improvisation und Figurengestaltung

  • Prinzipien und Formen von Improvisation
  • Improvisation als Methode zur Findung szenischer Lösungen
  • Verhältnis Spieler-Rolle-Figur
  • Verschiedene Ansätze zum Aufbau von Bühnenfiguren

 WE 3: Dramaturgie von Szene und Stück

  • Verschiedene Möglichkeiten der Erarbeitung einer Szene
  • Erzählmuster
  • Dramaturgische Elemente
  • Einsatz theatraler Mittel (Licht, Musik, Raumkonzept)

 WE 4: Theater an der Schule

  • Darstellendes Spiel als Methode
  • Der Weg zu einer Aufführung
  • Umgang mit den speziellen Gegebenheiten an Schulen
  • Modelle der Institutionalisierung von Theater an der Schule

Den Teilnehmer*innen werden in jedem Block Übungen an die Hand gegeben, anhand derer Sie das Erlernte festigen können.

 Ziele: die Teilnehmer*innen können…

  • Theatergruppen an der Schule Basishandwerk vermitteln
  • Theatrale Gestaltungsprozesse effektiv steuern
  • Die künstlerische Qualität von Szenen beeinflussen
  • Verantwortung für ein Aufführungsprojekt übernehmen

Referent: Bernd Winter, Lehrer für Darstellendes Spiel und Musik; Dozent am Schultheaterstudio Frankfurt und im Rahmen der Lehrerfortbildung am Theater „tempus fugit“ in Lörrach. Eigene Schauspieltätigkeit. Zahlreiche Projekte mit schulischen und außerschulischen Theatergruppen. 

 

 

Termine & Ort:Pädagogische Hochschule Freiburg
Fr 16 - 20 Uhr; Sa 9 -17 Uhr
Fr, 28.9. + Sa, 29.9.18: Aula
Fr, 12.10. + Sa, 13.10.18: Aula
Fr, 9.11.18: KG 5/103
Sa, 10.11.18: Aula
Fr, 23.11.18: KG 5/103
Sa, 24.11.18: Aula
Adressat*innen:Lehrkräfte für alle Fächer; Schwerpunkt sprachlicher, künstlerischer & gesellschaftswissenschaftl. Bereich
Schulart:alle Schularten
Teilnahmebeitrag:Im Rahmen des Projekts „Freiburger Lehramtskooperation in Forschung und Lehre [FL]2 – Kohärenz und Professionsorientierung” kostenfrei.
Bescheinigung:2 ECTS (inkl. Selbststudienzeit)
Kontakt:Organisatorisch: weiterbildung(atnospam)face-freiburg.de und lehrerfortbildung(atnospam)ph-freiburg.de
Tel: 0761/ 682-644 oder - 544
Inhaltlich: Bernd.Winter2006(atnospam)web.de

Veranstaltet von:

ZELF Zentrum für Lehrerfortbildung der PH Freiburg und SLB Stabsstelle Lehrer*innenbildung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Rahmen von Freiburg Advanced Center of Education (FACE) - ein Kooperationsnetzwerk der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg www.face-freiburg.de


Das Projekt „Freiburger Lehramtskooperation in Forschung und Lehre [FL]2 – Kohärenz und Professionsorientierung” wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung” von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Anmeldung:
Anmeldeschluss: verlängert bis Di, 25.9.2018