Erfahrungsbericht

 

Erfahrungsbericht einer japanischen Austauschstudentin

Name: Riho Kato
Heimatuniversität: Aichi University of Education
Zeitraum: 01.10.2014 - 26.08.2015
Studienfächer: Internationale Kultur, Geschichtswissenschaft


 

Im Oktober 2014 fing mein Semester an der PH Freiburg an und bisher hatte ich viele schöne Erlebnisse. Davon beschreibe ich ein paar Erfahrungen, die für mich besonders interessant waren.

Besuch des Unternehmens "K&U Bäckerei"

In meinem ersten Semester nahm ich am Seminar “Landeskunde Deutschlands“ teil und besuchte das Unternehmen “K&U Bäckerei“. Ich besuchte noch ein paar andere Firmen aber seit langem interessiere ich mich für die deutsche Esskultur, deshalb gefiel mir dieser Besuch sehr gut. Bei einer Führung durch die Fabrik wurde mir gezeigt, wie die Menge an Waren hergestellt wird. Dieser Besuch nahm einen großen Einfluss auf mich und jetzt habe ich großes Interesse an der deutschen Brotkultur und dem deutschen Ausbildungssystem.

Unterricht an einer deutschen Schule

Dank meinen Professoren hatte ich die Gelegenheit Schulen zu besuchen und mehrere Unterrichtsstunden zu beobachten. Dadurch fand ich viele Unterschiede im Vergleich mit japanischen Schulen. Nach diesen Besuchen habe ich Interesse dafür, wie die deutschen Schüler an der Schule die inländische Geschichte lernen und mit welchen Fotos, welche Ereignisse beschrieben werden. Es wäre schön, wenn ich einen Vergleich in den Schulbüchern der Grundschule oder Realschule durchführen könnte.

Reisen zu Weihnachtsmärkten und dem Frühlingsfest

Während meines Aufenthaltes reiste ich durch Deutschland und sah viele Weltkulturerbe und schöne Schlösser aber für mich waren die Reisen zu Weihnachtsmärkten und zum Frühlingsfest besonders interessant. Um die deutsche Kultur zu erfahren, denke ich, dass diese Reisen bestimmt wichtig waren, weil ich verschiedene Traditionen und wie Deutsche feiern genau anschauen konnte. An den Weihnachtsmärkten fand ich nicht nur die Atmosphäre interessant, sondern auch wie besonders Weihnachten in Deutschland ist. Auf dem Frühlingsfest trug ich schließlich ein Dirndl und hatte viel Spaß. Genau wie echte Deutsche!

Die meisten Leute, die ich überall in Deutschland traf, waren nett und freundlich, obwohl meine Deutschkenntnisse nicht so gut sind. Alle Erfahrungen meines Aufenthaltes motivierten mich meine Sprachkenntnisse zu verbessern und weiter zu lernen. Ich möchte einen Beruf mit Bezug zur deutschen Sprache ergreifen und wieder nach Deutschland zurückkehren.