Online- und Hybridunterricht – Konzepte, Methoden und Reflexion

Unterricht online anbieten zu können, ist als Entwicklungsperspektive für Schulen und Lehrkräfte auch außerhalb von Notfall-Szenarien nicht nur interessant, sondern auch notwendig. In Präsenz zu lernen und zu lehren ist in einer Kultur der Digitalität eine von mehreren Möglichkeiten. Dadurch wird aber deutlich, dass guter Online-Unterricht nicht als Ersatz oder Nachbildung traditioneller Unterrichtsvorstellungen konzipiert werden kann, sondern auf neuen didaktischen Modellen beruhen muss. Dabei spielt der kulturelle Wandel, der die gesellschaftliche Ordnung und Strukturen grundlegend ändert, eine wesentlicher Rolle. Er stellt den Rahmen für Überlegungen adäquater Lehr- und Lernszenarien.

Inhalt:

  • T1: Impuls - Grundverständnis Online- und Hybridunterricht
  • T2: Erarbeitung von Konzepten, Reflexion und Konkretisierung 
  • T3: Auswertung der Umsetzungen der Konzepte, Ausblick

In der Fortbildung wird ein Grundverständnis für Online- und Hybridunterricht erarbeitet. Die Teilnehmenden entwerfen eigene Konzepte, die zu ihrem Unterricht passen, und planen deren Umsetzung.

Methoden:

Die Fortbildung nutzt interaktive Videokonferenzen, an denen sich die Teilnehmenden beteiligen und besonders in der zweiten und dritten Sit-zung auch die Verantwortung für Sequenzen übernehmen. Eine weitere wichtige Arbeitsphase ist die selbstständige Erarbeitung und Reflexion von Konzepten.

Ziele: Die Teilnehmenden...

  • können wesentliche Grundsätze einer zeitgemäßen Lernkultur erklären
  • können Gütekriterien für Online- und Hybridunterricht beschreiben
  • sind in der Lage, eigene Konzepte zu erarbeiten…
  • …und diese umzusetzen

Referenten:

Dejan Mihajlović ist Realschullehrer in Freiburg und Referent beim Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung BaWü. Zu Bildung in einer Kultur der Digitalität schreibt er als Kolumnist, hält Vorträge und berät Politik und Verwaltung.

 

 

 

Philippe Wampfler ist Gymnasiallehrer in Zürich und Dozent für Deutschdidaktik an der Universität Zürich. Er ist Autor mehrer Bücher zu Digitalität und Bildung.

 

 

 

Veranstaltungsart:dreiteilige Online-Fortbildung
Adressat*innen:Lehrkräfte aller Fächer
Schulart:alle Schularten der Sekundarstufe I
Leitung: Dejan Mihajlović, Lehrkraft und Referent am ZSL BaWü Philippe Wampfler, Lehrkraft und Dozent an der Universität Zürich
Termine:Fr, 29.01.2021
Fr, 05.02.2021
Fr, 12.02.2021
jeweils 15:00 – 16:30 Uhr
Ort:virtuell
Teilnahmebeitrag:kostenfrei
Bescheinigung:1 ECTS (inkl. Selbststudienzeit)
Veranstaltet von:"Praxisvernetzung & Fort- und Weiterbildung" im FACE- School of Education der Pädagogischen Hochschule, der Albert-Ludwigs-Universität und der Hochschule für Musik Freiburg www.face-freiburg.de
Kontakt:

Organisatorisch:lehrerfortbildung(atnospam)ph-freiburg.de  Tel. 0761 / 682-644 oder -544
Inhaltlich:mihajlovic.freiburg(atnospam)gmail.com

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Anmeldung auf Warteliste möglich
Anmeldung:

Anmeldeschluss: Mo, 18.01.2021