Nationale Drittmittelprojekte einwerben & durchführen

Unterstützung im Vorfeld

Die Projektleiter*innen sind verantwortlich für den Rahmen und sollten die notwendigen Ausgaben überblicken (Laufzeit, Qualifikation des Personals, was benötigt man zur Durchführung).

Unterstützung bei Ausschreibungen und Ideen zum Antrag:

Das Team des Sachgebiet Drittmittel unterstützt Sie gerne bei:

  • Kalkulation der verschiedenen Kostenpositionen (Personal-, Sach- und Reisekosten etc.), siehe auch Checkliste zu Kostenpositionen.
    Zur Kostenkalkulation stehen Ihnen drei unterschiedliche Finanzpläne zur Verfügung
  • Verträge – Vertragsverhandlungen, Bedingungen, Rechte und Pflichten etc.
  • Regelungen und Kalkulation zu Steuern, Gewinn und Overhead

Projektstart

Vor dem Start des Projekts reicht jede/r Projektleiter*in die Drittmittelanzeige (DMA) zusammen mit dem Antrag, dem Finanzplan, der Bewilligung oder dem noch nicht unterschriebenen Vertrag ein. Das Sachgebiet Drittmittel vergibt dafür eine Projektnummer (Kostenträger), den Sie bitte bei Fragen oder Rechnungen immer angeben. Zudem vergibt die Kasse ein Kassenzeichen, damit die Geldeingänge entsprechend zugeordnet werden können.

Während der Projektlaufzeit

Während der gesamten Laufzeit des Projektes trägt der/die Projektleiter*in die Verantwortung für die Durchfürhung und Umsetzung. 

Aufgaben der Projektleriter*in:

  • Trägt inhaltliche Verantwortung für Umsetzung
  • Informiert Geldgeber und Drittmittelabteilung über inhaltliche Änderungen
  • Verantwortet Bewirtschaftung des Projekts gemäß Antrag und vorliegendem Finanzplan
  • Trägt Budgetverantwortung und kontrolliert über QIS-FSV oder über Berichte

Das Team des Sachgebiet Drittmittel unterstützt Sie gerne bei:

  • Mittelabruf
  • Verwendungsnachweis
  • Endabrechnung
  • Berät und kalkuliert Modifikationen (z. B. Personalwechsel)
  • Änderungen der Ausgabenkategorie oder Mittelverschiebung

Projektabschluss

Text zum Projektabschluss

Ansprechpartner*innen