Qualitätszirkel für Fachberater*innen Deutsch - Sprachsensibel unterrichten im Sachunterricht in der Grundschule

Hintergrund / Thematik:

Fachliches und sprachliches Lernen sind eng miteinander verbunden. Im Sachunterricht der Grundschule lernen Kinder nicht nur Fachausdrücke für verschiedene Phänomene. Sie äußern sich zunehmend im bildungssprachlichen Register, z.B. wenn sie Experimente beschreiben. Die Schule ist folglich der Ort, an dem Bildungssprache erworben bzw. ausgebaut wird. Dabei sollten nicht nur Kinder mit Deutsch als Zweitsprache unterstützt werden, sondern auch Kinder, die einsprachig aufwachsen.


Ziel dieses Qualitätszirkels:

  • Sie beschreiben Merkmale von Bildungssprache und finden diese in Schülertexten und in Sachtexten für die Grundschule.
  • Sie kennen das Scaffolding-Konzept und verschiedene Anwendungsbeispiele für den Sachunterricht.
  • Sie bereiten ein sachunterrichtliches Unterrichtsthema im Hinblick auf einen sprachsensiblen Unterricht auf.

Inhalte / Ablauf:

  • Bildungssprache im Sachunterricht
  • Scaffolding
  • Unterrichtsplanung: Sprachsensibler Fachunterricht

 Programmskizze:

09:30-10:30Uhr  Bildungssprache
10:45-12:15 UhrScaffolding
13:15-14:15UhrSprachsensible Unterrichtsplanung
14:30-15:30UhrAbschluss

 

Termin:

 

26.06.2017, 09:30 - 15:30 Uhr

Ort:Pädagogische Hochschule Freiburg, KG 2, Raum 015 (Senatssaal)
Adressat*innen:

Fachberater*innen Unterricht für die Fächer Deutsch und Sachunterricht, Interessierte aus den Seminaren

Schulart:Grundschule und Sekundarstufe I
Teilnahmebeitrag:

Die Qualitätszirkel sind Teil der Tätigkeit als Fachberater*in mit entsprechender Stundenreduktion und deshalb kostenfrei.
Reisekosten können über die SSA abgerechnet werden.

Referentinnen:

Prof. Dr. Zeynep Kalkavan-Aydιn ist Professorin für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache an der PH Freiburg. Sie ist ausgebildete Grundschullehrerin und leitet das Projekt "FöBis - Förderung bildungssprachlicher Kompetenzen in der Grundschule".

Dr. Hanna Sauerborn ist akademische Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur. Sie unterrichtet außerdem an der Adolf-Reichwein-Schule in Freiburg und ist dort in die Arbeit in den Vorbereitungsklassen eingebunden.

 

Kontakt:Organisatorisch: lehrerfortbildung(atnospam)ph-freiburg.de
Inhaltlich: 

Veranstaltet von:

Regierungspräsidium Freiburg und Staatliche Schulämter in Kooperation mit dem Zentrum für Lehrerfortbildung (ZELF) und Instituten der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Rahmen von FACE

 

Freiburg Advanced Center of Education (FACE) - ein Kooperationsnetzwerk der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg www.face-freiburg.de

Das Projekt „Freiburger Lehramtskooperation in Forschung und Lehre [FL]2 – Kohärenz und Professionsorientierung” wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung” von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Anmeldung:
Anmeldeschluss:  Di, 30.05.2017