Vergangene Veranstaltungen im Detail

Didaktik im Dialog – Methoden und Szenarien für E-Learning

Online-Fortbildung und Kooperationsprojekt (Beginn: 19. Juni 2006)


Lernplattformen bieten die Chance, einfach und schnell virtuelle Lehr-/und Lernszenarien in die Präsenzlehre einer Hochschule zu integrieren. An unserer Hochschule hat sich stud.ip als Plattform etabliert und wird von Lehrenden wie Studierenden sehr geschätzt.

Es keimen die Ideen für didaktisch innovative Veranstaltungen unter Nutzung der vielfältigen technischen Möglichkeiten – sowohl für die Lehre, wie auch für Unterrichtsprojekte. Entsprechend besteht bei Lehrenden wie Studierenden Bedarf nach Aus-/Fortbildung zu Onlinemethoden.

Diese sechswöchige Online-Fortbildung wird mit einem Seminar für Studierende verbunden. Sie lernen Möglichkeiten der Kooperation, wie die Arbeit mit WIKI´s, Webquests und Weblogs, sowie der Kommunikation, wie die Arbeit mit Foren und Chats, für verschiedene Einsatzszenarien kennen.

Dabei werden Ihnen die Studierenden sowohl inhaltlich zuarbeiten, wie auch als Diskussionspartner und als „Teilnehmende zum Ausprobieren“ der Sie interessierenden Methoden zur Verfügung stehen. Gleichzeitig haben die Studierenden die Möglichkeit zu hinterfragen und Feedback zu geben. So haben beide Teilnehmendengruppen Vorteile von der Kooperation – jeder Gruppe kann die eigenen Ziele erreichen und profitiert von der anderen.

Die Fortbildung wird online – also für Sie mit freier Zeiteinteilung und ortsunabhängig – durchgeführt.

Ziel
Ziel der Veranstaltung ist es, sich ein Repertoire zeitgünstiger und dennoch effektiver Methoden für die eigene Lehre aufzubauen und E-Learning, vor allem virtuelle Kooparationsformen, gewinnbringend zu erfahren.

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzung
Lehrende, die bereits grundlegende Erfahrungen im Umgang mit der Lernplattform stud.ip besitzen. Pro Woche müssen etwa 2 Stunden Zeit aufgewendet werden.

Zeit und Ort
Die Online-Fortbildung beginnt am Montag, den 19. Juni 2006, und dauert bis zum 24. Juli 2006.

Teilnehmerzahl
Der Kurs ist auf 10 Teilnehmer/innen begrenzt.

Anbietende Einrichtung / Ansprechpartnerin
Die Fortbildung wird von Frau Dr. K.E. Kohl (medien|kompetenz|zentrum) angeboten. Fragen und Anmeldung

Für Hochschullehrende ist die Teilnahme an dieser Veranstaltung anerkennungsfähig für das „Baden-Württemberg-Zertifikat Hochschullehre“ der Universitäten des Landes.