Zentrum für Informations- und Kommunikations- technologie

TOP - Themen

01.08.2018 - 31.08.2018 ZIK-Support geschlossen
Anfragen per E-Mail an support(atnospam)ph-freiburg.de werden im Rahmen der personellen Kapazizät bearbeitet.

21.06.2018 neu: Mobile Print
Das Drucksystem kann nun auch per E-Mail angesteuert werden; nähere Informationen finden Sie hier.

23.03.2018 Upgrade ILIAS
Am 23.03.2018 wurden unsere ILIAS Installationen (ilias.ph-freiburg.de / ilias-extern.ph-freiburg.de) auf die neue Version 5.3 geupgraded. Falls Sie möglicherweise Probleme bei der Nutzung haben oder etwaige Fehler finden, so teilen Sie uns diese bitte per E-Mail an elearning(atnospam)ph-freiburg.de mit.

22.02.2018 Maxqda
Der Lizenzserver für Maxqda 12 wurde abgeschaltet, daher kann diese Version nicht mehr benutzt werden.
Die neue Version Maxqda 2018 kann auf Arbeitsplatzrechnern aus dem Softwarekiosk installiert werden.
Für die Installation auf privaten Rechnern können die Installationsdateien und die Anleitung vom Ordner "Software" des PH-Gruppenlaufwerks heruntergeladen werden.

Aktuelle Störungen

Aktuelle Störungen

Momentan sind keine Störungen gemeldet.

Archivierte Meldungen

Archivierte Meldungen

08.03.2018 Ausfall E-Mail
Aufgrund eines Hardware-Defekts konnte zwischen 11:30 und 14:45 der E-Mail-Dienst nicht genutzt werden; während der Reparaturarbeiten sind keine E-Mails verlorengegangen.
Wir danken für Geduld und Verständnis.

15.01.2018: Canon

Für die Zeit der Druckerumstellung beachten Sie bitte folgendes Vorgehen bei der Auswahl einer Kostenstelle um einen Druckauftrag freizugeben:

Drucken Sie noch auf einen alten Bürodrucker, dann verwenden Sie bitte folgende URL:
https://frmpps03.ph-freiburg.de/pwclient/

Für alle neuen Drucker (MFP, Gruppendrucker, Arbeitsplatzdrucker) verwenden Sie bitte neue URL:
https://frmpps05.ph-freiburg.de/pwclient/

Nach dem Tausch des Bürodruckers gegen das neue Model brauchen Sie nur noch die neue URL verwenden.

Zusätzlich besteht seit dem 12.01.2018 ein Treiberproblem beim Canon iR1028, hier prüfen wir derzeit die Möglichkeiten und bitten bis zum Tausch gegen das Nachfolge Model 1325 um die Verwendung der FollowMe MPFs C5550i.

20.12. 2017 Netzwerklizenz Maxqda 2018
Der Lizenzserver bedient nun auch die Version Maxqda 2018.
Für Dienstrechner wird die Programmversion 2018 Anfang März im Software-Kiosk Baramundi bereitgestellt, für private Geräte kann die Software aus dem Gruppenverzeichnis der PH heruntergeladen werden.

18.12.2017 Druckeraustausch
An den vergangenen Tagen wurden die meisten DIN A3 Multifunktionsgeräte gegen neue Geräte ausgetauscht.
Die Bedienung hat sich gegenüber den Vorgängermodellen nicht wesentlich geändert.
Foliendruck ist ab sofort nur noch auf einem speziell für diesen Zweck beschafften Drucker im Raum IV 105b möglich.

13.12.2017 SPSS Lizenzen 2018

Die neuen Lizenzen für SPSS und Amos sind verfügbar.
Nutzer von Netzwerklizenzen brauchen nichts zu unternehmen, Einzelplatzlizenzen können auf dem üblichen Weg erworben werden.
Die Version 21 wird nicht mehr unterstützt, steigen Sie im Bedarfsfall bitte auf eine neuere Version um.
Die Netzwerklizenz für SPSS und Amos 25 wird voraussichtlich Mitte/Ende Februar 2018 zur Verfügung stehen.

