Info für neue PH Mitarbeiter / -innen

Das ZIK-Team heißt Sie herzlich willkommen an der PH-Freiburg. Im folgenden Beitrag möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über die IT-Struktur der PH-Freiburg geben.


Homelaufwerk / Gruppenlaufwerk

Was ist ein Homelaufwerk?

Für die Dauer Ihres Beschäftigungsverhältnisses an der Pädagogischen Hochschule Freiburg ist für Sie auf dem zentralen Datenspeicher (Server) des Rechenzentrums ein (persönliches) Homelaufwerk (Home – (V:)) reserviert. Nach der Anmeldung an PH-Rechnern (mit Ihrer Nutzerkennung) steht Ihnen dieses als Laufwerk “V:“ zur Verfügung.

Zunächst stehen Ihnen 25 GB Speicherkapazität zur Verfügung. Erweiterung dieses Speicherplatzes können Sie unkompliziert und unbürokratisch per E-Mail (support(atnospam)ph-freiburg.de) beantragen.

Alle Daten auf dem Homelaufwerk werden regelmäßig mit dem zentralen Backup-Service des Rechenzentrums gesichert. Trotz alledem sollten Sie existenziell wichtige Daten redundant auf einem externen Medium (CD/DVD, Festplatte, USB-Stick, etc.) sichern.

Was ist ein Gruppenlaufwerk?

Ein Gruppenlaufwerk (PH – Freiburg (Y:)) ist ein zentraler Datenspeicher, welcher gemeinsam (meist Mitglieder aus dem gleichen Institut bzw. Projekt) verwendet werden kann.

Einrichtung und Zugriff auf ein Gruppenlaufwerk kann nur von dem Institutsleiter bzw. Projektleiter per EMail (support(atnospam)ph-freiburg.de) in Auftrag gegeben werden.

Bitte nennen Sie dazu:

  • Name des Gruppen- bzw. Projektlaufwerks
  • Namen und Accounts der berechtigten Personen

Warum sollen Daten auf dem Home- / Gruppenlaufwerk gespeichert werden?

Daten (Ordner, Dokument, etc.), welche auf dem Server abgespeichert wurden, können bei Datenverlust wiederhergestellt (Herstellungszeitraum: 4 Wochen) bzw. vom Backup wieder eingespielt werden. Deshalb ist ganz wichtig, dass Sie Ihre Daten auf Ihrem Home- / Gruppenlaufwerk abspeichern. Falls Ihre lokale Festplatte ein Zugriffsproblem / Defekt aufweist und Sie die Daten nicht auf dem Home- / Gruppenlaufwerk gespeichert bzw. gesichert haben, sind diese unwiderruflich verloren.

Wiederherstellen der Daten

  1.  Rechtsklick auf Ihr Home- bzw. Gruppenlaufwerk
  2.  Eigenschaften
  3.  Vorgängerversion
  4.  Zeitpunkt auswählen
  5.  Wiederherstellen

Zugriff vom Home- oder mobilen Arbeitsplatz

Um von extern auf das Intranet der PH-Freiburg (Home- / Gruppenlaufwerk) zuzugreifen, benötigen Sie, wie folgt, eine aktive VPN-Verbindung.

  1. Cisco AnyConnect-Client starten (Download/Installation hier) (bei PH-NBs vorinstalliert)
  2. Einloggen (Connect to: vpnph.ph-freiburg.de, Benutzername + Kennwort) (bei PH-System werden evtl. schon die Netzlaufwerke im Explorer angezeigt)

Oder über den Browser:

  1. Browseradresse eingeben vpnph.ph-freiburg.de
  2. Einloggen (Benutzername + Kennwort)

Mir werden keine Netzlaufwerke angezeigt?

Eine Anleitung bei diesem Problem finden Sie hier.


Druckersystem

Auf dem Campus werden verschiedene Druckertypen betrieben. Die zwei wichtigsten werden kurz vorgestellt.

Bürodrucker

In den Büros steht meist ein einfacher Canon Drucker, welcher für kleine Druckaufträge (< 50 Blatt) in schwarz/weiß und doppelseitig vorgesehen ist.

Multifunktionsgeräte (FollowMe)

Über den Campus sind die sogenannten Multifunktionsgeräte verteilt (Standorte).

Diese haben folgende Funktionen: Farbdruck, Duplexdruck, kopieren, scannen, Papiermanagement, Foliendruck.

Der Vorteil von FollowMe-Geräten ist, dass Sie das zu druckende Dokument an den Drucker „FollowMe“ senden und diesen an einem der Standorte abholen können. Sie müssen nur Ihre Karte auflegen, Secure Print drücken, Ihr/e Dokument/e auswählen damit dieses gedruckt wird.

Das Dokument wird max. 24 Stunden in der Druckerwarteschlange bis zum Ausdruck vorgehalten.

ACHTUNG: Abmeldung (Logout) am Gerät nicht vergessen!

Wie installiere ich einen Bürodrucker?

