VIDEOTUTORIALS

Portfolios nehmen im Kontext der Lehrentwicklung eine wichtige Rolle ein. Allerdings stellt sich immer wieder die Frage, wo die didaktischen Chancen und Herausforderungen liegen, die mit dieser Arbeitsform verbunden sind.
Auch wenn die Integration von Portfolios in Studium und Lehre vielfältige Möglichkeiten zur Förderung eines reflexiven, forschenden, individualisierten und nachhaltigen Lernens und zum kompetenzorientierten Prüfen eröffnet, bleibt die Herausforderung, dass "Portfolio" ein vielschichtiger Begriff ist, so dass für die Beteiligten - Lehrende, Studierende und Kolleg*innen im Fach - nicht immer
ersichtlich ist, was damit im konkreten Kontext gemeint ist, zu welchem Zweck Portfolios eingesetzt werden und wie sie ausgestaltet sein sollen sowie welcher Arbeitsaufwand für die Beteiligten damit verbunden ist.

In diesem Vortrag (der im Rahmen eines "Hochschuldidaktik-Frühstücks" an der Universität Freiburg aufgezeichnet wurde) werden zunächst unterschiedliche Portfoliovarianten und Einsatzszenarien sowie ein Klassifikationsschema zur Einordnung der jeweiligen Varianten vorgestellt. Anschließend werden die verschiedenen Einsatzszenarien konkretisiert und im Hinblick auf die Realisierungsmöglichkeiten diskutiert.

Datum: 24.02.2017

Referentin: Marion Degenhardt

Hier geht´s zum Video