21.10.2017 Dienstausfall bwSyncAndShare

der Betreiber meldet kurzfristig eine Wartung für bwSyncAndShare an, um Probleme mit den Datenbankservern zu beheben.
Diese Wartung findet statt am Samstag, 21.10.2017 von 18:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr.
In dieser Zeit steht der Dienst nicht zur Verfügung.

16.10.2017 Sicherheitslücke im WLAN-Protokoll WPA2
Die Tragweite der entdeckten Sicherheitslücke wird kontrovers diskutiert. Das ZIK wird verfügbare Sicherheitsupdates zeitnah einspielen.

Informationen und Einschätzungen zur Sicherheitslücke im WPA2-Protokoll:
Rundmail des CERT BWL vom 18.10.2017
Rundmail des CERT BWL vom 16.10.2017
Artikel in Heise Security vom 17.10.2017
Pressemitteilung des BSI vom 16.10.2017

05.10.2017 Warnung des CERT BWL vor Schadsoftware
Das CERT BWL* erneuert aus aktuellem Anlass die ausdrückliche Warnung vor Schadsoftware, welche über Anhänge in E-Mails verbreitet wird. Dabei handelt es sich um Verschlüsselungstrojaner, die Daten auf den betroffenen Systemen verschlüsseln und Lösegeld zur Entschlüsselung verlangen.Weitere Methode zur Verbreitung schädlicher Software sind Telephonanrufe angeblicher Microsoftmitarbeiter unter dem Vorwand, den Rechner von Viren zu säubern sowie SMS-Nachrichten mit links zu infizierenden Websites.

Die wichtigsten Vorsichtsregeln sind:

  • Öffnen Sie keine Dateianhänge oder Links in E-Mails, an deren Vertrauenswürdigkeit auch nur der geringste Zweifel besteht. Nehmen  Sie sich insbesondere vor E-Mails mit Rechnungen, die Sie nicht zuordnen können, in Acht sowie vor Bewerbungsschreiben.
  • Starten Sie keine ausführbaren Dateien, an deren Vertrauenswürdigkeit Sie zweifeln.
  • Die Arbeitsplatzrechner in der Landesverwaltung sollten so eingestellt sein, dass Makros nicht automatisch ausgeführt werden.
    Empfehlenswerter ist die Einstellung, dass nur signierte Makros zugelassen werden.
  • Lassen Sie sich nicht auf externe Anrufe zur Systemwartung ein.
  • Öffnen Sie im Browser keine zweifelhaften Webseiten.
  • Aktivieren Sie auf Ihrem Endgerät Module zur Kommunikation (z. B. WLAN, Bluetooth, NFC) nur temporär zum Gebrauch

Weiterführende Links:
Rundmail des CERT BWL vom 05.10.2017
Empfehlung des BSI zu Bluetooth vom 13.09.2017
Artikel in Heise Security zu infizierenden pdf-Dokumenten vom 30.05.2017
Artikel in Heise Security zu infizierten Bewerbungen vom 6.12.2016
Informationschrift des BSI zu Ransomware 

* CERT BWL steht für "Computer-Notfall-Reaktions-Team für die Landesverwaltung Baden-Württemberg"
** BSI steht für "Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie"

 

04.08.2017 Public-Ordner
Wir erinnern daran, dass der Inhalt des Ordners "Public" auf dem Gruppenlaufwerk der PH turnusmäßig 2 Wochen nach Ende der Vorlesungszeit gelöscht wird, das nächste Mal also am 04.08.2017.

30.06.2017 Ablauf der Maxqda Einzelplatzlizenzen
Mit der Einführung der Campuslizenz für Maxqda 12 Standard wurden die bislang verwendeten Einzelplatzlizenzen überflüssig und daher am 30.06. deaktiviert.
Angaben zur Installation und Nutzung der Campuslizenz finden Sie hier.

