Vergangene Veranstaltungen im Detail

Workshop "Forschen(d) lernen aber wie?"

Studierende in Forschungsprojekte einbinden (Montag, 29.05.2006, 14:30 - 18:00 Uhr)


Wer kennt sie nicht, die immer wieder zu hörende Klage, aktuelle Forschungsergebnisse fänden kaum Eingang in die pädagogische Praxis!!!

Forschung ist zentrales Anliegen einer jeden Hochschule, Forschung ist Aufgabe der Hochschullehrenden. Studierende nehmen Forschungsergebnisse zur Kenntnis und berücksichtigen sie als eine Basis der Didaktik.

Aber: Für Studierende wird es immer schwieriger, die Vielfalt und Komplexität der Forschungsansätze zu durchschauen, den Überblick zu gewinnen sowie Ergebnisse hinsichtlich ihrer Relevanz einzuordnen und zu bewerten.

Daher unsere Fragen: Wie können Studierende diese wichtige Kompetenz erwerben? Wo und wann können sie Einblicke in konkrete Forschungsprojekte gewinnen, aktiv werden und sich am Forschungsprozess beteiligen? Wie kann die Einbindung von Studierenden in aktuelle Forschungsprojekte an der Hochschule aussehen und weiter gefördert werden?

Denn: Die Sicht von Innen durch Mitarbeiten in einem Forschungsprojekt sensibilisiert für Forschungsfragestellungen und -methoden und stärkt die eigene Reflexionskompetenz über Forschungen, auch im Hinblick auf deren Plausibilität. Durch Forschungserfahrungen in Projekten sind Studierende später als Lehrpersonen geneigter, ihren eigenen Unterricht zu erforschen und dadurch die professionelle Reflexion zu vertiefen.

Ansprechpartner/in: 
FuN-Kolleg "Hauptschule" / Abteilung Hochschuldidaktik im ZWH
Prof.in Dr. Ingelore Oomen-Welke und Marion Degenhardt.
Fragen und / oder Anmeldung bitte an eine der beiden Ansprechpartnerinnen richten

Zeit und Ort:
Montag, 29.05.2006, 14:30 - 18:00 Uhr
Ort: KG II, -101