  1. Klicken Sie bitte "Start", "Geräte und Drucker";
  2. Klicken Sie "Drucker hinzufügen" ("Assistent" öffnet sich). Weiter!
  3. Wählen Sie "Netzwerk-, Drahtlos- oder..." aus
  4. Ist der gewünschte Drucker nicht aufgeführt, wählen Sie "Der gesuchte Drucker ist nicht aufgeführt"
  5. Wählen Sie bitte "Einen Drucker im Verzeichnis..." aus. Weiter!
  6. Unter "Ort" können Sie Ihren Drucker suchen (z.B.: FR/KG03/UG/-115), „Jetzt suchen“!
  7. Ein Doppelklick genügt, um den Drucker zu installieren
  8. Die Auswahl als Standard-Drucker ist optional (Windows10 verwaltet die Standarddrucker selbst)

Wie drucke ich, wenn mir mehrerer Kostenstellen zugeordnet wurden?

Wenn Sie im Besitz mehrerer Kostenstellen sind (möglichst vermeiden), müssen Sie, unabhängig vom Druckermodell, jedem Druck- oder Kopiervorgang eine Kostenstelle zuweisen.

Diese Funktion geht nur über den Internet-Explorer und zwar richten Sie das folgendermaßen ein: 

  1. Öffnen Sie bitte den Internet Explorer
  2. Klicken Sie auf Extras (Zahnradsymbol oben rechts, beim Internet Explorer Fenster)
  3. Wählen Sie Internetoptionen aus
  4. Es öffnet sich das Internetoptionen-Fenster
  5. In diesem Fenster gibt es einen Reiter “Sicherheit“, welchen Sie auswählen
  6. Lokales Intranet auswählen
  7. Klicken Sie nun "Sites"
  8. Das Fenster “Lokales Intranet“ öffnet sich
  9. Klicken Sie auf “Erweitert“
  10. Das Fenster öffnet sich
  11. Danach unter “Diese Website zur …“ frmpps05.ph-freiburg.de/pwclient/ einfügen und hinzufügen klicken
  12. Die Fenster schließen und noch auf die Seite frmpps05.ph-freiburg.de/pwclient/ navigieren und als Lesezeichen speichern
  13. Klicken Sie auf „Logon“

TIPP:

Melden Sie sich vor dem Ausdrucken von Dokumenten auf o.g. Seite an. Nach Betätigen des Druck-Buttons öffnet sich ein PopUp-Fenster, auf der Sie dann die Kostenauswahl treffen können.


Sonstiges

eMail-Client (am Beispiel von Thunderbird 52.0.1) einrichten

Eine Anleitung wie Sie Outlook 2010 einrichten finden Sie hier.

  1. Thunderbird starten und als Standard festlegen.
  2. Überspringen und meine existierende E-Mail-Adresse verwenden.
  3. Ihr Namen, E-Mail-Adresse (optional: Passwort eingeben), danach auf „Weiter“ klicken.
  4. Wenn Sie auf „Manuell bearbeiten“ klicken, öffnet sich ein weiteres Eingabefenster.

     5. Übertragen Sie die unten stehenden Konfigurationen     

             - Posteingangsserver:  IMAP,  Serveradresse: imap.ph-freiburg.de, Port: 993, Authentifizierung: Passwort, normal     

             - Postausgangsserver: SMTP, Serveradresse: smtp.ph-freiburg.de, Port: 465, Authentifizierung: Passwort, normal

Wichtig: Verwenden Sie beim Benutzernamen Ihr LogIn-Kürzel.

Client-Management-Software Baramundi

BARAMUNDI ist eine Software mit der sich viele Aufgaben im Bereich des Clientmanagements automatisieren lassen, insbesondere die Verteilung von Software und Sicherheitsupdates.

Was ist der Baramundi-Kiosk?

Mit dem Baramundi-Kiosk stellt Ihnen das ZIK eine Auswahl von Software zur Verfügung, welche Sie selbständig installieren können. Sie benötigen hierzu weder die Unterstützung des ZIK noch eine administrative Berechtigung. Vom Prinzip her entspricht der Baramandi-Kiosk einem kostenlosen "Appstore" für Windows-PC's.

Wie Sie den Baramundi-Kiosk nutzen können, um Software zu installieren, entnehmen Sie bitte folgender Anleitung.

Software

Unser Software Sortiment finden Sie hier, dort gibt es folgende Punkt

Telefonsystem

Bei Anfragen zu Ihrem Telefon wenden Sie sich bitte an das ZIK-Supportteam (support(atnospam)ph-freiburg.de).

Passwortänderung

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie in regelmäßigen Abständen das Passwort für Ihren PH-Account ändern.
Dies ist ausschließlich auf folgender Website möglich: https://myid.phfr.de/login

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fernwartungssoftware TeamViewer bzw. ZIK-Remote

Wir haben die Möglichkeit bei Problemen (Fehlermeldungen, Konfigurationseinstellungen) auf Ihrem NB/PC per Fernwartung Hilfe zu leisten. Treten Sie dazu bitte mit uns (wie unter ZIK-Support beschrieben) in Verbindung.


ZIK - Support

Der ZIK-Support dient allen Mitgliedern der PH-Freiburg als Anlaufstelle hinsichtlich der Chipkarten und der Software LSF (Hochschulportal).

Darüber hinaus ist der ZIK-Support zuständig für die Telefongeräte sowie für Fragen und Probleme rund um Ihren Arbeitsplatzrechner aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PH-Freiburg.

Der ZIK-Support ist hierbei zuständig für die Technik der EDV-Geräte (Arbeitsplatzrechner mit zugehörigen Peripheriegeräten) sowie das Funktionieren der Standard-Software.

Wichtige Informationen zum ZIK-Support finden Sie hier. (Öffnungszeiten / Wie erreiche ich den ZIK-Support? / usw.)