21.06.2017 Neue VBO
Mit der Veröffentlichung in den amtlichen Bekanntmachungen der Pädagogischen Hochschule Freiburg ist die neue Verwaltungs- und Benutzungsordnung des Zentrums für Informations- und Kommunikationstechnologie (ZIK) in Kraft getreten.

24.03.2017 Umzug der studentischen Homelaufwerke
Die studentischen Homelaufwerke wurden auf einen neuen Server verschoben.
Bei der Anmeldung an Rechnern der Hochschule erfolgt die automatische Zuordnung, beim manuellen Verbinden muss ab sofort folgende neue Adresse verwendet werden:
\\file.ph-freiburg.phnet\stud\%username%

10.03.2017 vereinfachter Bezug von Microsoft-Produkten
Der Bezug von Microsoft-Produkten zur Nutzung auf privaten Geräten von Bediensteten und Studierenden der PH Freiburg wurde vereinfacht und ist ab sofort über das Portal bildung365 möglich.
Weitere Informationen können Sie diesem Infoblatt entnehmen.

03.03.2017 Unterbrechung des Webgroupwaredienstes "Horde"

Wegen Wartungsarbeiten steht "Horde" (Zugriff über https://smail.phfr.de bzw. https://pmali.phfr.de ) in der Zeit von 14 - 17 Uhr nicht zur Verfügung.
Andere Mailsysteme sind davon nicht betroffen.

14.09.2016 Empfehlungen des BSI
Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie) hat zum bevorstehenden Semester Empfehlungen für Studierende veröffentlicht unter dem Titel "Sicher Surfen an der Uni".

23.09.2016 Wartungsarbeiten an LSF

Das Hochschulportal LSF steht heute wegen Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung.

30.06.2016 Serverstörungen behoben
Wegen eines Hardwarefehlers war der Webserver der PH heute Vormittag zeitweise nicht erreichbar.
Zeitgleich gab es unglücklerweise eine Störung auf dem Druckserver mit der Folge, dass die Multifunktionsdrucker auf dem Campus nicht genutzt werden konnten. Beide Störungen konnte mit Erfolg behoben werden; noch ausstehende Nacharbeiten in den kommenden Tagen sollten die Dienste  nicht beeinträchtigen. Wir bedanken uns für Geduld und Verständnis.

28.04.2016 Abschaltung alter E-Mail-Server
In den kommenden Tagen werden die alten E-Mail-Server, die in den vergangenen Jahren den Verbund ph-bw bedient haben, stillgelegt. Somit können das Webmail-Programm "Squirrel" und Adressen mit dem Suffix ".ph-bw.de" nicht mehr verwendt werden. Nutzen Sie stattdessen bitte das aktuelle Webmail-Programm "Horde". Die Zugangsdaten für die Nutzung der Protokolle imap und smtp finden Sie hier.

 

03.12.2015 erhöhte Mailquota für Bedienstete
Die E-Mail Postfächer der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden auf 2 GB vergrößert.


30.11.2015 zusätzlicher Multifunktionsdrucker
Zur Verbesserung der studentischen Arbeitsmöglichkeiten wurde im Computerraum III -124 ein zusätzlicher Multifunktionsdrucker (Drucken, Kopieren, Scannen) installiert.

22.10.2015 MS Office 2016 im Home Use Program
Microsoft hat im Home Use Programm (HUP), welches Bediensteten der PH die Nutzung von MS Office auf privaten Rechnern ermöglicht,
auf die aktuelle Version Office 2016 umgestellt.
Nähere Angaben finden Sie auf unserer Website unter Software.

21.09.2015 Wartungsarbeiten an der Stromversorgung erfolgreich abgeschlossen
Am Samstag, den 19.09.2015, fanden dringende Wartungsarbeiten an der Stromversorgung an der Pädagogischen Hochschule statt; aus diesem Grund waren die komplette Stromversorgung abgeschaltet und keinerlei Dienste nutzbar.
Im Laufe des Wochenendes wurden alle zentralen Syteme erfolgreich neu gestartet.
Die Gruppendrucker der Baureihen Canon 1024 und 1028 müssen von den Nutzern neu gestartet werden.
Solten Sie weitere Beeinträchtigungen feststellen so melden Sie diese bitte per E-Mail an support(atnospam)ph-freiburg.de.

