FAQs: PP
farbbalken

Professionalisierungspraktikum nach der PO 2011



Welche Begleitinformationen/Unterlagen gibt es zum PP?

In der Handreichung zum PP finden Sie notwendige Begleitinformationen, wie die Beschreibung der Ziele des PP und der Aufgaben der einzelnen Beteiligten sowie eine Anleitung zur Erstellung eines Exposés.

Gibt es eine Informationsveranstaltung für Studierende zum PP?

Jeweils zu Semesterbeginn wird eine Informationsveranstaltung zum PP angeboten. Da der Praktikumszeitraum für das PP selbst zu wählen ist, wird es empfohlen sich rechtzeitig nach dem ISP über die Voraussetzungen und Abläufe des PP zu informieren und an der Veranstaltung teilzunehmen.

Wann findet das PP statt?

Es gibt keine festen Praktikumszeiten für das PP. Der Zeitraum wird von den Studierenden in Rücksprache mit der Bildungseinrichtung selbst gewählt. Das PP kann als vierwöchiges Blockpraktikum oder semesterbegleitend absolviert werden. Voraussetzung für das Praktikum ist ein erfolgreich absolviertes ISP.

Welche Voraussetzungen müssen für die Anmeldung des PP erfüllt sein?

Voraussetzung für die Anmeldung des PP ist ein erfolgreich absolviertes ISP. Sollte der Nachweis dazu zur Anmeldung noch nicht vorliegen, kann dieser bis zu Beginn des Praktikums nachgereicht werden.

Wann und wie kann ich mich für das PP anmelden?

Die Anmeldung zum PP ist jederzeit möglich und sollte spätestens 3 Wochen vor dem geplanten Praktikumsbeginn erfolgen. Das Anmeldeformular kann persönlich im Schulpraxisbüro abgeholt werden.

Wo kann ich das PP absolvieren?

Das PP ist nicht auf Schulen beschränkt, sondern kann auch an anderen Bildungseinrichtungen (Kindergarten, Jugendhilfswerk usw.) absolviert werden. Zentral ist das die Bildungseinrichtung und die dort anfallenden Tätigkeiten einen pädagogischen Bezug aufweisen. Erforderlich ist es zudem, dass das Praktikum in betreuter Form erfolgt.

Kann das PP auch im Rahmen von Ehrenämtern, Vereinsarbeit oder Honorartätigkeiten erfolgen?

I.d.R. ist dies nicht möglich, da hier die Charakteristik eines Praktikums aufgrund der überwiegend selbstständigen Tätigkeit (ohne Betreuung!) nicht gegeben ist.

Ist es möglich die Praktikumszeit zu verkürzen (z.B. durch mehr Stunden pro Tag)?

Eine Komprimierung der Praktikumszeit ist nicht vorgesehen (Richtwert: 20 Tage à 4 Zeitstunden). Ausnahmen können beim Ausgleich von Fehlzeiten (z.B. bei Krankheit) sowie durch Erfordernisse der Bildungseinrichtung (Änderungen im vereinbarten Zeitplan) erfolgen. Max. können auf diese Weise 2 Tage ausgeglichen und das PP somit auf 18 Tage reduziert werden.

Was umfasst die vorgesehene Präsenzzeit an der Einrichtung?

Die Präsenzzeit (20 Tage à 4 Zeitstunden) an der Einrichtung umfasst nicht nur die forschende Tätigkeit, sondern auch das Kennenlernen der Einrichtung und ihrer Abläufe. Der gesamte Workload für das PP beträgt 120 Stunden und beinhaltet neben der eigentlichen Praktikumstätigkeit (Präsenzzeit an der Bildungseinrichung) auch vor- und nachbereitende Tätigkeiten.

An wen wende ich mich bei weiteren Fragen?

Bitte wenden Sie sich zuerst an die Mitarbeiterinnen des Schulpraxisbüros.