17.07.2015 Umzug der Heimverzeichnisse der Bediensteten
Die Heimverzeichnisse wurden erfolgreich auf ein neues System verschoben; bei der Anmeldung am Dienstrechner werden Sie wie gewohnt automatisch als Laufwerk V: zur Verfügung gestellt. Bei manuellem Verbinden von extern/WLAN müssen Sie den neuen Pfad berücksichtigen:
\\frmpfs04.ph-freiburg.phnet\home\<Ihr-FR-Account>
Sollten Sie auf einem Multifunktionsgerät vom Typ 1024/1028 das Heimverzeichnis als Ziel für gescannte Dokumente eingestellt haben, so müssten Sie den Pfad vom ZIK-Support anpassen lassen.
Mit dem Umzug wurde der Speicherplatz auf 25 GB erhöht.

03.06.2015 Neue URL bwSync&Share
Der Dienst bwSync&Share steht ab jetzt unter der URL https://bwsyncandshare.kit.edu zur  Verfügung. Bitte verwenden Sie künftig die neue URL um den Dienst zu nutzen.
Wenn Sie einen Client oder eine Mobile App benutzen, starten Sie diese bitte neu.

28.03.2015 Typo3 Update
Typo3 wurde auf die Version 6.2 LTS aktualisiert

18.02.2015 Erhöhte Speicherkapazität in bwSync&Share
Die Speicherkapazität aller bwSync&Share-Konten wurde von 10 GB auf 25 GB erhöht.

05.02.2015 E-Mail senden nur noch mit PH-Adresse möglich
Der Mailserver smtp.ph-freiburg.de nimmt keine E-Mails zum Versand mehr an, wenn die verwendete Absenderadresse nicht dem Login des Nutzers zugeordnet werden kann.
Tippfehler in der Absenderadresse führen somit nicht mehr zu Kommunikationsproblemen. Ebenso können etwaig gekaperte E-Mailkonten nicht mehr so einfach für SPAM-Versand missbraucht werden.

23.01.2015 SPSS-Lizenzen
Die neuen Lizenzen für SPSS und Amos wurden ausgeliefert.
Die Netzwerklizenzen wurden vom ZIK aktualisiert und laufen bis zum 30.04.2016. Unterstützt werden die Versionen 20, 21 und 22.
Einzelplatzlizenzen müssen neu erworben und auf den jeweiligen Rechnern aktualisiert werden.

18.10.2014 Ergebnisse der dritten Runde des Belegverfahrens über LSF
Die Ergebnisse der dritten Runde des Belegverfahrens über LSF sind nun online einsehbar. Nähere Informationen finden Sie hier.

17.10.14 Videostream der ZIK Einführungsveranstaltung WS 2014/15 für Erstsemester Studierende finden Sie hier.

01.07.2014 bwSync&Share
Seit heute steht allen Mitgliedern der Hochschule der Online Speicherdienst bwSync&Share zur Verfügung.
Ausführliche Informationen finden Sie unter folgendem link:

17.04.2014 "Heartbleed" an der PH-Freiburg

Wie jede größere EDV Umgebung hatte auch unsere PH vereinzelt Systeme, welche potentiell von der sogenannten Heartbleed Lücke in der Software OpenSSL betroffen waren. Selbstverständlich wurden umgehend betroffene Systeme und Serverzertifikate aktualisiert bzw. erneuert.

Anwender müssen täglich in Betracht ziehen, dass Angreifer in Programmen Sicherheitslücken entdecken. Darum gilt nach wie vor: Ändern Sie in regelmäßigen Abständen ihr Kennwort, nutzen Sie auf verschiedenen Systemen unterschiedliche Kennwörter, damit Angreifer mit einmal ergaunerten Zugangsdaten nicht "auf alles" von ihnen im Internet zugreifen können (z.B. Paypal Kennwort anders als PH Passwort, anders als Ebay, anders als Amazon...).

Bisher gab es noch keine Anzeichen, dass wir in der relativ kurzen Zeit zwischen Bekanntwerden der Lücke und unseren Sicherheitskorrekturen von erfolgreichen Angriffen betroffen waren und somit Zugangsdaten in Hände Dritter gelangt wären. Da man dies aber nicht 100% ausschliessen kann, sollten Sie die regelmäßige Kennwortänderung vielleicht nun etwas vorziehen.

Link zur Passwortänderung

08.04.2014 Videos zur Adobe Acrobat Schulung
Die  Adobe Acrobat Schulung vom 14.02.2014 wurde in zwei Teilen aufgezeichnet und kann hier online angesehen werden.
Der Zugang ist über Ihren PH-Account möglich.


20.02.2014 VPN-Client
Beim Verbinden mit dem VPN-Gateway der PH erfolgt ab sofort ein automatisches Update auf die aktuelle Version des "Cisco Any Connect Client". Die Dauer des Updatevorgangs hängt vom Alter der Vorgängerversion und der Verbindungsqualität ab - bitte haben Sie Geduld und unterbrechen Sie den Updatevorgang nicht.

10.12.2013 Probleme beim E-Mail-Versand
Mehrere Mitglieder der PH haben gestern ihre E-Mail-Zugangsdaten über ein so genanntes Phishing-Formular ("Passwort-Fischen") an kriminelle Spammer weitergegeben und somit ermöglicht, dass das betroffene E-Mail-Konto zum Spammen missbraucht werden konnte. D.h., kurz darauf wurden tausende unerwünschte Werbe-Mails von unserem Mailserver verschickt und damit ist die Seriosität unserer Hochschule im Netz momentan in Frage gestellt.
Unser Mailserver ist auf so genannten Blacklists gelandet, daher nehmen zahlreiche E-Mail-Provider E-Mails von der PH Freiburg nicht mehr an.
Mittlerweile leisten unsere Techniker Überzeugungsarbeit mit dem Bestreben, dass wir bald wieder von den Blacklists genommen werden.

In diesem Zusammenhang noch einmal die Bitte, im Umgang mit Ihren Zugangsdaten höchste Sorgfalt walten zu lassen!
Sie sollten insbesondere beachten:

  1. Geben Sie Ihr Passwort niemals an andere Personen weiter. Senden Sie Ihr Passwort niemals per E-Mail.
  2. Antworten Sie niemals auf verdächtige E-Mails unter Angabe Ihrer Zugangsdaten. Füllen Sie keine Formulare oder Anmeldeseiten aus, auf die in diesen E-Mails verwiesen wird. Verdächtig sollten Ihnen z.B. E-Mails sein, deren Absender Sie nicht kennen oder die nicht an Sie persönlich adressiert sind. Im Zweifelsfall leiten Sie uns die Mail zur Stellungnahme weiter.
  3. Melden Sie sich nur bei ZIK-Diensten an, wenn Sie sicher sind, dass Sie sich auf der richtigen Webseite befinden. Überprüfen Sie dazu auch die Internetadresse in Ihrem Webbrowser.
  4. Das ZIK versendet grundsätzlich nur noch digital signierte Mails - in Thunderbird erkennbar an einem Briefumschlag mit rotem Punkt rechts oben bzw. in Horde an dem Schriftzug "Signed" neben einem Schloss. Mails ohne digitale Signatur sind demnach nicht vom ZIK.

05.08.2013 Abschaltung von SquirrelMail für PH-Mitglieder
Ab heute ist die Anmeldung an SquirrelMail für Studenten und das Personal der PH-Freiburg nicht nicht mehr möglich. Verwenden Sie stattdessen den Nachfolger Horde.

05.08.2013 Abschaltung aller externen Weiterleitungen
Heute wurden alle bestehenden Email-Weiterleitungen an externe Mailboxen für Studenten deaktiviert.

18.07.2013 Vorstellung des SquirrelMail-Nachfolgers Horde
Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet, dass Video können Sie sich hier anschauen.

Warnungen des CERT BWL